Wachsen vorbereiten und durchführen (Dodo)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wachsen vorbereiten und durchführen (Dodo)

      Hallo

      Bin gerade auf Informationssuche für Pflegeprodukte und die richtige Pflege :D
      Mir schwirrt etwas der Kopf. Waren einfach zu viele Infos aus zu vielen Pflegeforen :S
      Dachte dabei an das DODO JUICE Light Fantastic Soft Wax (da Reflexsilber).

      Man liest immer wieder, dass ein Waschgang mit Spüli ausreicht, um die Reste der alten Wachsschicht runter zu bekommen. Ab und an liest man auch das Gegenteil :P Benötige ich zum Beispiel den DODO JUICE Lime Prime Lite? Und ganz wichtig, wenn Ja: Wie wendet man den korrekt an?
      In kleinen Abschnitten arbeiten ist klar. Braucht der etwas Einwirkzeit?

      Geknetet habe ich bisher mit der Knete von Meg und Wasser/Shampoo Mix aus NXT Car Wash.
      Gewaschen habe ich das letzte halbe Jahr mit Ultimate Wash & Wax, in der Hoffnung, die Wachsschicht (Gold Class) etwas aufzufrischen.

      Beim Waschen wollte ich daher dann DODO JUICE Basics Wax-Safe Wash verwenden. Mikrofaserhandschuh und mehrere Eimer vorhanden :D

      Also dann
      - waschen mit Spüli
      - Kneten (wie bisher?)
      - waschen mit Dodo (oder verträgt sich das Dodo Wachs mit dem Ultimate Wash & Wax?)
      - wachsen?

      Beim Wachsen dann wiederum in Teilbereichen arbeiten. Habe gelesen, dass das Dodo gut 5-10min benötigt.
      Und welche Pads und Mikrofasertücher würdet ihr empfehlen? Habe im Moment beides von Meg.

      Oder ist Dodo eher weniger für Einsteiger geeignet?

    • Da ich vor Ähnlichen Problemen stehe klink ich mich hier mal ein um nicht einen neuen Thrad aufzumachen

      So sieht mein Wissenstandjetzt aus (blutiger Anfänger :D )

      1. Waschen mit Spüli dass alles alte runterkommt
      2. Renigungsknete (mit Detailer als Gleitmittel?)
      (2.1. wirklich noch mal waschen?)
      3. DODO JUICE Lime Prime (nicht das Lite, dass normale soll besser zu verarbeiten sein?!)
      4. DODO Wachs

      Zum Wachs stehen bei mir noch mehr Fragen im Raum zum Ausprobieren würde ich gern erstmal ein Panel-Pot mit 30ml kaufen anstatt einen großen, komm ich damit einmal ums Auto rum?
      Meiner einer ist Shadow Blue Metallic -> Blue Velvet oder Blue Velvet Pro Hybrid?

      Womit die nächsten Male waschen damit das Wachs möglichst gut erhalten bleibt (noch was beachten)

      Kann man in meine Reihenfolge noch ScratchX unterringen ? ratsam?

      Mfg
      Max

    • Mich würde mal interessieren wies um die Dodowachse jetzt wirklich steht, im Autopflegeforum schwört man ja auf die über alles, Eike sagt auch das die in ihrer Preisklasse ganz weit vorne sind aber hier lese ich des öfteren das die schwer enttäuschen würden usw.
      Warum enttäuschen die jetzt so im Vergleich zu Meguiars und was an denen ist jetzt so gut oder schlecht.
      Welches ist bei dunklen Lacken besonders Vorteilhaft, vorallem auch was Standzeit und Schutzwirkung betrifft, würde hauptsächlich auf VAG-Fahrzeuge mit Metallic oder Perleffektlacken und auf Range Rover Lacken verwendet werden. Wichtiger ist aber die Wirkung auf den VAG Lacken. :D

    • Matti-ED35 schrieb:

      Wendet euch mal an den Eike (StraightShooter). Er ist hier der Pflegeprofi.

      Hier wurde gerufen, da bin ich.

      Spielername schrieb:

      Dachte dabei an das DODO JUICE Light Fantastic Soft Wax (da Reflexsilber).

      Ich pflege auch den Touran meiner Eltern (Reflexsilber). Hierfür verwende ich das Dodo Juice Diamond White Hard Wachs, dieses würde ich auch dir raten, die Optik passt und da es ein Hardwachs ist ist es auch sehr einfach sparsam zu dosieren,darauf kommt es beim Wachsen immer an. Generell haben aber auch die Softwachse eine eher harte Konsistenz.

      Spielername schrieb:

      Man liest immer wieder, dass ein Waschgang mit Spüli ausreicht, um die Reste der alten Wachsschicht runter zu bekommen. Ab und an liest man auch das Gegenteil Benötige ich zum Beispiel den DODO JUICE Lime Prime Lite?

      Hochkonzentriertes Spüliwasser holt schon sehr viel Wachs von Auto herunter, man sollte aber aufpassen, da es relativ aggressiv zu den Gummidichtungen ist. Ich habe 2 Herangehensweisen um Wachs anzulösen.
      1: Normale Wäsche mit Hochkonzentrierter Shampoodosierung. (Chemical Guys Cirtus Wash and Gloss in einer Dosierung >60ml auf 4l Wasser)
      2: Ich nehme meinen Schaumsprüher (Gloria FM10) und lade ihn mit 1l heißen Wasser, 20ml Valet Pro Snow Foam, 10ml Chemical Guys Citrus Wash ang Gloss und 80ml Chemical Guys All Kiss Off) Der Schaum löst auch fast alles an.

      Nachdem man das Auto so gewaschen hat, sollte man es gründlich abspülen und dann direkt den Lack kneten. Ich nutze als Gleitmittel immer Shampoowasser. Man sollte möglichst ein Wachsfreies Schampoo nehmen alternativ wenn das nicht vorhanden ist klappt es auch mit Duschgel ganz gut.

      Hiernach muss das Auto unbedingt nochmal abgespült und getrocknet werden.

      Theoretisch kann man sich das Abspühlen sparen, wenn man als Gleitmittel einen Detailer nutzt hier sollte man aber bedenken, dass einiges an Gleitmittel nötig ist, wenn man seinen Wagen gründlich knetet, Detailer hat da ein schlechtes P/L Verhältnis. Auch verträgt sich nicht jeder Detailer mit Reinigungsknete. Der Petzoldts Detailer löst zum Beispiel die Petzoldts Blue Magic Knete sehr schnell an, dann hat man schnell baue Spuren auf dem Lack die man wieder mühevoll entfernen muss.
      Will man unbedingt einen Detailer nutzen dann würde ich zum Meguiars #34 Final Inspection raten, er ist eigentlich vielseitig Kompatibel und erfüllt auch alle Aufgaben abseits des Knetens sehr gut.

      Spielername schrieb:

      Und ganz wichtig, wenn Ja: Wie wendet man den korrekt an?

      Beim Lime Prime elpfehle ich dringendst den normalen Lime Prime zu kaufen und nicht den Lime Prime Lite.
      Der Lite ist noch deutlich zickiger als der normale Lime Prime. Außerdem schätze ich die abrasiven Eigenschaften des normalen Lime Prime ungemein. Auch einem Metalliclack kann man damit zwar keine Kratzer entfernen, aber er reinigt den Lack nochmal sehr gründlich und macht ihn angenehm Glatt. Ich tragen ihn immer mit meiner Poliermaschine auf. Das geniale ist, dass man damit die extremst empfindliche GTI B Säule Kratzerfrei bekommt.

      Zur Anwendung, hier heißt es gründlich aber zügig arbeiten. Wie bereits schon erwähnt wurde sollte man immer kleine Flachen behandeln. Dazu den Lime Prime sparsam auf Applikatorpads geben und Flächen von maximal 40x40cm gründlich durchpolieren. Danach muss man die Rückstände sofort und unverzüglich mit einem Mikrofasertuch abnehmen, hier gründlich arbeiten, ab und an zieht der Lime Prime mal Schlieren. Zum Abnehmen sollte man unbedingt gute Mikrofasertücher verwenden, also Lupus 500, Lupus 600 oder Cobra Gold. Auch sollte man allein für diesen Arbeitsschritt 2 Tücher einplanen, diese Tücher dürfen vor einer Wäsche in der Waschmaschine (max. 60°C keine Weichspüler) nicht wieder zum abtragen von Wachsen eingesetzt werden. Selbiges gilt natürlich auch für die Applikatoren.

      Spielername schrieb:

      In kleinen Abschnitten arbeiten ist klar. Braucht der etwas Einwirkzeit?

      Als ich den Lime Prime das erste mal verwendet habe, habe ich gleich zwei Fehler gemacht, Nummer eins ich habe den Lime Prime Lite genommen und Nummer zwei ich habe ihn Einwirken lassen. Das Ergebnis ich konnte ihn mit einem Mikrofasertuch nicht mehr runter bekommen. Ich musste das mittel nochmal neu auftragen durchpolieren und dann schnell abnehmen, so ging es dann auch einigermaßen. Beim nächsten mal habe ich dann den normalen Lime Prime genommen, er darf auch nicht einziehen, aber die Verarbeitung im Allgemeinen geht viel besser von der Hand.

