Funktionsprinzip des Winterfahrprogramm?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Funktionsprinzip des Winterfahrprogramm?

      Tagchen Leute :)
      Da es in letzter zeit hier ziemlich viel schnee gab und ich es einfach mal ausprobieren wollte, bin ich bei ziemlich schlechten Wetter ab und zu mit dem Winterfahrprogramm gefahren (gabs das eigentlich in allen Motorisierungen?)...Naja, aufjedenfall hat es meiner Ansicht nach sogar etwas gebracht (/am anfang hab ich es noch belächelt^^)
      Nun mal meine Frage zur Funktion:
      Wie funktioniert es denn genau???
      Im Serviceheft steht drinne, das es Das Motordrehmoment anhebt um ein leichteres An?-fahren zu ermöglichen...
      Kann mir mal jemand genau erklären wie nur das Drehmoment erhöht wird?...Höhere einspritzung wäre ja eine höhere Drehzahl, aber die drehzahl erhöht sich nicht wirklich, obwohl es einem so vorkommt als wäre der Motor "träger"... Wird also etwas an der Übersetztung des DSG verändert?
      Achso, und gibt es eine Begrenzung wie schnell man damit fahren darf? :D
      Mein dsg hat letztens als es bergauf ging mit 70km/h angefangen zu "pfeifen"....wahrscheinlich kein gutes zeichen?...war auch das einzige und letzte mal das ich im wintermodus so schnell gefahren bin^^

      TY im voraus :thumbsup:

      Bremsen ist vergeudete Bewegungsenergie :love:

    • ich kenne nur den wintermodus, den man mit der W On Taste einschaltet, meine aber, dass es den im Diesel nicht gibt.
      Bei meinem TSI sorgt der dafür, dass die Drehzahl eher begrenzt wird und einfach nicht so viel Leistung zur Verfügung steht, Hintergrund dabei ist, dass bei kalten Temperaturen der Turbo nicht von vornherein voll beansprucht werden soll.
      Ob das Drehmoment beim anfahren angehoben, das weiß ich nicht

      MfG. Chrischan

    • Mein GT Sport 2.0 TDI hat die W-Taste auch. Benutz ich aber nie, auch bei Schnee nicht, weil du das Pedal 3x so weit durchtreten musst bis der Motor mal Gas annimmt.

      Octavia 3 Combi Scout / 184 PS CR TDI / DSG / 4x4
    • chrischan schrieb:

      ich kenne nur den wintermodus, den man mit der W On Taste einschaltet, meine aber, dass es den im Diesel nicht gibt.


      Also den W On Taster gibt es nur bei den 170PS Motorisierungen, also sowohl beim Benziner wie auch beim Diesel. Einen echten Sinn hat die Taste nicht, aber bei den GT Modellen wollte VW mal etwas "spielen" (siehe Boostanzeige beim 170 PS TSI :S ).

      Mit der Beschreibung aus der Anleitung gehe ich nicht konform, klar ist es möglich über Kennfeld das Drehmoment anders zu verteilen, ebenso es zu begrenzen. Die Beschreibung, das Drehmoment würde erhöht werden ist aber unlogisch, eher ist es anders herum, da man im Schnee mit viel Drehmoment die Reifen viel schneller zum Durchdrehen bringt. Meines Wissens ist es so, dass durch das Winterfahrprogramm Leistung im niedrigen Drehzahlbereich weggenommen wird, so dass auch der letzte Mensch problemfrei Anfahren kann.

      Ein echter Sinn stecht hinter die Taste (bzw. der Modus) nicht, sonst hätte man sie beim GTI bzw. dem ED30 auch eingebaut.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Also da ich die Taste hab, melde ich mich mal zu Wort.
      Durch betätigen der Taste wird die Gasannahme sehr stark eingeschränkt. Man muss schon voll durchdrücken damit sich der Kompressor rührt. Außerdem wird auch der Ladedruck stark beschränkt. Zu sehen via VCDS oder auch der Boostanzeige die maximal zur Hälfte ausschlägt. (Ich sehs auch noch in der E-MFA) Des was es bringen soll, dass beim anfahren die Räder nicht so stark durchdrehen kann ich nur bestätigen. Nutze des Winterfahrprogramm vorallem bei Näse wo die 170PS doch etwas auf die Reifen gehen. Übrigens is des Programm auch toll um Sprit zu sparen :thumbsup:

    • Meines Wissens ist es so, dass durch das Winterfahrprogramm Leistung im niedrigen Drehzahlbereich weggenommen wird, so dass auch der letzte Mensch problemfrei Anfahren kann.

      StraightShooter schrieb:


      Ein echter Sinn stecht hinter die Taste (bzw. der Modus) nicht, sonst hätte man sie beim GTI bzw. dem ED30 auch eingebaut.


      LG Eike
      Hallo Eike !

      Dann will ich dich mal sehen wie du einen Pumpe Düse Diesel (GT 2,0 l TDI) bei richtig Schnee ohne ewig auf der Kupplung rumzuorgeln mit Halb/Viertelgas rumspielend im normalen Modus anfährst (berghoch) ! Was ist da wohl die bessere Lösung W-taste oder ne Kupplung die bei 150tsd km durch ist ??????

      Wenn der Turbo beim 2,0l TDI einsetzt, macht es einen Knick in der Drehmomentkurve, das man weiß wo vorne und hinten ist. Selbst im Sommer im Nassen muss man je nach Straßenbelagszustand aufpassen, das die Kiste nicht anfängt zu tanzen (mit ordentlichen 225ern). Da ist es mit der W (-eiber :D )-Taste doch viel entspannter zu fahren.

      Die Taste ist doch beim GTI nur nicht drin, weil die ganzen Poser es toll finden wenn die Vorderräder mal durchdrehen........ :D:D

      Nur mal so als Erfahrungswerte.......
      Fazit: Die Taste hat schon sehr viel Sinn !

      Mfg Ultrakurz
    • Jup, danke, genau die Taste meinte ich :D
      Und ja, ich find sie ziemlich gut, ist aber wohl geschmackssache =)
      Aber danke für die Erklärungen

      Bremsen ist vergeudete Bewegungsenergie :love: