Hilfe für einen "Newbie" - 17 oder 18 Zoll Enkei?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hilfe für einen "Newbie" - 17 oder 18 Zoll Enkei?

      Moinsen,

      bin neu im Forum und auch in Sachen Felgen/Reifen ein ziemlicher Newbie. Bald werd ich ein neues Auto (Golf 6 TDI 140PS "Style" in Moonlight Blue Perleffekt) mein Eigen nennen und obwohl der Sommer noch fern ist, macht man sich ja schon Gedanken über mögliche Felgen - zumal man die evtl. gleich günstiger mitkaufen könnte.

      Als Felgen habe ich mir die Enkei Yamato bzw. die Enkei Wakasa ausgeguckt. Jetzt stellt sich nur die Frage nach der Größe - 17 oder 18 Zoll. In dem TÜV-Gutachten zu den 8Jx18" ET 45 heißt es bspw für 225/40R18 ...


      "Die Radabdeckung an Achse 1 ist durch Ausstellen der Frontschürze und des Kotflügels oder
      durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 0°bis 30°vor Radmitte
      herzustellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal
      möglichen Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben
      genannten Bereich abgedeckt sein."










      Das heißt für mich, dass ich bauliche Veränderungen an der Karosserie vornehmen muss - was ich gar keinen will. Demnach kämen nur die 17" Felgen in Frage, da für diese im TÜV Gutachten keine Einschränkungen (für 225/40R17) genannt werden, oder?


      Außerdem werden mit dem Autor regelmäßig lange Strecken zurückgelegt - ca. 500-600km am Stück. Dementsprechend ist der Faktor "Komfort" und "Autobahntauglichkeit" nicht ganz unwichtig. Wie seht ihr die Lage - 17" oder 18"? Und welche Reifen dazu (nur von Continental)?


      Wie ihr seht, habe ich nicht unbedingt nen Plan. Daher schon mal Danke im voraus.




      mfg

    • ich würd mal sagen das kommt auf den geschmack an... ich hab z.b. 8x19 et 44 mit 225/35/19 druf und das passt 1a. die enkei felgen seh auch echt nett aus, gibts die noch ne nummer größer ? aber egal ob 17, 18 oder 19.... ohne ne tieferlegung sieht das ganze bescheiden aus^^

      gruß

    • Die 18er passen beim Serienfahrwerk auf jeden Fall so drunter. Jedoch würde ich ab 17" auch zu einer Tieferlegung raten, da das sonst einfach nach Crossgolf aussieht.

      1.4 Comfortline DeepBlack: R-Front | R-Line Seitenschweller | R-Dachkantenspoiler |GTI Heck mit GTI ESD | Bi-Xenon | R-LED Rückleuchten | Eibach Sportline |19" VW Talladega Silber mit 225/35 | 17" VW Porto Winter| R-Line Mufu Lenkrad | MFA Premium | R20 Top-Sportsitze| OEM LED KZB | FSE Premium | RNS310 | DWA |
      VCDS HEX-NET & VAG CAN Professional (VCP) Codierungen, Parameter, Flashen im Raum Dortmund/Bochum -> PN! !
    • Die Enkei gibt's nur in 16", 17" und 18". 19" fällt daher flach ...

      Wie gesagt ... bauliche Veränderungen (z.B. tieferlegen) will ich nicht vornehmen. Wenn die 18" so unter das Serienfahrwerk passen, wieso wird dann in dem TÜV Gutachten, welches an der ABE hängt, bauliche Veränderungen gefordert?

    • Dann nimm lieber die 17er. Die sehen mit dem Serienfahrwerk einfach stimmiger aus. ;)

      1.4 Comfortline DeepBlack: R-Front | R-Line Seitenschweller | R-Dachkantenspoiler |GTI Heck mit GTI ESD | Bi-Xenon | R-LED Rückleuchten | Eibach Sportline |19" VW Talladega Silber mit 225/35 | 17" VW Porto Winter| R-Line Mufu Lenkrad | MFA Premium | R20 Top-Sportsitze| OEM LED KZB | FSE Premium | RNS310 | DWA |
      VCDS HEX-NET & VAG CAN Professional (VCP) Codierungen, Parameter, Flashen im Raum Dortmund/Bochum -> PN! !
    • Moin,

      die "bauliche Veränderung" sind 2 Plastikteile, die du vorne am Raskasten anschrauben musst.

      Dazu musst du nur 2 Schrauben von der Radhausschale rausdrehen und die Teile da drunterschrauben.

      Ist also zu 100% rückrüstbar.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • moellering schrieb:

      Die Enkei gibt's nur in 16", 17" und 18". 19" fällt daher flach ...

      Wie gesagt ... bauliche Veränderungen (z.B. tieferlegen) will ich nicht vornehmen. Wenn die 18" so unter das Serienfahrwerk passen, wieso wird dann in dem TÜV Gutachten, welches an der ABE hängt, bauliche Veränderungen gefordert?


      Hallo moellering,
      diese Textpasasgen stehen in fast jedem Felgengutachten. Praxisnahe Infos bekommst du von den Leuten, die selbst schon Felgen in diesen Dimensionen an ihrem Golf haben.
      Ich fahre selbst 8x18ET45 mit 225/40R18 Reifen, und habe baulich sonst nichts an Fahrwerk oder Karosserie verändert.

      Da solche Fragen sehr oft auftauchen, hilft dir die Suchfunktion hier auch weiter.
      z.B. [Golf 6] 8x18 ET 45

      Gruß Linx,
      meinGOLF.de Moderator

    • hey du sagtest zwar du willst am fahrwerk nix ändern.... aber ich habe von meinem GTD noch das original fahrwerk liegen keine
      5tkm alt. damit kommste laut vw 15-20mm runter, das ist nicht viel aber macht schon was her. und du bist deutlich sportlicher unterwegs.

      würde es dir günstig abgeben

    • wenn du dir den style holst, dann investiere doch 800 euro mehr für das style plus paket und du hast schöne 17 zoller, nen sportfahrwerk und nen schiebedach! für den preis, würde ich es auf jeden fall dazu bestellen...