Lieferverzug eines Händlers. Was kann ich tun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Lieferverzug eines Händlers. Was kann ich tun?

      Hallo zusammen,

      vorab möchte ich keine Namen oder Firmen nennen, da ich niemanden Schaden möchte.

      Ich habe bei einem Händler in seinem Online Shop einen Satz Federn bestellt. In der Produktbeschreibung steht Lieferzeit 3-4Tage. Am 12.02. habe ich die Bestellung ausgelöst und via Paypal sofort bezahlt. Am 18.02 habe ich dem Händler eine Email geschickt um zu fragen wo meine Ware bleibt. Habe dann ein paar Stunden später eine Antwort erhalten, dass etwas beim Hersteller schief gelaufen ist.Der Händler meldet sich Montag nochmal. Da keine Mail am Montag kam, habe ich ihn wieder angeschrieben was los sei. Daraufhin kam eine Mail das Rosenmontag beim Hersteller nicht viel passiert....

      Als Kunde interessiert mich nicht ob Karneval oder sonstiger Mist los ist wenn Lieferzeit 3-4 Tage steht. Langsam hab ich kein Bock mehr drauf zu warten. Was habe ich für Rechte und Möglichkeiten als Käufer?

      Würde mich über Hiilfe freuen.. :)

    • Tut mir leid, aber wir haben heute erst den 21.02!!! Da kannst du doch nicht ernsthaft ein Fass aufmachen? Deine Bestellung bearbeitet am Sonntag dort keiner und selbst die bereits angekündigten 3-4 Tage sind ja gerade überschritten. Der Händler meldet sich sofort und hat auch Ursachenforschung betrieben und das mit dem Hersteller geklärt...
      Wenn du solche Ansprüche stellst und nicht mal 2 Wochen warten kannst, dann musst du halt in den sauren Apfel beißen und die (teurer) vor Ort im Laden kaufen...

      Gruß Christoph

    • Steht im Kaufvertrag/Auftrag irgendwas von der Lieferzeit?

      Wann ja, dann kannst'de mal 'n bischen Druck machen und drohen, dass Du vom Kaufvertrag zurücktrittst. Und selbst wenn nichts drinsteht, hast Du bei Onlinekäufen eh ein Rücktrittsrecht von 14 Tagen ab Erhalt der Ware (soweit ich weiß).

    • Bei einigen muss man, ja langsam denken das sich alles nur um sie dreht!
      Man kann sich auch anstellen.

      95% der Onlinehändler, haben kein eignes Lager. Und bestellen selbst erst beim Hersteller/Großhändler.

      Danach geht das Zeug erst, an den Kunden selbst.

    • GreenGolfV schrieb:

      Bei einigen muss man, ja langsam denken das sich alles nur um sie dreht!
      Man kann sich auch anstellen.

      95% der Onlinehändler, haben kein eignes Lager. Und bestellen selbst erst beim Hersteller/Großhändler.

      Danach geht das Zeug erst, an den Kunden selbst.



      Das kann ja sein, aber dann sollen die auch nicht hinschreiben, dass die Lieferung nur 3-4 Tage dauert. Ich kenne genügend Händler, die dann halt schreiben, dass es bis zu 10 Tagen dauert oder nicht absehbare Lieferzeit angeben.


      Ich kann den TE voll verstehen (wie andere offenbar nicht) - ich war auch letztens in der Situation, dass mein Service anstand und ich Öl bestellt hatte, dass mit Lieferzeit von 2-3 Tagen angegeben wurde. Die boten 'ne Funktion zur Sendungsverfolgung an - der Link stand dann nach 4 Tagen endlich drin, funktionierte aber nicht. Und nach Anruf bei denen (E-Mail ging gar nicht) dann beim ersten Mal die Mitteilung "Paket is raus" (nach 4 Tagen) und beim 2ten Anruf 2 Tage später (weil immer noch nix passierte bei der Sendungsverfolgung (also Link ging gar nicht) hieß es, "ist gestern raus" (also beim ersten Anruf gelogen!)

      Es kam dann nach 10 Tagen an (mit Wochenende) und ich bin in der Zeit wieder 1000km über Service gefahren - hätte ich das vorher gewusst, hätte ich woanders für den selben Preis bestellt :thumbdown:

      Und wenn ich als Kunde das Geld schon bezahlt hab, dann will ich auch schnellstmöglich meine Ware haben, oder?

