Motorschaden bei 70 TS km

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motorschaden bei 70 TS km

      Vorgestern bin ich mit meinem Golf V, Bj. 06/2007, 80 PS, auf der Autobahn liegengeblieben. Bei etwa 160 km/h ging die Öllampe an und ich hatte den Gedanken noch nicht ausgedacht, gleich die nächste Tankstelle anzufahren, wegen Öl nachfüllen, heulte auch schon der Motor auf und ich musste direkt rechts ran und nichts ging mehr. Abschleppen bis zu meiner VW Werkstatt. Dort sagte man mir heute, dass Wasseranteile im Öl gewesen wären, irgendwas mit Einfrierer und Motorenentlüftung. Das führt nun dazu, dass ich einen neuen Motorblock benötige, Zahnriemen, Kühler, halt komplett der Rumpf. 3500 läppische Euro. Doof ist halt, dass ich nur die ersten Inspektionen bei VW habe machen lassen und die letzte, die im vergangen Herbst fällig war, nicht mehr. Leider wäre jetzt auch ein Ölwechsel fällig gewesen. Deswegen sagt VW, gäbe es hier auch keine Kulanz. Sprich: wäre die letzte Inspektion über VW gelaufen, hätte es auch was gegeben. Kann mir da vielleicht noch jemand eine Tipp geben, der hilfreich ist. Ansonsten muss ich halt die Kröte schlucken. Danke im Voraus!

    • ....ja ist leider so wie VW dir das sagt.

      Wenn der Serviceheftstempel nicht mehr von VW ist, stellen die sich quer und sind aus der Nummer raus.

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .
    • Mein Beileid! ;(
      Fahr denselben Motor, sogar fast gleicher Baumonat *AAAANGST* :cursing:
      Allerdings renn ich immer brav zu VW, hoffentlich hilfts auch... :huh:

      Ansonsten überleg dir ob du das noch reinhängen willst oder gleich lieber nen neuen (gebrauchten?) kaufst - das musst du allein wissen. Da würde sich ja ein gebrauchter mit ebenfalls ca. 07er Baujahr für unter 10T € fast schon lohnen, vielleicht ne andere Motorisierung eben. Viel Glück!

      Schöner Gruß, sebi

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Bei der Summe könnte man sich überlegen einen Gutachter einzuschalten um einen Produktionsfehler auszuschliessen. Ob sich das lohnt und wieviel das kostet kann ich nicht sagen... müsste man sich im Einzelfall mal schlau machen!

      Ärgerlich ist es auf alle Fälle!!

      Garantie ist keine mehr drauf (verlängerte Neuwagengarantie, Gebrauchtwagengarantie?)

      Noch ein Tipp, wende Dich mal an die Kundenbetreuung in WOB und bleibe da dran. Hatte 2011 für mein 6 Jahre alten Golf noch 300 € "Sonderkulanz" bekommen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NeuronTDI ()

    • NeuronTDI schrieb:

      Bei der Summe könnte man sich überlegen einen Gutachter einzuschalten um einen Produktionsfehler auszuschliessen. Ob sich das lohnt und wieviel das kostet kann ich nicht sagen... müsste man sich im Einzelfall mal schlau machen!

      Ärgerlich ist es auf alle Fälle!!

      Garantie ist keine mehr drauf (verlängerte Neuwagengarantie, Gebrauchtwagengarantie?)

      Noch ein Tipp, wende Dich mal an die Kundenbetreuung in WOB und bleibe da dran. Hatte 2011 für mein 6 Jahre alten Golf noch 300 € "Sonderkulanz" bekommen...
      der gutachter bringt in diesem fall gar nichts.kostet nur geld.
    • Die Eismotoren sollten doch eigentlich alle ausgemerzt sein.
      War mal n großes Problem gewesen weil sich zuviel Blowby im Öl sammelte (was das Öl auch verwässert/und gefriert, und Schmierfilmabrisse mit sich bringt)
      Bei ner gewissen Charge wurden Heizungen nachträglich verbaut. Müßte mal raussuchen welche MKB das waren.

