1.6i -> Ölfresser?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.6i -> Ölfresser?

      Moin,

      Mein 1.6er, 102PS, verbraucht sehr viel Öl. (Fülle fast alle 2000km 1Liter 5W30 nach)

      Ist das ein normaler Verbrauch bei dem Motor? Kommt mir sehr viel vor.!
      Welches Öl fahrt Ihr beim 1.6er? Woran kann der Verbrauch liegen?
      Ölwechsel auf ein anderes Öl?

      Danke für eure Hilfe

      JD 8)

    • zu deinen fragen kann ich nichts sagen....aber mein ehemaliger 1.6 hatte von 0-70tkm ca 0,5l zusätzlich verbraucht. aber laut boardbuch sind deine werte noch "normal"...

      gruss martin

    • Sry aber ist das nicht das falsche Öl für einen Benziner? Benutzen Benziner nicht 5w40 in der Regel? Halte die Viskosität von 30 für falsch? Oder irre ich? Vll kommt daher der erhöhte Verbrauch

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • Ab Werk werden die im Longlifeservice ausgeliefert unter Verwendung von Longlifeöl. Longlifeöle haben IMMER die Viskoklasse 5w30.
      Je nach Sorte variieren hier die Verdampfungsverluste. Wobei Castrol hier erfahrungsgemäß oft großen Schwund aufweist. Ich würd fast tippen, dass der Verbrauch mit dem Wechsel auf eine andere Sorte 5w30, bzw andere Viskoklasse geringer wird, wenn nicht sogar verschwindet.
      Ich bevorzuge 5w40er Öle.

      [customized] - NWT powered

    • und könnte ich ohne Weiteres auf ein 5W40er Öl Wechseln??
      Hilft mir da mein Freundlicher? oder ATU?
      Welches Öl ist denn so das Optimum für den 1.6er??

    • Kein messbarer Ölschwund kann auch bedeuten....... Öl wurde verbraucht, aber aufgrund von erhöhtem Spriteintrag, Blowby und Kondenswasser ist der Schwund aufgefüllt und der Messtab zeigt das normale Füllmass an. Ursache sind meist Kurzstrecken bzw manche Motoren neigen aufgrund ihrer Konstruktion zu erhöhtem Eintrag. Der VR6 ist beispielsweise so ein Kandidat. Auch Motoren in Leichtbauweise mit viel Aluminium. In Sicherheit kann sich nur wiegen wer mal eine Ölanalyse macht. Dort wird der Spritanteil bestimmt.
      Ich hatte schon einige Leute die behaupteten sie hätten kein Schwund. Dann zogen wir ne Probe und schickten sie ins Labor. Das Aufwachen war dann groß, als man weit über 2 % Sprit feststellte

      [customized] - NWT powered