      Also hört auf hier rumzudissen und gebt lieber Tipps. Es interessiert niemanden, ob euch egal ist, wie lange ihr warten müsst. Er hätte ja vlt. auch gar nicht dort bestellt, wenn er gleich gewusst hätte, dass die Lieferung 2 Wochen dauert, oder? :whistling:
    • daren schrieb:

      Also hört auf hier rumzudissen und gebt lieber Tipps. Es interessiert niemanden, ob euch egal ist, wie lange ihr warten müsst. Er hätte ja vlt. auch gar nicht dort bestellt, wenn er gleich gewusst hätte, dass die Lieferung 2 Wochen dauert, oder?

      Das hat nix mit rumdissen zu tun und war auch keineswegs gegen ihn, kenne ihn persönlich ja gar nicht und das hab ich auch gar nicht nötig :rolleyes:

      Ich kann nicht alles immer so billig wie möglich haben wollen und dann keinerlei Abstriche machen können. Der Händler hat um weitere Fragen vorzubeugen eine REGELlieferzeit von 3-4Tage angegeben um unnötige diesbezügliche Fragen im Keim zu ersticken. Garantieren kann man sowas natürlich nicht, kann auch genauso Probleme beim Zusteller geben... Wie GreenGolfV bereits korrekt sagte sind diese Online Shops meist nur noch Zwischenhändler tätig und bestellen praktisch im Kundenauftrag nur. Wenn es dann beim Hersteller Probleme gibt, kann der günstige Vermittler doch nur sehr begrenzt was dafür?!
      Alternative ist halt etwas mehr Geld in die Hand nehmen und beim Händler vor Ort zu kaufen. Das ist der einzig richtige Tipp. Sonst hat er natürlich sein Widerrufsrecht, wobei man da natürlich auch sehen muss, ob man wegen sowas die Versandkosten umsonst zahlen will.

      Vielleicht ist auch einfach die Geiz ist Geil-Gesellschaft heutzutage so verwöhnt und ich habe mich noch nicht darauf eingestellt :?:

      Gruß Christoph

    • GolfV84 schrieb:

      Vielleicht ist auch einfach die Geiz ist Geil-Gesellschaft heutzutage so verwöhnt und ich habe mich noch nicht darauf eingestellt

      This! Ich bin da ganz deiner Meinung. Heute sind alle so verwöhnt von Amazon und Co., sobald etwas mal länger als 2-3 Tage unterwegs ist wird der Händler terrorisiert. Mein Service steht in 500km an und ich habe seit gut 2 Wochen alles Nötige hier stehen. Ist ja nicht so als fällt da plötzlich die Service Leuchte total unvorbereitet vom Himmel. Dann muss man halt mal mitdenken und auch einkalkulieren das mal was schief läuft. Just in Time mag bei großen Unternehmen mit eigener Logistik funktionieren, beim kleinen Privatmann wird das aber noch lange lange dauern :D

      Genauso sollte der TE mal schauen was in Köln oder anderen Karnevals-/Faschingshochburgen am Rosenmontag läuft. Da kann sich der Geschäftsablauf schonmal verzögern, selbst wenn man arbeiten möchte. Hab es selber letztes Jahr mitbekommen als ich Weiberfastnacht mal eben meine Felgen zu einem Bekannten bringen wollte. Für die Strecke für die ich normal 30 Minuten brauche habe ich 5 Stunden gebraucht...

      Was du nun tun kannst? Nun du kannst deine Bestellung jederzeit widerrufen. Ebenso kannst du ihm einen realistischen Erfüllungstermin setzen, wenn die Ware bis dahin nicht bei dir ist kannst du vom Kaufvertrag zurücktreten. Die Lieferzeiten auf seiner Homepage sind unverbindlich. Oder hat er dir einen verbindlichen Liefertermin genannt? Dann kannst du ein Fass aufmachen. Solange dass nicht der Fall ist solltest du dir lieber in Ruhe einen Tee trinken und abwarten :thumbup:

      Gruß Kalli (ehemals Kallimero),
      meinGolf.de Moderator

    • Das

      GolfV84 schrieb:



      Das hat nix mit rumdissen zu tun und war auch keineswegs gegen ihn, kenne ihn persönlich ja gar nicht und das hab ich auch gar nicht nötig :rolleyes:

      und das

      GolfV84 schrieb:

      Vielleicht ist auch einfach die Geiz ist Geil-Gesellschaft heutzutage so verwöhnt und ich habe mich noch nicht darauf eingestellt :?:


      klingt für mich nach Heuchelei :thumbdown:

      Du behauptest, nichts gegen ihn zu sagen, urteilst aber über ihn und machst diesbezüglich sarkastische Bemerkungen... sorry, aber das klingt für mich nach Heuchelei.