      Spielername schrieb:

      Geknetet habe ich bisher mit der Knete von Meg und Wasser/Shampoo Mix aus NXT Car Wash.

      Das NXT beinhaltet Polymere diese sind nicht optimal Kneten, da sie versiegelnde Eigenschaften haben. Zugegeben sie sind nur marginal, aber dennoch würde ich hier andere Mittel bevorzugen.

      Spielername schrieb:

      Gewaschen habe ich das letzte halbe Jahr mit Ultimate Wash & Wax, in der Hoffnung, die Wachsschicht (Gold Class) etwas aufzufrischen.

      Wenn du noch etwas davon übrig hast kannst du es ruhig aufbrauchen, danach würde ich aber das Shampoo wechseln, zum Wachs passen die Dodo Juice Shampoos sehr gut, meine Empfehlungen sind hier entweder das Sour Power oder das Born To Be Mild. Eine Kostengünstige Alternative zum Dodo Juice erkläre ich im nächsten Absatz.

      Spielername schrieb:

      Beim Waschen wollte ich daher dann DODO JUICE Basics Wax-Safe Wash verwenden. Mikrofaserhandschuh und mehrere Eimer vorhanden

      Wenn man etwas auf den Preis achten will, dann würe ich empfehlen nicht zum Basic Wax Safe Wash zu greifen. Hier ist das VeletPro Poseidon Carnauba Wasch die bessere Wahl und das P/L Verhältnis ist mit nicht mal 8€ für 500ml unschlagbar. Auch würde ich dieses Shampoo allen Meguiarsprodukten vorziehen.

      Ekel_Alfred schrieb:

      2. Renigungsknete (mit Detailer als Gleitmittel?)
      (2.1. wirklich noch mal waschen?)

      Siehe oberen Absatz.

      Ekel_Alfred schrieb:

      3. DODO JUICE Lime Prime (nicht das Lite, dass normale soll besser zu verarbeiten sein?!)

      Korrekt

      Ekel_Alfred schrieb:

      Zum Wachs stehen bei mir noch mehr Fragen im Raum zum Ausprobieren würde ich gern erstmal ein Panel-Pot mit 30ml kaufen anstatt einen großen, komm ich damit einmal ums Auto rum?

      Also ein 30ml Pot reicht locker. Damit kann man (wenn man sparsam arbeitet) 4 Autos schaffen. In der Regel braucht man zwischen 6-8g für eine Anwendung. Um in den Panel Pod zu kommen kann man sein Applikatorpad einfach in die Mitten Knicken und dann leicht drüber wischen. Der Wachsfilm den man auf dem Auto hinterlässt sollte kaum sichtbar sein, aber man sollte schon gewissenhaft alle Stellen abdecken.

      Ekel_Alfred schrieb:

      Meiner einer ist Shadow Blue Metallic -> Blue Velvet oder Blue Velvet Pro Hybrid?

      Also ich habe selber auch das Supernatural Hybrid daheim. Die Hybridserie von Dodo Juice unterscheidet sich im Glanz schon deutlich von der Normalen Serie. Der Glanz der Hybridprodukte ist deutlich härter, was mir persönlich nicht so gefällt. Ich würde wenn es die Umstände erlauben immer zu den Konventionellen Wachsen greifen. Wenn man über die Anschaffung des Blue Velvet Hybrid nachdenkt, dann sollte man eher zum Supernatural greifen, es kostet nur etwas mehr, die Standzeit ist in etwa die Gleiche (verglichen mit dem Pupple Haze und Blue Velvet Hybrid) nur der Glanz ist deutlich weicher und "nasser".


      Ekel_Alfred schrieb:

      Womit die nächsten Male waschen damit das Wachs möglichst gut erhalten bleibt (noch was beachten)

      Wenn man ein Wachs wie das Supernatural nimmt, dann sollte man schon zum Dodo Juice Soure Power oder besser noch Born To Be Mild greifen, diese harmonisieren einfach sehr gut.
      Bei den normalen Wachsen oder den Hybridversionen ist das Sour Power oder das Valet Pro Poseidon Carnauba eine angemessene Wahl.

      Ekel_Alfred schrieb:

      Kann man in meine Reihenfolge noch ScratchX unterringen ? ratsam?

      Polieren findet nach dem Kneten und vor dem Precleaner statt.

      Scratch X ist eigentlich nur für kleine Stellen gedacht, fürs ganze Auto ist das auch vollkommen unwirtschaftlich. Hier wären das Ultimate Compound oder das SwirlX deutlich besser geeignet. Das Ultimate Compound ist schon ein angemessen Kaliber für Metallic- oder Perleffektlacke, mit dem Swirl X wird man sich da schwer tun. SwirlX funktioniert besser auf den weicheren Uni Lacken.
      Generell will ich aber klarstellen, dass Polieren ohne Maschine ein schweißtreibender Job ist und man kein perfektes Ergebnis erwarten braucht.

      ...

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • ...
      @Silent Viper: Ich habe nun von 2-3 Usern gelesen die Probleme haben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier Anwendungsfehler vorlagen, diese würde ich besonders beim Precleaner suchen. Die Verarbeitung des Lime Prime ist untypisch, normalerweise wirken Precleaner ein (so z.B. der von Liqid Glass). Den Lime Prime muss man sofort abnehmen. Macht man das nicht schliert er. Was fies daran ist, die Schlieren fallen erst bei guter Beleuchtung auf. Übersieht man nun diese Rückstände und trägt man das Wachs auf, ist die Standzeit vollkommen im Keller, auf dem Precleaner haftet nun mal kein Wachs. Selbst wenn dies nur partiell der Fall ist, hat es Auswirkung auf die gesamte Fläche.

      Bevor ich nun hier nun unnötige Angst schüre, wer diese Problematik kennt, kleine Flächen bearbeitet, das Produkt durcharbeitet und schnell wieder abträgt der wird keine Probleme damit haben.

      Zur Wirkung.
      Also die Wachse für dunkle Lacke (Blue Velvet) haben einen sehr weichen Glanz, auf BMP z.B. heben sie extrem die Farbflackes hervor.
      Die Wachse für helle Lacke hingegen schaffen es sogar auf Silber einen gewissen Wetlook zu erzielen, keinen sehr ausgeprägten, aber das geht einfach nicht bei einem Silber oder Weißton. interessant wird es nun, wenn man ein Wachs für helle Lacksysteme auf BMP anwendet. Hier stellt man nun schnell fest, des die Flackes kaum hervorgehoben werden, der Glanz ist deutlich kälter und ähnelt eher dem Spiegelglanz den man von Versiegelungen kennt.
      Die Hybridwachse glänzen sehr sehr hart, optisch kommen sie dem Liquid Glass sehr nahe vllt. eine Nuance weicher aber eigentlich klar als Versiegelung zu erkennen. Setzt man nun dazu einen Detailer wie den Red Mist Tropical ein, dann wird der Glanz wieder deutlich weicher, aber bei dem momentanen Wetter kann ein solcher "Glanzbooster" nicht lange halten.
      Das Supernatural hat den ausgeprägtesten Nassglanz unter allen Dodo Wachsen, daher ist es auch meine klare Nummer 1 für den Sommer. Es kommt eigentlich auf allen Farben ganz gut. Für Weiß oder Silber würde ich es hingegen weniger empfehlen, hier hat man mit einem Wachs nur begrenzten Spielraum, meist sehen Produkte mit härterem Glanz hier besser aus. Außerdem ist das Supernatural hier nicht seine 70€+ wert.

      Um nochmal das Thema in Relation zu setzen, mir sind hier im Forum etwa 15 Leute bekannt, die Dodo Juice einsetzen, von denen hat mir noch keiner von Probleme mit dem Wachs berichtet, was natürlich daran gelegen haben könnte, dass ich allen die Verarbeitung des Lime Prime und der Wachse erklärt habe. Viellicht melden sich ein paar von denen noch zu Wort und schildern ihre eigenen Eindrücke.

      Zum Thema Lacksysteme der verschiedenen Fahrzeughersteller. Ein gutes Wachs sollte auf allen Fabrikaten gut aussehen. Hersteller wie Swissöl haben zwar Wachse für verschiedene Hersteller im Programm (Zuffenhause für Porsche, Blau-Weiß für BMW, Scuderia für Italienische Lacke usw.) in meinen Augen geht das eher Richtung Kundenfang, der Porschefahrer möchte sich halt gern von der Masse absetzen und was liegt da näher als ein "spezielles Wachs für sein Auto". Generell kann mir Swissöl nicht erzählen, dass sie ihre Wachse speziell auf Autohersteller zuschneiden können. z.B. BMW hat Unilacke mit einer Schicht, Unilacke mit zusätzlicher Klarlackschicht (ja das gibt es), Metalliclacke, Perlmuttlacke oder auch Effektlacke und das in allen Farbnuancen. Soll nun ein Swissöl alle diese Lacke abdecken? Die Antwort auf die Frage kann sich jeder denken.



      LG Eike


      edit. ich sehe gerade einen Punkt habe ich noch vergessen.
      Die Lackreinigung:
      Diese fällt bei den Hybridvarianten etwas leichter aus, einfach da sie den Lack noch etwas Glatter machen (üblich bei Versiegelungen). Wenn man hingegen vor der Fahrzeugwäsche seinen Wagen mit Snowfoam vorreinigt, dann gibt es keine signifikanten unterschieden zu den normalen Wachsen. Insgesamt sind die Unterschiede aber eher klein.

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StraightShooter ()

    • So jetzt wirklich mal ein dickes DANKE an Eike der sich die Zeit nimmt und Anfängern wirklich schön und ausführlich hilft :thumbsup::thumbsup: wirklich gute Arbeit

      Jetzt müsste es nur noch Frühling werden .....

    • Danke, das hilft mir schonmal immens weiter. :thumbsup: Also ist denke ich ein DoDo mein nächstes Sommerwachs. :thumbsup:
      Jetzt nur die Frage, ist die Standzeit von den Hybriden oder Supernatural so spürbar besser als beim Blue Velvet oder Purple Haze und wo liegt der Nachteil bei den Softwachsen ?

      Wie ist so die Verträglichkeit wenn ich das Wachs in erster Linie als Topping für vorhandene Liquid Glass Schichten verwende und ist der Lime Prime dringend erforderlich oder erzielt zB. der LG Precleaner ähnlich brauchbare Ergebnisse in Kombination mit den DoDo-Wachsen (sofern der Wagen nicht sowieso schon mit LG behandelt wurde, wo ja jeglicher Pre Cleaner nachteilig wirken würde) ?

    • Erst einmal nicht zu Danken, ich helfe gern wo ich kann.

      Silent Viper schrieb:

      Jetzt nur die Frage, ist die Standzeit von den Hybriden oder Supernatural so spürbar besser als beim Blue Velvet oder Purple Haze und wo liegt der Nachteil bei den Softwachsen ?

      Also die normalen Wachse liegen im Mittel bei knappen 3 Monaten.
      Das Supernatural und die Blue Velvet oder Purple Haze Hybridvarianten liegen bei etwa 3-5 Monaten.
      Das Supernatural Hybrid liegt bei ca. 4-6 Monaten.

      Solche Standzeitangaben sind aber immer relativ, haben wir einen verregneten Sommer nehmen sie ab, auch bei hoher Fahrleistung nimmt die Standzeit ab.
      Die von mir angegebenen Standzeiten geben ein gutes Mittel an. Bei mir hat das Supernatural auch nach 3-4 Monaten keine Schwächen gezeigt und ich habe es vllt. ein oder zwei mal mit einem Detailer bearbeitet, aber dennoch habe ich die Schicht einfach mal erneuert, mehr oder minder aus Spaß an der Freude.

      Beim Supernatural Hybird kann ich sagen, das es bei einer normalen Fahrleistung keinen Winter durchhält. Bei mir hat es letzte Woche nach guten 4 Monaten nachgelassen (zumindest an den beanspruchten Stellen).

      Um nochmal generell auf deine Frage zurück zu kommen, den Unterschied in der Standzeit merkt man Gewiss. Bei gleichen Bedingungen wird das Supernatural sowie die Hybriden BV und PH immer mindestens 1,5-2 Monate über den normalen Wachsen liegen.

      Silent Viper schrieb:

      Wie ist so die Verträglichkeit wenn ich das Wachs in erster Linie als Topping für vorhandene Liquid Glass Schichten verwende und ist der Lime Prime dringend erforderlich oder erzielt zB. der LG Precleaner ähnlich brauchbare Ergebnisse in Kombination mit den DoDo-Wachsen (sofern der Wagen nicht sowieso schon mit LG behandelt wurde, wo ja jeglicher Pre Cleaner nachteilig wirken würde) ?

      Ich persönlich halte von Topping rein gar nichts. Wachse sind einfach nicht dafür gemacht, auf Versiegelungsschichten zu halten.

      Beim Precleaner kann man sagen, dass vom Prinzip jeder Precleaner funktioniert, also auch der vom LG. Vorteil des Lime Prime ist, dass er einen sehr schönen Glanz raus holt, bereits ohne das Wachs wirkt der Glanz sehr weich.

      Wenn du dich für ein Hybridwachs entscheidest, dann solltest du vllt. sogar beim LG Precleaner bleiben. Ich habe selber noch keine Versuchsreihe gestartet aber ich glaube, dass Hybrid und Lime Prime nicht perfekt harmonieren. Der Lime Prime beinhaltet Polieröle, diese können auf dem Lack zurück bleiben. Die normalen Dodowachse reagieren mit diesem Öl, da macht es auch Sinn. Das Supernatural Hybrid ist aber Primär eine Versiegelung (auch der Hersteller bewirbt es als Sealent) und da ist eine vollkommen reine Oberfläche (so wie sie der LG Precleaner oder das Chemical Guys Vertua Bond erzeugt) eigentlich immer im Vorteil. Ist aber wie gesagt nur meine Meinung, beweisen kann ich es nicht.

      Hard und Softwachs sollte man bei Dodo nicht zu wörtlich nehmen. Alle Dodo Juice Wachse sind mehr oder minder hart, wenn man sie mit Zymöl vergleicht. Die Softwachse werden wenn man sie im warmen verwendet etwas weicher als die Hardwachse. Ich habe beide Wachstypen schon mit der bloßen Hand aufgetragen, dann merkt man gewisse Unterschiede. Bevor die Frage aufkommt, Wachse mit der bloßen Hand auftragen ist zumindest bei Dodo Juice keine gute Methode.
      Das Supernatural Hybird ist von seiner Konsistenz spürbar weicher als die Softwachse, insgesamt fühlt es sich komplett anders an als die gewöhnlichen Wachse. Man merkt auch am Geruch, dass es eine Chemiekeule sein muss. Generell riechen alle Supernaturalprodukte "unschön", aber Supernatural bedeutet eben keine Geruchsstoffe und keine Einfärbung, alles was Interessiert ist, dass es später gut aussieht. Beim normalen Supernatural handelt es sich aber zumindest um ein Naturprodukt.

      Was den Schutz angeht, da unterscheiden sich Soft und Hardwachse nicht. Man könnte vermuten Hardwachse würden länger halten, aber die nehmen sich nichts. Die teureren Dodo Juice Wachse sind allesamt Softwachse, das liegt aber einfach an den hochwertigeren Materialien die dort zum Einsatz kommen. Ich persönlich schaue beim Kauf gar nicht ob es ein Soft- oder Hardwachs ist. Der Wachs neulig wird sich aber beim Hardwachs leichter tun, da es fast unmöglich ist davon zu viel auf das Pad zu bekommen. Jedes mg Wachs was zu viel drauf ist landet wieder im Tuch und ist damit verschwendet.

      Wenn ich es richtig in Erinnerung habe dann sind auf deinem Wagen einige LG Schichten drauf, oder täusche ich mich da (meinte du hättest das mal geschrieben)? Es wird bestimmt nicht leicht, die ordentlich zu entfernen. Musste vor kurzem mal eine Scheibenpolitur entfernen... von Hand war da nicht viel zu machen. Am Ende hat es meine Roti, ein orangenes LC Pad und Menzerna 4000 gerichtet. Denke LG in 6 Schichten+ auf dem Autolack wird da nicht soviel einfacher sein.
      Insgesamt ist es bei Silber immer so eine Frage, ob sich ein Wachs lohnt. Das Diamond White sieht auf Reflexsilber schon richtig gut aus, aber die Standzeit kann mit LG nicht konkurrieren. Das Supernatural kann auf Silber nicht sein Potential ausspielen. Bleibt eigentlich nur das Supernatural Hybrid, was ganz gut zum Silber passt,(harter Glanz mit einem Schuss Wetlook) nur stellt sich dort die Frage, ob der Unterschied zum LG es wert ist. Ich selber kenne ja auch die Wirkung von 5 -6 Schichten LG auf meinem Auto, zu verachten war das Ergebnis weiß Gott auch nie. Der wirkliche Vorteil den Wachs gegenüber dem LG hat, im Sommer erreichst du mit nur einer Schicht eine lange Standzeit.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Ok, also ob "Softwachs" oder "Hartwachs" macht im Endeffekt nur in der Anwendung einen Unterschied und auch eher nur einen geringen !?

      Das Topping ist halt immer relativ, das stimmt, hab ja auf meinem so ca. 16 Schichten LG und da eine regelmäßig erneuerte Schicht Meguaris #26, mit der Standzeit vom Meguiars bin ich gleichermaßen zufrieden wie mit dessen Glanzgrad, sowohl auf einem kaum bewegten Deep Black Perleffect lackiertem Skoda Octavia wie auf meinem mit LG behandelten Reflexsilbernen Golf, allerdings wollte ich gerne einen noch intensiveren auf die Farbe abgestimmten Glanz haben und man sucht ja immer eine gewisse Verbesserung und da ist mir insbesondere im Autopflege.eu Forum und auch in deiner Fahrzeugvorstellung das DoDo schon ins Auge gesprungen und hat schon einen sehr überzeugenden Glanz reingebracht.

