Xenon (alt MJ2002) ALWR Steuergerät Probleme

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Xenon (alt MJ2002) ALWR Steuergerät Probleme

      Habe folgendes Problem.

      Mein Golf IV mit OEM-Xenons alte Version (HID STG im Radkasten und ALWR STG am linken SW) hat spradisch Probleme mit der autom. Einstellung der Leuchtweite.

      Das Problem nimmt mit sinkenden Temp. zu!
      Ab 3-5°C und drunter gehts so gut wie gar nicht mehr oder nur sehr selten.
      Komme dann mit Diagnose-SW auch nicht mehr auf das STG drauf!
      Kabelbruch bis zum 12Pol. Stecker am SW ist bereits ausgeschlossen.
      Im letzten SOmmer gabs das Problem nicht, aber im letzten Winter hatte ich das auch schon mal festgestellt im Rahmen der Vorbereitung für TÜV. War dann aber wieder weg.

      Die Motoren fahren auch NICHT wie im Fehlerfall auf die unterste Position. Sie bewegen sich einfach gar nicht.
      Habe die Vermutung das das STG keine Spannung bekommt, weil dann eben auch die Diagnose nicht mehr geht.

      Habe auch schon mal das ALWR STG abgeschraubt und die Kontakte sind sauber und nicht korrodiert.

      Kann nur noch ein Wackelkontakt im SW sein, der die Kabel zum STG führt oder im STG ein Platinenproblem, kalte Lötstelle oder so was.

      Das was mich aber wundert, ist dass die SW sich gar nicht bewegen im Fehlerfall.
      Wenn vom STG kein Signal kommt, müssten die doch ganz nach unten fahren oder nicht?

      Die Stellmotoren haben ja auch eigene Spannung anliegen und bekommen vom STG die Steuerspannung.
      Wenn nichts kommt, müssten die doch komplett runterfahren.

      Hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt?
      Wo kann ich noch genau suchen?

      Kann evtl. das STG einen weg haben? Finde ich aber eher unwahrscheinlich oder?

      Gruß
      Dirk