      [customized] - NWT powered

    • Oje hört sich garnicht gut an....tut mir Leid für dich.


      Würde mich überlegen ob du bei den 3500 deine Karosserie verkaufst und dir en 4er Golf oder halt ein bisschen drauflegst und auch nen 5er wieder holst...denke nicht dass sich die 3500 lohnen und auch gerechtfertigt sind.




      Gruß



      rocket12362

    • Mein Beileid !!!
      Ist aber nen typisches Problem bei den 1.4 l,sowie Polo 6 N II.
      Das Einzige was mich wundert,das es auch bei einem 2007er passiert.
      Ich dachte eigentlich, die hatten das Problem bis dahin schon abgeschafft :cursing:?(
      Hatte gestern bei uns im Autohaus nen Golf IV mit der selben Sch... und bei dem war nur ein Schlauch der Entlüftung zu gefroren.
      Hattest du Ölverlust,geschweige ne Pfütze unter deinem Wagen ?

    • Wenns n echter Eistot war, sollte man echt mal prüfen ob es bei Deinem Motor seitens VW nicht ne Nachbesserung in Form von Isolation oder Heizung gab.
      Vereisen und Schmierfilmabrisse gibts eigentlich überwiegend bei zuviel Wasser, Sprit und Blowbyeintrag ins Öl. Da sind die Ölsorten jetzt mal eigentlich aussen vor, nicht aber die Zeitdauer und Betriebsweise. Wenn das Öl kurz vorm Wechsel stand (15000km oder 30000km /LL-Intervall), kann da schon ne gute Menge Wasser + Blowby drin gewesen sein was dann auskondensiert und gefriert. Wie lange war Dein Öl im Motor seit dem letzten Wechsel?

      [customized] - NWT powered

    • michaelneuhaus.de/golf/golf4maengel.htm

      Motorschaden beim 1.4 durch Frost

      Bei Temperaturen ab -8°C kann beim 1.4-l-Motor (55 kW) die Kurbelgehäuseentlüftung einfrieren wenn sich durch extremen Kurzstreckenbetrieb im Öl mehr Wasser als üblich angesammelt hat. Letztlich entsteht ein Überdruck und das Öl entweicht über die Meßstab-Öffnung. Betroffen sind die Modelle von 1997 bis 2000.

      Ab kw 45/00 wurden alle Motoren mit beheizter Kurbelgehäuseentlüftung ausgerüstet.
      VW wird allen Kunden, deren Fahrzeuge von Motorschäden infolge von Eisbildung im Ölkreislauf betroffen sind, eine hundertprozentige Kulanz für zehn Jahre ohne Kilometerbegrenzung gewähren. Außerdem erstattet VW alle Reparaturkosten in vollem Umfang zurück, die in diesem Zusammenhang entstanden sind. Zusätzlich wird VW allen Kunden, die betroffen sein können, den vorsorglichen und kostenlosen Einbau einer beheizten Kurbelgehäuseentlüftung ermöglichen, welche die Eisbildung im Motor verhindern soll. VW stellt allerdings die Bedingung, das der Wagen scheckheft-gepflegt ist. Die Kunden werden von VW nicht angeschrieben.

      Manchmal wünsche ich mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhles - der muss auch mit jedem A*r*s*c*h zurecht kommen.

    • So,heute haben wir die nächsten Autos reinbekommen.
      Einen Audi A2 1.4 und nen 1.4 Golf III,nun ratet mal was die für einen Schaden haben ???
      Rischtisch !
      Defekt an der Kurbelwellengehäuseentlüftung,eingefroren.
      Na ja,bei uns sind zur Zeit -17°C und es kommen immer mehr mit dem selben Schaden.

    • Der A2 hatte vor 9600 km (07/2011) nen Ölwechsel (15W40 :thumbdown: ) und der
      Golf III keine Ahnung,sieht auf alle Fälle frisch aus.
      Warum ?