      Rein vom Schutz und der Standzeit reicht das LG mir eigentlich, allerdings ist der Glanz relativ schnell verflogen, daher sollte schon ein Topping drauf und so ganz aufs LG will ich wegen der schützenden Wirkung nicht verzichten bei meinem Auto (da ca. 30.000km im Jahr und leider gibts in den gegenden wo ich meistens Parke relativ viele neider und Parkrambos und da hat das LG bisher immer sehr gute Dienste geleistet).
      Laut dem Beitrag hier : autopflegeforum.eu/forum/index…ageNo=2&highlight=topping soll das mit dem Topping ja tatsächlich Nonsense sein obwohl das #26 in der Regel 6-8 Wochen auf dem LG gehalten hat, bin mir da jetzt irgendwie Unschlüssig was die Sache angeht, zumal die Flasche LG sowieso leer ist und ich eine neue bräuchte, vllt. sollte ich mir die auch einfach sparen und das gesparte lieber in das Supernatural investieren und abundzu mal die Buff Daddy schwingen. :D
      Der neue wird übrigens auch einen dunklen Metallic Lack kriegen, daher schon vorher speziell die Frage nach dem Blue Velvet.

    • Auch von mir vielen Dank für die ausführliche Erklärung :thumbsup:
      Hat mir sehr geholfen, meinen Warenkorb hab ich da schon gut zusammen.

      Drei Fragen habe ich nun doch noch :P

      Sind die Pads von Meguiars gut? Oder gibt es deutlich bessere, vielleicht mit besserem P/L-Verhältnis.

      Kann ich mit dem ValetPro Poseidon Carnauba Wash kneten oder ist das aufgrund des Carnauba Anteils nicht möglich?

      Und bleibt es beim Mischverhältnis 20ml / 1l, wenn ich nur das Snow Foam nutze?

    • Silent Viper schrieb:

      Ok, also ob "Softwachs" oder "Hartwachs" macht im Endeffekt nur in der Anwendung einen Unterschied und auch eher nur einen geringen !?

      Ganz genau.

      Silent Viper schrieb:

      bin mir da jetzt irgendwie Unschlüssig was die Sache angeht, zumal die Flasche LG sowieso leer ist und ich eine neue bräuchte, vllt. sollte ich mir die auch einfach sparen und das gesparte lieber in das Supernatural investieren und abundzu mal die Buff Daddy schwingen.

      16 Schichten LG sind eine Hausnummer. Da kommst du ums Topping ja kaum drum herum. Da in dem Fall der Lime Prime uninteressant ist, würde ich dir mal das hier empfehlen. 30ml reichen locker für die ersten Anwendungen und man kann sich ein Bild davon machen, ob das LG und das Dodo Juice hamoniert, ohne dabei gleich viel Geld fürs Supernatural auf den Tisch zu legen. Das SN bekommt man ja auch als Panel Pot.
      Wachse auf Versiegelungen sind für mich immer ein angefangener Fisch, da kann echt alles passieren. Das Maguiars #16 gehört ja zu den "topingfreudigen Wachsen" wobei der Test im Autopflegeforum gezeigt hat, dass auch das nicht immer zutrifft. Ich will auch nicht ausschließen, dass Dodo Juice von bereits versiegelten flächen fix wieder runter ist, da heißt es nun eben try and error.

      Silent Viper schrieb:

      Der neue wird übrigens auch einen dunklen Metallic Lack kriegen, daher schon vorher speziell die Frage nach dem Blue Velvet.

      Gute Wahl. Spätestens da würde ich über den häufigeren Einsatz von Wachsen nachdenken.

      Spielername schrieb:

      Kann ich mit dem ValetPro Poseidon Carnauba Wash kneten oder ist das aufgrund des Carnauba Anteils nicht möglich?

      Ich würde es vermeiden. Du arbeitest danach zwar noch mit einem Lackreiniger aber man muss sich das Leben nicht unnötig schwer machen.

      Wenn nichts anderes zur Hand ist, dann würde ich empfehlen, einfach ein normales Duschgel zum Kneten zu verwenden. (Fa und Duschdass funktionieren da problemlos, man sollte nur aufpassen, dass es nicht Chemiehauptlotionsbombe der Freundin ist)

      Spielername schrieb:

      Und bleibt es beim Mischverhältnis 20ml / 1l, wenn ich nur das Snow Foam nutze?

      Das Mischverhältnis wird i.d.R. nicht beibehalten, sondern das Shampoo in der Regel überdosiert. Man muss aber keine Angst um die evtl. vorhandenen Wachsschicht haben. Der Snowfoam liegt ja nur auf dem Lack auf und wird nicht mit einem Handschuh verarbeitet, der Wachsabtrag ist da minimal.

      Ich habe in der letzten Zeit viel experimentiert. Meine derzeitige Konfiguration schaut wie folgt aus:
      3 von 4 Filzscheiben in der Düse.
      1L warmes Wasser
      10ml Chemical Guys Citrus Wash and Gloss /neuerdings 10ml Dodo Juice Sour Power
      20ml Valet Pro Snow Foam

      Wie du siehst liege ich beim Shampoo deutlich über der angegeben Empfehlung. CG empfiehlt nur etwa 2ml pro 1l, beim Sour Power ist es noch höher.

      Diese allgemeine Mischanleitung ist nicht immer übertragbar. Es ist eine Kunst guten Schaum zu erzeugen. Allein schon die unterschiedlichen Härtegrade des Leitungswassers (Kalkgehalt usw.), bewirken hier vollkommen unterschiedliche Eigenschaften.
      Beim Shampoo muss ich sagen, dass das Chemical Guys Citrus Wash and Gloss keine optimale Wahl darstellt. Das Chemical Guys Maxsuds 2 schlägt sich hier deutlich besser. Beim letzten Waschen habe ich mal das Dodo Juice Sour Power ausprobiert und war eigentlich angenehm überrascht, da der Schaum deutlich "klebriger" war und länger am Auto hielt als beim Citrus Wash and Gloss. Gemessen an Faktor Preis Leistung ist das Maxsuds aber immer noch die beste Wahl.

      Will man sein Auto aufbereiten und wünscht eine aggressive Reinigung durch den Snowfoam, dann kann man auch noch All Purpose Cleaner zusetzen. 30-50ml davon und es geht richtig rund. Dabei gehen dann aber auch Wachs und manche Versigelungsschichten drauf, also nur anwenden wenn man dies ausdrücklich wünscht.

      bauAIR schrieb:

      @ StraightShooter du solltest wirklich mal darüber nachdenken hier eine FAQ zum thema pflege zu erstellen!

      Ich habe schon mal eine PDF verfasst, aber diese benötigt mittlerweile einige Nacharbeiten, für eine richtige Veröffentlichung fehlt da noch ein "bisschen" was. Derzeit bin ich arg im Stress (Klausurenpahse), sodass ich hier keine Zeit finde weiter zu arbeiten. Ich hoffe dass ich in den Semesterferien etwas Zeit dafür finde.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Hallo allerseits,

      am Wochenende habe ich das gute Wetter genutzt und meinem Auto eine Komplettpflege verpasst.

      Verwendet habe ich unter anderem Snow Foam, Lime Prime und das Diamond White Hard Wachs.
      Zu letzterem habe ich eine Frage wegen der benötigten Menge :D

      Bisher habe ich nur mit flüssigen Wachsen gearbeitet, habe daher einfach keine Vorstellung, wieviel Hard Wachs ungefähr benötigt wird.
      Aus dem Panel Pot (!) ist kaum etwas raus :P Wenn ich schätzen müsste würde ich sagen, dass ich mein Auto noch gute fünf mal mit dem Panel Pot wachsen kann.
      Haut das hin? Ist bei dem hellen Lack nicht einfach, aber ich habe schon darauf geachtet, dass ein gleichmäßiger Auftrag vom Wachs auf dem Lack ist. Hoffe mal, dass ich da nicht zu sparsam beim Auftrag war? ;)

      Nochmal ein riesen Danke an Eike! Die Anleitung ist super. Die empfohlenen Mikrofasertücher (Lupus 500) sind auch einfach Klasse und auch die Verarbeitung des Lime Prime ging - trotz erster Bedenken - sehr einfach von der Hand. Das Pflegeprogramm hat mal wieder richtig Spaß gemacht 8o

    • Kein Problem, helfe immer gern, freut mich zu hören, dass alles rund lief.

      Spielername schrieb:

      Haut das hin? Ist bei dem hellen Lack nicht einfach, aber ich habe schon darauf geachtet, dass ein gleichmäßiger Auftrag vom Wachs auf dem Lack ist. Hoffe mal, dass ich da nicht zu sparsam beim Auftrag war?

      Das ist schon mal ein sehr gutes Zeichen, Hardwachs kann man sehr sparsam verarbeiten. Ich denke je nachdem wir vorsichtig man ist, sind zwischen 5-7g Wachs für einen kompletten Wagen realistisch.
      Das man ein Wachs zu dünn aufträgt ist wirklich sehr unwahrscheinlich. Wenn du einen ganz ganz leichten Schleier auf dem Lack gesehen hast, dann sollte es ausreichend gewesen sein.

      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator