Tacho geht vor... Und zwar nicht normal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Tacho geht vor... Und zwar nicht normal

      Hey Leute,

      Habe per Zufall gesehen, dass mir das GPS im navi bei 60km/h laut Tacho sagt ich würde 55 fahren. Finde die Abweichung schon krass... Kann man da was justieren?

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • Finde die Abweichung jetzt nicht so Unnormal. Ist bei mir auch wenn ich das Navi drin habe. 8| Lasse mich aber gern auch eines besseren belehren. :S

      Man(n) kauft Autoteile, die man(n) nicht braucht, mit Geld, das man(n) nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man(n) nicht leiden kann.
    • Mh ich finde die Abweichung ziemlich störend... Hatte das beim Polo nicht so krass... Da war die Abweichung bis 100 bei fast Null... Genauso beim A6 von meinem dad. Die Abweichung finde ich deshalb störend, weil ich sagen wir bei 130 Begrenzung immer tempomat 150 rein mache... Und dann will ich aber auch ziemlich genau 20 zu schnell fahren... Kann man den Tacho Eichen oder nachjustieren?

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • Vollkommen ok.



      Gesetzliche Vorschriften

      Trotz der genannten Ungenauigkeitsfaktoren darf nie weniger als die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit angezeigt werden (wichtig für die Einhaltung von Tempolimits). Der notwendige Toleranzbereich der Anzeige muss also nach "oben" verlagert werden, d.h. angezeigt wird grundsätzlich mehr als die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit.

      Gesetzlich zulässig ist eine Voreilung von 10 % zuzüglich 4 km/h (§57 StVZO). Bei 50 km/h darf die Voreilung also bis zu 9 km/h, bei Tempo 100 bis zu 14 km/h betragen. Diese recht großzügigen Toleranzwerte sind eine Folge der Angleichung europäischer Bauvorschriften (hier: Richtlinie ECE R-39).

      Beim Wegstreckenzähler ist (§ 57 StVZO) die maximal zulässige Abweichung auf 4% beschränkt.

      To do List: Fahrwerk - Soundsystem - 18/19 Zöller - MFL
    • ich glaube kaum das man den Tacho nachjustieren kann weil dies nunmal Gesetzlich vorgeschrieben ist.

      Man(n) kauft Autoteile, die man(n) nicht braucht, mit Geld, das man(n) nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man(n) nicht leiden kann.
    • Swis schrieb:

      Vollkommen ok.



      Gesetzliche Vorschriften

      Trotz der genannten Ungenauigkeitsfaktoren darf nie weniger als die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit angezeigt werden (wichtig für die Einhaltung von Tempolimits). Der notwendige Toleranzbereich der Anzeige muss also nach "oben" verlagert werden, d.h. angezeigt wird grundsätzlich mehr als die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit.

      Gesetzlich zulässig ist eine Voreilung von 10 % zuzüglich 4 km/h (§57 StVZO). Bei 50 km/h darf die Voreilung also bis zu 9 km/h, bei Tempo 100 bis zu 14 km/h betragen. Diese recht großzügigen Toleranzwerte sind eine Folge der Angleichung europäischer Bauvorschriften (hier: Richtlinie ECE R-39).

      Beim Wegstreckenzähler ist (§ 57 StVZO) die maximal zulässige Abweichung auf 4% beschränkt.
      Danke dir, das hatte ich auch schon mal gelesen. ADAC hatte mal einen Test zur Abweichung gemacht... Aber wie auch immer... Kann man den etwas genauer stellen? Sozusagen Eichen? Oder wird es mit meinen sommerreifen besser(225/40:18)? Fahre zur zeit 195/65/16...

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • Der Fehler ist Softwareseitig gewollt, bis 100 kmh liegt er bei 5kmh, danach vergrößert er sich auf 10kmh. Habe es haute auf der Autobahn mal ausprobiert, zwischen Navi und EMFA liegt kein Unterschied, zum Tacho hin sind es 10kmh bei, also bei echten 200kmh zeigte der Tacho 210 an. Irgendwann deutlich nach 200kmh soll der Fehler auf 20kmh wachsen, aber das liegt außerhalb meiner Möglichkeiten.

