Grünspan am Motor...was ist das?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Grünspan am Motor...was ist das?

      Hallo,

      bei der Ölstandskontrolle fiel mir heute folgendes auf:

      Wenn man vor dem Auto steht und in den Motorraum blickt, kann man vorne (also zur Stoßstange hin) links (also Beifahrerseite) unten direkt neben dem Kühler, wo Kühlerschläuche bzw. Leitungen der Klimaanlage langlaufen, eine Art Grünspan oder Moos sehen.
      Ich weiss nicht, was es ist oder wo es herkommt, aber es breitet sich dann auf der darunterliegenden Unterbodenverkleidung aus. Es war etwas feucht dort, aber das kann auch durch die Regenfahrt gekommen sein.

      Meine Frage: Was könnte das sein?

      Kühlerflüssigkeit? Dagegen spricht meines Erachtens, dass die Kühlerflüssigkeit ja eher lilafarben ist und ich keinen Kühlwasserverlust feststellen konnte.

      Irgendetwas aus der Klimaanlage? Aber wenn Kältemittel entweicht, wäre das ja nicht sichtbar.

      Vor einiger Zeit wurde mal ein Kontrastmittel für die Klimaanlage benutzt, da dort ein Schalter defekt war. Könnten das Rückstände davon sein?

      Foto kann ich morgen nachreichen, sofern erforderlich.



      Danke schonmal im Voraus für die Hilfe.

    • Moin,

      ein Bild wäre nicht schlecht.

      Ist das Grün ehr dunkel oder hell/neon??

      Das Kontrastmittel der Klimaanlage ist in der Regel neongrün.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • Bild reiche ich morgen nach.

      Es ist eher hellgrün bzw. neongrün. Was mich wundert ist, dass es mir bislang nie aufgefallen ist. Da es eben schon dunkel war, war ich mit einer LED-Taschenlampe zugange. Könnte das damit zu tun haben, also dass man das Kontrastmittel bei Tageslicht nicht oder nur schlecht erkennen kann, aber mit einer LED-Lampe (die ja ein sehr kaltes, weisses Licht hat) deutlich sieht?

      Wenn es Kontrastmittel ist, ist es dann noch vom letzten Mal oder kann es sein, dass schon wieder etwas undicht ist? Wird das Kontrastmittel dem Kältemittel beigemischt oder wird es auf die evtl. Austrittspunkte gesprüht?

    • Also wenn die Undichtigkeit groß genug ist, dann sieht man es auch ohne Lampe, zur genauen Kontrolle gibt es bei VW ne Schwarzlichtlampe und ne gelbe "CSI-Brille" :D

      I'm not low but faster than you...

    • So, ich habe jetzt mal ein Foto gemacht. Es ist zwar nicht so gut zu erkennen, aber ich denke, man kann es doch sehen.

      Heute Morgen war ich bei meiner freien Werkstatt und die meinte, dass es sich um Kontrastmittel handelt. Man kann allerdings nicht sagen, ob es noch von der damaligen Reparatur stammt und einfach nicht weggewischt wurde oder ob die Anlage erneut undicht ist. Bislang merke ich allerdings kein Zischen oder Klopfen der Klimaanlage beim Einschalten, wie es vor der Reparatur der Fall war. Ich gehe daher einfach mal davon aus, dass es sich um altes Kontrastmittel handelt, was ncht entfernt wurde.

    • Ja, der Meister hat mir empfohlen, es erstmal so zu belassen und beim nächsten Ölwechsel will er es dann mal richtig reinigenund dann kann man ja sehen, ob es erneut auftritt.

      Solange die Klimaanlage problemlos funktioniert, würde er jedenfalls nichts machen. Und wenn sie anfängt zu schwächeln, da das Kältemittel sich verflüchtigt, muss man eh schauen, woran es liegt.

      Danke erstmal an alle für die Hilfe.

    • Moin,

      das sieht sehr nach Tracer (Kontrastmittel) aus.

      Wie schon geschrieben, solange alles funktioniert würde ich es beobachten und ggf. die Stelle etwas reinigen.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • Kaii68 schrieb:

      klimaflüssigkeit !

      weil:

      vw hat bei fast allen modellen g12 drin und das ist orange/rot ;)


      Du schreibst hier was von Kühlflüssigkeit.
      Hier wird aber über Kältemittel geredet (R134a) ;)

      Gruß Dennis

    • Phil1990 schrieb:

      Also Grünspan ensteht meines Wissens nach nur wenn Kupfer in Verbindung mit einer Säure wie Essig kommt. Häufig wird Grünspan aber auch mit Patina verwechselt.

      Also ich habe mal vor 20 Jahren in der Schule gelernt,daß die Patinaschicht der Fachausdruck für den "Grünspan" ist.

      Zum Thema ;)
      Das selbe habe ich bei meinem Ver auch schon seit 3 Jahren und das trat kurz nach der Auslieferung auf.
      Der :) sagte zu mir, beobachten und das mach ich schon ganze 3 Jahre lang :huh:
      Habe aber dadurch kein Verlust von Klimaflüssigkeit.