      Nun zu einem anderen Punkt:


      GolfV84 schrieb:


      Ich kann nicht alles immer so billig wie möglich haben wollen und dann keinerlei Abstriche machen können. Der Händler hat um weitere Fragen vorzubeugen eine REGELlieferzeit von 3-4Tage angegeben um unnötige diesbezügliche Fragen im Keim zu ersticken. Garantieren kann man sowas natürlich nicht, kann auch genauso Probleme beim Zusteller geben... Wie GreenGolfV bereits korrekt sagte sind diese Online Shops meist nur noch Zwischenhändler tätig und bestellen praktisch im Kundenauftrag nur. Wenn es dann beim Hersteller Probleme gibt, kann der günstige Vermittler doch nur sehr begrenzt was dafür?!
      Alternative ist halt etwas mehr Geld in die Hand nehmen und beim Händler vor Ort zu kaufen. Das ist der einzig richtige Tipp. Sonst hat er natürlich sein Widerrufsrecht, wobei man da natürlich auch sehen muss, ob man wegen sowas die Versandkosten umsonst zahlen will.

      Vielleicht ist auch einfach die Geiz ist Geil-Gesellschaft heutzutage so verwöhnt und ich habe mich noch nicht darauf eingestellt



      Habt ihr 'nen anderen Beitrag als ich gelesen? An welcher Stelle genau steht denn, dass der TE seine Federn zu einem besonders günstigen Preis bestellt hat??? ?( Schön, wie man sich hier aus einer Onlinebestellung zusammenreimt, dass er die Federn nur billig im Internet kaufen wollte und jetzt nichtmal 5 Tage (also fast eine Woche ;) ) länger warten möchte :thumbdown:
      Um mal Eure Interpretation zu überspitzen: Vielleicht hat er ja seine Federn bei ABT bestellt.... oder MTM... oder.... bla (die sollten dann nicht so "günstig" sein) aber das kann man ja so gut aus seinem Beitrag erkennen :thumbup:

      Und ich muss dem TE wieder Recht geben: es ist schei$$egal, ob Karneval oder Fashing oder sonst für Kindergarten ist - das sind alles keine Feiertage (die man ja noch akzeptieren könnte) - und bloß, weil irgendwelche Kasperle in Kostümen saufen und Theater spielen wollen, keine Ausrede für Lieferverzögerungen ;)

      Und klar, er könnte nur ein Zwischenhändler sein, aber das interessiert mich und den TE einen Schei$$, oder? Das ist mir völlig egal - ich bestelle bei dem und nicht beim Hersteller direkt - und wenn dann Lieferverzögerungen auftreten, ist das das Problem des Zwischenhändlers und der muss dann nunmal damit rechnen, dass Leute nicht warten wollen und halt vom Kaufvertrag zurück treten - und damit auch Recht haben (wenn sie nicht warten wollen).


      Kalli schrieb:

      Genauso sollte der TE mal schauen was in Köln oder anderen Karnevals-/Faschingshochburgen am Rosenmontag läuft. Da kann sich der Geschäftsablauf schonmal verzögern, selbst wenn man arbeiten möchte. Hab es selber letztes Jahr mitbekommen als ich Weiberfastnacht mal eben meine Felgen zu einem Bekannten bringen wollte. Für die Strecke für die ich normal 30 Minuten brauche habe ich 5 Stunden gebraucht...


      Wenn Dir das nichts ausmacht ist doch o.k. aber dem TE macht es was aus - und deshalb muss man ihm jetzt Eure Einstellung aufzwingen, ja? Ist ja interessant und btw. auch sehr anmaßend :whistling: Aber so sind manche Menschen wohl - das ganze Jahr über Fasching :D

      Kalli schrieb:

      Mein Service steht in 500km an und ich habe seit gut 2 Wochen alles Nötige hier stehen. Ist ja nicht so als fällt da plötzlich die Service Leuchte total unvorbereitet vom Himmel. Dann muss man halt mal mitdenken und auch einkalkulieren das mal was schief läuft.


      Siehe oben: woher nimmst Du denn Deinen Informationen über mein Fahrverhalten und meine Laufleistung, geschweige denn über meine Möglichkeiten zum Service zu fahren. Das ist ja ganz doll schön für Dich, wenn Du schon alle Teile für die Inspektion da hast weil Du ja auch erst in 500 km dahin musst - aber wenigsten vorbereitet - *Lob-Bienchen*.
      Ich fahre in der Woche 1000 km und da sehe ich einmal mitten auf der Autobahn die Service-Vorwarnung und das nächste Mal die Service-Aufforderung.... innerhalb von 2-3 Tagen. Aber das wusstest Du ja. Und deswegen Asche auf mein Haupt, dass ich nicht schon vorletztes Jahr das Öl für den Ölwechsel bestellt hab X/ und mich dann auch noch beschwere, wenn's statt der 2-3 Tage dann 10 Tage dauert mit dem Öl und ich dann am Tel. auch noch angelogen werde was den Versand betrifft.
      Sorry, mein Fehler :rolleyes:

      Ich geb Dir Recht, dass man solche Verzögerungen auch einkalkulieren sollte, aber wenn der Händler 'ne REGELlieferzeit angibt, die aber nicht halten kann, muss er nunmal damit rechnen (auch wenn er nicht Schuld hat), dass seine Kunden keinen Bock mehr haben (zu Recht). Wenn Du einen Termin nicht halten kannst, gibt's auch Ärger mit'm Cheff, oder den Kunden, oder?
    • Um von der Diskussion wegzukommen...
      a) Tritt vom Kauf zurück das Recht steht Dir zu
      b) setz Deinen Lieferanten schriftlich in Lieferverzug, mit richtig
      gestellter Bearbeitungsfrist (das ist widerum etwas kitzelig in der Interpreatation)

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • Oh man. Wenn wir hier schon das BGB mit einbringen, von wegen Lieferungsverzug und so, dann gilt erstmal Folgendes:

      Bis dato ist überhaupt kein Kaufvertrag zustande gekommen. Somit kann es gar keinen Lieferungsverzug geben. Die weiteren Details bzw. Bedingungen wann es zu einem Lieferungsverzug kommt etc. lasse ich mal weg. Sollte jeder selbst nachlesen können.

      Mal davon ab, würde ich entweder a) etwas mehr Geduld mitbringen oder b) eine angemessene Frist zur Rückerstattung ansetzen und wenn gewollt woanders kaufen. Ende.

      shift

    • shift schrieb:

      Oh man. Wenn wir hier schon das BGB mit einbringen, von wegen Lieferungsverzug und so, dann gilt erstmal Folgendes:

      Bis dato ist überhaupt kein Kaufvertrag zustande gekommen. Somit kann es gar keinen Lieferungsverzug geben. Die weiteren Details bzw. Bedingungen wann es zu einem Lieferungsverzug kommt etc. lasse ich mal weg. Sollte jeder selbst nachlesen können.

      Klar ist ein Kaufvertrag zustande gekommen.
      Der Artikel wurde bestellt und der Käufer wurde mittels einer Rechnung zur Zahlung eines Betrag X aufgefordert.
      D.h. der potenzielle Käufe hat über die Auswahl im Shop ein Kaufangebot getätigt
      der Lieferant hat durch Aufforderung zur Zahlung bzw durch eine Rechnungsstellung die Bestellung bestägt.

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • shift schrieb:

      Oh man. Wenn wir hier schon das BGB mit einbringen, von wegen Lieferungsverzug und so, dann gilt erstmal Folgendes:
      Bis dato ist überhaupt kein Kaufvertrag zustande gekommen. Somit kann es gar keinen Lieferungsverzug geben.


      An dieser Stelle würde aber doch schonmal sehr interessieren, warum nicht? Zumal das ja auch Möglichkeiten des TE aufzeigen und uns als Info für die Zukunft dienen könnte, ab wann denn dann der Kaufvertrag zustande kommt. ?( Weil, wenn eh keiner zustande gekommen ist, warum hat er denn das Geld schon überwiesen und damit quasi seinen Teil des "Vertrages" erfüllt. Interessiert mich jetzt ernsthaft, da Internetrecht schon wieder so'ne Sache für sich ist.

      shift schrieb:

      ...würde ich entweder ... b) eine angemessene Frist zur Rückerstattung ansetzen und wenn gewollt woanders kaufen. Ende.