      Wenn ein der Fehler stört kann ich die EMFA empfehlen, die zeigt die korrekte Geschwindigkeit an.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Also mein Tacho zeigt bei 225/35 R19-Bereifung 100km/h, mein RNS510 im Service-Mode 99km/h. Hatte es mal angepasst mit abgebauter Blende, weil es mir auch auf den Sack ging...

      P.S. Liest die E-MFA nicht auch nur die CAN-Geschwindigkeit aus?

      Golf 5 2.0 TDI DSG[/align]
      geringfügige Modifikationen :D
    • Eike hat vollkommen recht mit seiner aussage. Das hat mir der Händler 2010 beim Erwerb meines Golfs bestätigt, daß es sogar gewollt ist.

      Ich vermute einfach mal, daß es eine "Zwangsbremsung" der Autofahrer ist, die ohnehin meist 10-20Km/h schneller fahren als es vorgeschrieben ist.

      Die einfachste Lösung ist da wirklich die E-MFA, welche die "unkorrigierte Geschwindigkeit" anzeigt, die ein Steuergerät (tippe jetzt mal aufs Motorsteuergerät!?) zur verfügung stellt. also könnte das Fahrzeug auch richtig anzeigen, wenn VW dies wollte. :huh:

      VCDS vorhanden - für fehlerauslesen und/oder codieren im Raum Berlin, PN an mich
    • Die Geschwindigkeit die das (ich denke mal) ESP-Steuergerät ausgibt (errechnet über den ABS-Sensor) kann nicht korrekt sein. Wir fahren alle Räder, die von der Norm abweichen. Und im ESP-Steuergerät lässt sich die Reifengröße nicht codieren. Also hilft nur der direkte Vergleich mit dem Navi (entweder RNS510 im Entwicklermodus oder tragbares Navi), wo man dann den Tacho nach anpasst, bis es passt. Eine andere Lösung kann es nicht geben...

      Doch, KI aus nem Polizei-Golf nehmen und bei sich einbauen, denn die Dinger sind geeicht... Und natürlich Serien-Räder fahren. Muss ja zueinander passen :S

      Golf 5 2.0 TDI DSG[/align]
      geringfügige Modifikationen :D
    • Moin,

      Ich weiß zwar nicht genau woher die E-MFA ihren Wert her bekommt, ich habe aber auch festgestellt, dass der Wert mit dem Navi und auch diesen Anzeigetafeln für Geschwindigkeit überein stimmt.

      Gruß bigfoot

      Codierungen/Fehler auslesen? --> PN me
      Hilfe bei diversen Umbauten, Nachrüstungen, Tacho Umlöten

    • die emfa nimmt die unkorrigierte geschwindigkeit aus den Steuergeräten bei Serienbereifung also ist sie nicht genau aber sicherlich ein Anhaltspunkt. Mit aktuellen Winterreifen 16Zoll 195er sind es zu GPS genau 3kmh

    • also organisier ich mir ne emfa... wollte ich eh schon längst aber der Preis ist etwas hoch... jemand was gebraucht im Angebot?

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • Die echte Geschwindigkeit kann man sich auch über die Climatronic anzeigen lassen (Diagnosemodus). Habe es mit Navi verglichen, Abweichung bei 130 km/h bei etwa 2 km/h. Der Wagen "kennt" also die (unter Außerachtlassung abweichender Abrollumfänge) korrekte Geschwindigkeit. Auch der Wegstreckenzähler passt (Übereinstimmung mit Navi).

      Hatte mal ein "Experiment" gemacht: auf der leeren Autobahn GRA auf Tempo 130 laut Tacho eingestellt und dann die MFA zurückgesetzt und laufen lassen - als Durchschnittsgeschwindigkeit wurde dann 119 km/h angezeigt.

      Beim Golf V normal und gewollt, mich nervt es auch irgendwie.