Turboschaden - Und jetzt?

    • Bora Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Turboschaden - Und jetzt?

      Joa, heute ist es passiert, ich mach mich von der Arbeit auf den Weg nach Hause, als der Bora nach einer zügig genommenen Kurve der Autobahn plötzlich recht stark am vibrieren war und auch die Leistung verschwunden war. Ich hab dann gedacht es hätte eine Antriebswelle oder ähnliches erwischt und bin dann beim nächsten Parkplatz raus und hab nachgeguggt, konnte aber natürlich nichts sehen. Bin dann auch weiter gefahren, 5km später fiel mir dann im Rückspiegel auf dass er leicht am qualmen war, als dann plötzlich eine riesige Qualmwolke zu sehen war und der Motor fröhlich in Richtung des roten Bereichs drehte. Hab dann natürlich schnell abgebockt.

      Der Turbo wird ja hin sein, und auch die Luftseite sollte ich ja reinigen, nur was könnte dabei noch alles kaputt gegangen sein bzw. sollte mal von mir kontrolliert werden?

    • turbolader abgasseitig und verdichterseitig auf beschädigung der schaufeln kontrollieren.und gucken ob die mutter noch auf der welle sitzt.wenn du glück hast und diese heil sind brauchst du eigentlich nur den lader neu.aber,deine ganze abgasanlage inklusive des oxidationskatalysators ist voller öl.nun müsste die auch neu oder du lasst den motor ein paar stunden im leerlauf laufen damit du das öl raus bekommst.das ist eine sehr rauchige angelegenheit und muss mann nicht unbedingt in einer 30er zone machen.ob der kat dann noch eine wirkung hat ist eher unwahrscheinlich.

    • hallo...

      hatte ich auch schon... einfach neuen turbo holen (oder deinen überholen lassen) neue dichtungen beim einbau benutzen... glaub mir zu ärgerst dich wenn du dir die 10 euro sparst und dann drückt er da... :D

      danach warm laufen lassen... und mal ne runde fahren... zu der qualmerei... das ist sowas zu vernachlässigen... mein passat hatte damals 1 liter öl aufn kilometer gefressen... also schöne wolke hinter mir... da tropfte das öl ausm auspuff so voll war der :D der hat beim warmlaufen kurz geraucht und dann nochmal wo ich gefahren bin... aber nicht mehr als das ein alter schiffsdiesel das auch beim warmlaufen machen würde :D dem kat schadet das alles auch nicht wirklich... halt einfach mal nicht gleich drehzahl und bissel mitm standgas arbeiten...

      ansonsten nicht verrückt machen... nichts was anderen nicht auch passiert.. preislich werf ich mal um die 400 euro in den raum... je nachdem wie teuer dein neuer turbolader wird...

      gruß thomas

      Wenn es mit Gewalt nicht geht dann geht's mit viel Gewalt...und wenn's mit viel Gewalt nicht geht dann geht es mit Feuer... :D
    • das auto zu fahren wäre keine gute idee da die ladeluftstrecke auch mit öl voll sein wird,da sollte mann das gas geben vermeiden da sich der motor sonst das öl zieht und schnell über die abregeldrehzahl hängen bleibt.wenn mann nicht schnell reagiert ist der motor hin.deswegen langsam im leerlauf.

    • So, der neue Turbo ist seit vorgestern drauf, aber immer noch kaum Leistung und starkes ruckeln, da hab ich mal die Fehler ausgelesen und gesehen dass er auf Zylinder 1 Fehlerhafte Verbrennung meldet. :S
      Und ich glaube, das war es auch, was ich damals für die Ankündigung des kaputten Turbos gehalten habe. Wobei ich mir gerade garnicht mal sicher bin ob der Turbo wirklich kaputt ist. Die Welle hat weder Spiel noch ist sie gebrochen, kenne mich da aber auch nicht so aus.
      Hatte dann auf defekte PDEs getippt bzw. den Kabelbaum, aber als ich eben mal die Glühkerze ausgebaut hab, kam dann die Ernüchterung. Die Glühkerze war voll mit Öl, und als ich ihn dann mal kurz laufen lassen hab, kam auch Diesel aus dem Glühkerzenloch, aber vorallem Öl ;(