      Sag ich doch ;)
    • gitzu schrieb:

      shift schrieb:

      Oh man. Wenn wir hier schon das BGB mit einbringen, von wegen Lieferungsverzug und so, dann gilt erstmal Folgendes:

      Bis dato ist überhaupt kein Kaufvertrag zustande gekommen. Somit kann es gar keinen Lieferungsverzug geben. Die weiteren Details bzw. Bedingungen wann es zu einem Lieferungsverzug kommt etc. lasse ich mal weg. Sollte jeder selbst nachlesen können.

      Klar ist ein Kaufvertrag zustande gekommen.
      Der Artikel wurde bestellt und der Käufer wurde mittels einer Rechnung zur Zahlung eines Betrag X aufgefordert.
      D.h. der potenzielle Käufe hat über die Auswahl im Shop ein Kaufangebot getätigt
      der Lieferant hat durch Aufforderung zur Zahlung bzw durch eine Rechnungsstellung die Bestellung bestägt.


      Sorry nein. Eine Rechnung wird erst bei Leistungserbringung erstellt. Der Händler hat noch keine Leistung erbracht. Hier: Lieferung der Ware.
    • daren schrieb:


      Ich geb Dir Recht, dass man solche Verzögerungen auch einkalkulieren sollte, aber wenn der Händler 'ne REGELlieferzeit angibt, die aber nicht halten kann, muss er nunmal damit rechnen (auch wenn er nicht Schuld hat), dass seine Kunden keinen Bock mehr haben (zu Recht). Wenn Du einen Termin nicht halten kannst, gibt's auch Ärger mit'm Cheff, oder den Kunden, oder?


      Erstmal Glückwunsch zur extrem engstirnigen Weltansicht. Rosenmontag gilt im Rheinland als Brauchtumstag und die allermeisten Firmen haben zu. Ausnahme sind international agierende Firmen, die in Minimalbesetzung arbeiten. Wer es unzumutbar findet einen Tag länger auf seine Federn zu warten weil der Händler eventuell einem Brauchtum nachgeht sollte vielleicht in Zukunft von Onlinebestellungen absehen. Nachher fällt noch ein Server aus oder der Ladenbetreiber erdreistet sich krank zu werden. Aber lassen wir das. Das führt zu nichts.


      Ich glaube ihr habt immer noch nicht den Unterschied zwischen Regellieferzeit und verbindlichem Liefertermin gecheckt. Wenn ich einen verbindlichen Termin nicht halte gibt es natürlich Ärger. Wenn ich dagegen sage: "In der Regel scripte ich so etwas in 2 Tagen" und brauche dann 4 Tage kann mir keiner was. Ausnahmen bestätigen die Regel sagt man so schön ;)

      Und dass du keinen Überblick über deinen fälligen Service hast ist nicht die Schuld des Händlers. Vielleicht lag die Lieferverzögerung gar nicht in seinem Verschulden, eventuell kam DPD das Paket nicht wie zugesichert abholen oder sonst was. Dass er gelogen hat ist mies, stimm ich dir zu. Aber zu sagen "ich musste 1000km länger mit meinem Öl fahren wegen dem Händler" ist dann doch ein wenig frech. Dann kauf dein Öl doch im Fachhandel vor Ort. Dort ist es sofort verfügbar wenn du es brauchst. Aber vermutlich kann man bei euch in Bayern nirgendwo Öl kaufen...

      Gruß Kalli (ehemals Kallimero),
      meinGolf.de Moderator

    • oh man ... was hier ein fass wegen ein paar tagen lieferverzögerung aufgemacht wird. aber ich muss hier mal ne lanze für kalli und golfv84 brechen ... es wird alles online bestellt, in der regel günstiger wie im laden vor ort wo ein etwas höherer preis meistens auch mit höherem service verbunden ist. aber die bequeme und engstirnige gesellschaft erwartet heute im internet günstigere preise und den gleichen service wie beim händler vor ort. die angegebenen lieferzeiten sind dann realistisch, wenn alles glatt geht. kein wochenende, kein normaler/regionaler feiertag, ware beim hersteller auf lager und auf dem postweg alles glatt läuft.

      und sagt mir bitte net ... es ist net so, das erlebe ich jeden tag ... kunde bestellt für die 9. kw da der preis für expresslieferung dann wegfällt, um dann meinem kollegen 5 minuten nach betätigung des "bestell buttons" telefonisch auf den zeiger zu gehen "muss aber noch diese woche sein, wir sind knapp".

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup: