Pflegeanleitung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Pflegeanleitung

      So ersteinmal habe ich eine super Pflege Anleitung im GTI Forum gefunden. Ich habe sie hier im Forum noch nicht gesehen oder gefunden daher verlinke ich sie euch mal und hoffe das wir ein wenig über die beschriebenen Dinge zu diskutieren.

      Pflege Anleitung PDF

      Eine kleine Grundausstattung mit Excenterpoliermaschiene, die DB 5200 und ein wenig Reinigungsmittel habe ich mir schon besorgt.

      Meine Frage ist ob die scharfe Politur bei einem neuen, nicht verblassten Lack von nöten ist da die scharfe politur etwas mehr abrasiv arbeitet. Eigentlich möchte ich meinen Lack nur jetzt im Winter vor dem Salz auf den Straßen schützen, den Lack deswegen versiegeln. Ich werde wohl meinen Wagen nach diesen Schritten fertig machen aber die scharfe Politur weglassen oder was meint ihr?

      lieben gruß und frohe Weihnachten :)

    • GT-140 schrieb:

      Meine Frage ist ob die scharfe Politur bei einem neuen, nicht verblassten Lack von nöten ist da die scharfe politur etwas mehr abrasiv arbeitet.

      Die in der Anleitung beschriebene Politur ist schon relativ alt, Menzerna hat mittlerweile eine neuere Serie im Angebot. Die für Normalnutzer interessantesten Polituren sind die PF2500 und die SF4000. Die 2500er würde ich als mittelstark beschreiben und die 4000er als Finishpolitur. Ich selber handhabe es so, Neuwagen, oder mein eigenes Auto bearbeitet ich mit der 4000er, einfach aus dem Grund da der Lack dauerhaft gepflegt wird und kaum Oberflächenschäden aufweist. Autos die vorher nicht aufbereitet wurden würde ich unbedingt mit der PF2500 auf einem Orangenen Lake Country Pad bearbeiten, hier muss man kaum Angst vor zu starkem Lackabtrag haben, ist noch eine relativ milde Kombination
      Was noch dazu kommt, die polierst mit einer Exzentermaschine auf dem relativ harten VW Lack. Mit der SF4000 reißt du da fast gar nichts. Ich nutze eine Rotationsmaschine, diese kann man sehr gut mit dieser Politur fahren, aber auch nur aus dem Grund dass Rotationsmaschinen einen höheren Abtragsleistung erzielen.

      Wie gedenkst du deinen Wagen eigentlich zu konservieren? Das SF4000 kann man wenn man es ordentlich auspoliert schon als Precleaner für Wachse oder Versiegelungen nehmen.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • hey,

      ich habe als scharfe politur die die Menzerna PO85 RD 3.02 und als Hochglanzpolitur die Menzerna PO 106 FA, wie aus der Beschreibung. Beides aber noch nicht benutzt also wenn du mir davon abrätst kann ich sie retoureschicken/ tauschen.


      StraightShooter schrieb:

      Wie gedenkst du deinen Wagen eigentlich zu konservieren? Das SF4000 kann man wenn man es ordentlich auspoliert schon als Precleaner für Wachse oder Versiegelungen nehmen.


      Konservieren, Versiegeln meinst du?

      Politur: die Menzerna PO 106 FA mit weichem Polierpad, das Lake Country weiß
      Grundierung: Dodo Juice Lime Prime mit Schaumstoff Applikator und Microfasertuch auf Hochglanz bringen.
      Lackschutz- Versieglung: Zaino Z-2 dünn auftragen, müssen danach ablüften. Überschüssiges Material mit einem Microfasertuch entfernen und Lack auf Hochglanz bringen.

      So richtig? Gehts einfacher, besser?
    • Also erst mal brauchst du dir keine neue Politur kaufen, auch die alten machen ihren Dienst sehr gut.

      GT-140 schrieb:

      So richtig? Gehts einfacher, besser?


      Also in deiner Arbeitsplanung sind einige Fehler.

      Erst mal die Menzerna PO 106 FA solltest du nicht mit einem weißen Pad verarbeiten, damit wirst du absolut nichts reißen, schon gar nicht bei einer Exzentermaschine. Das Orangene Pad ist hier Mittel der Wahl, in meinen Augen ist das die perfekte Kombination für eine Exzentermaschine und auch passt die Abrasivität sehr gut du kannst sie also in einer guten Auspolieren und die Oberfläche danach ist sehr gut. Mit dieser Kombination sollte man zumindest einen Großteil an Hologrammen und Swirls aus dem Lack raus bekommen evtl. sind hier 2 Durchgänge nötig.

      Dodo Juice Lime Prime und Zaino Z2 vertragen sich nicht, der Lime Prime enthält Öle, die auch nach dem abwischen mit dem Mikrofasertuch zurückbleiben. Bei einem Wachs ist das nicht so schlimm, da sie im Falle von z.B. Dodo Juice Wachsen mit eben diesen Rückständen reagieren und eine bessere Bindung eingehen. Zaino hingegen ist eine synthetische Versiegelung (auf Polymerbasis) diese benötigt zwingend eine absolut reine Oberfläche ohne Rückstände. Als Precleaner fallen mir hier zwei Produkte ein, einmal das Chemical Guys Vertua-Bond (ein universal Precleaner für alle Versiegelungen) oder was auch meine persönliche Empfehlung wäre das Zaino AIO. Letzteres ist der Precleaner von Zaino, der auch schon gleich die erste Schicht der Versieglung darstellt. Nachdem die Oberfläche mit dem AIO behandelt hast kannst du dann direkt mit dem Z2 weitermachen. Beim Schichten sollte man zwischen jeder Schicht den Glanzverstärker Z6 nutzen.

      Klingt kompliziert, daher jetzt nochmal simpel Zusammengefasst wie du allgemein vorgehen solltest.
      -Auto waschen (nicht abtrockenen)
      -Auto kneten (vor dem Polieren dringendst empfohlen, als Gleitmittel entweder Shampowasser oder Detailer, ich bevorzuge Schampoowasser)
      -Im Falle von Shampoowasser muss der Wagen nun nochmal gewaschen werden, beim Detailer kann man die Reste bereits während des Knetens mit einem Mikrofasertuch abtragen)
      -Auto gewissenhaft Abkleben
      -Auto Polieren
      -Auto nochmal waschen und trocknen um den Politurstaub zu entferen
      -Nun kann das Zaino AIO angewendet werden
      -Jetzt den Zaino Z6 verwenden (sparsam verwenden)
      -Nun eine Schicht Z2 (und 24h Wartezeit)
      -wieder eine Schicht Z6
      -eine weitere Schicht Z2(und 24h Wartezeit)
      -wieder eine Schicht Z6

      Nun ist der Grundschutz fertig gestellt, wenn man den ultimativen Glanz will, kann man nun nochmal das Z2 gefolgt vom Z6 anwenden.

      Wichtig bei Zaino Produkten ist, dass man sich penibel an die Zeitvorgaben hält, die 24h sind schon eine lange Zeit, wenn man sie beschleunigen will benötigt man das Zaino ZFX Zaino Flash Cure Accelerator Additive dieses mischt man zum Z2 und kann dadurch die Wartezeit von 24h auf 1h verkürzen.

      Du siehst, mit Zaino hast du dich für ein anspruchsvolles Produkt entschieden.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator