Getriebeöl wechsel Golf 5 1,4 80PS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Getriebeöl wechsel Golf 5 1,4 80PS

      Tach zusammen,
      wollten bei unseren kleinen nach ca 100t km mal das Getriebeöl wechseln. Ich weiss.... Einmalfüllung, aber ein wechsel kann nicht schaden.

      Fragen uns nun wo das Getriebeöl abgelassen wird? (grüner Pfeil????) Und wo es wieder aufgefüllt wird? (roter Pfeil????)



      Eine kurze Erklärung wäre nett.

      Grüße

    • Hey,

      Du hast recht, es schadt nie das Getriebeöl zu wechseln. :thumbup: Kostet ja auch nicht die Welt...

      Auch deine Beschreibung ist richtig. Am grünen Pfeil wird abgelassen und am roten wieder aufgefüllt. Einfach so lange was reinfüllen, bis es überläuft. Dann ist genug drin.

      In das Schaltgetriebe gehen knapp 2 Liter Getriebeöl und die neuen Dichtungen nicht vergessen. Zur Not gehen aber auch die alten...


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • Wir haben den Ärger gerade hinter uns, der Getriebeölwechsel ist nicht ohne. Beim Wagen meiner Eltern (VW Touran 1.9TDI 6 Gang BJ 2004) braucht man zum Auffüllen des Öls ein Spezialwerkzeug. Alle VW Händler in der Umgebung waren Ratlos und auch VW konnte/wollte nicht weiter helfen. Der Service lassen wir immer in der freien Werkstatt eines Bekannten, durchführen. Nach 3 Tagen haben wir den Wagen wieder bekommen, da der Mechaniker einen Trick gefunden hat, wie er es rein bekommt.

      VW selbst wusste nichts von einem Spezialwerkzeug, den Tipp habe ich erst von unserm User Paramedic_LU bekommen.

      VW sieht den Wechsel des Getriebeöls als "nicht notwendig" an, was natürlich absoluter quatsch ist, wenn ich mir die Brühe anschaue, die aus unserem Touran nach 70tkm herauslief. Wenn man mal bei den Ölherstellern nachfragt, dann stimmen sie alle überein, dass das Öl nach 60tkm raus muss.

      Kleine Anekdote am Rande. Bei unserm Mechaniker wurde am selben Abend noch ein weiterer Touran abgegeben, er stammt aus der selben Modellreihe, hat den gleichen Motor und ebenfalls 6 Gänge nur wurde er etwas später gebaut. Unser Mechaniker hat den Wagen nach den Problem gleich auf die Bühne gefahren und verglichen, hier hat VW einiges geändert und ein Getriebeölwechsel wäre problemlos machbar gewesen.

      Übrigens die Füllmenge war in unserem Fall 1,9l.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Bei den quattros ist es auch wichtig dem Winkelgetriebe und dem Hinterachsgetriebe frisches Öl zu geben. Der Haldexkupplung ja sowieso.

      Ich wechsel bis aufs Motoröl (alle 6 Monate), alle Öle nach 30000km. Bei der Haldex MIT Filterwechsel.

      Hier ein paar Bilder von dem Getriebe und Haldexöl. Das roch richtig ranzig und faul und war eigentlich kein Öl mehr sondern dünn wie Wasser.
      Durch die Be- und Entlüftungen dringen immer auch Staub, Dreck und Wasser ins Öl der Getriebe.

      Hab hier das Öl mal n paar Wochen absetzen lassen. Da ist einiger Dreck drin.

      Links Handschaltgetriebeöl, rechts Haldexöl. (Hier nach 30000km !!!! ) ;)







      [customized] - NWT powered

    • Getriebeöl Golf V

      Hallo,

      ich möchte auch mein Getriebeöl wechseln, jedoch habe ich in der SU Fu nix gefunden. Das Getriebeöl zu wechseln, ist ja schön bebildert, wo und welche Schrauben ( Golf V 1.4 16V 80PS / Bj. 2004 ), jedoch ist keine Angebe zur Viskosität bzw. genauen Beschreibung wie z.B. 75W - 80 angegeben. Was für ein Getriebeöl braucht man denn zu diesem Motor ? Gibt es evtl. ein besseres Getriebeöl das man bedenkenlos einfüllen könnte ?

      Schritttempofahrer, Wer langamer fährt wird länger gesehen..

    • Ich habe heute bei Eu**m*ster gefragt bezüglich Getriebe Ölwechsel ,5Gang Schaltgetriebe meines 1.9er TDI ,da sagte mir der Meister , es sei nicht Ratsam da bei der Laufleistung von knapp 260tkm sehr viel Späne im Öl ist und wenn man es jetzt wechselt ,es sein kann das das Getriebe quitsch und klappert,da dann Lücken entstehen wenn die Späne mit dem Altöl raus kommt..... Ist doch Quatsch diese Aussage oder ist was dran bzw. Besteht ein Risiko? Eigentlich macht es ja Sinn das die Späne raus kommt würde mein Verstand sagen :)
      Wollte eigentlich nur den Preis vergleichen da meine freie Werkstatt 75? haben möchte und dieses mir etwas hoch erschiene fragte ich bei obiger Werkstattkette :D
      Habe zur Zeit keine Bühne darum kann ich das nicht selber machen.
      LG

    • Habe bei 90.000 km mein Getriebeöl wechseln lassen, 5-Gang standard Schaltgetriebe vom 1.4er 80 PS.
      Öl hab ich ebenfalls (auf Para's Rat) das original VW Öl genommen. Unterschiede habe ich keine bemerkt, vielleicht geht der Rückwärtsgang ein bisschen leichter rein, kann aber auch Einbildung sein. Hatte und habe aber trotzdem immernoch ein gutes Gefühl dabei, denn was da bei 90.000 rauskam, hatte nicht mehr viel mit Öl zu tun. :cursing:

      Getriebeölwechsel ist nur anzuraten! :thumbup:

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Getriebeölwechsel bei 100tkm ist Schwachsinn. Kann man bei 200tkm mal wechseln, aber früher macht es keinen Sinn.

      Ich fahre mit 230tkm mit dem ersten Getriebeöl rum. So what?

    • Sorry, aber das kann nicht wirklich dein ernst sein!! X/

      Jetzt haben wir wieder die Diskussion, ob in Getrieben das Öl gewechselt werden sollte oder nicht - eine niemals endende Streitfrage, seitdem die Hersteller den Kunden aus Marketingründen den Floh in’s Ohr gesetzt haben, dass das Getriebeöl ne Lifetimefüllung ist. :whistling:

      Dabei sollte einem schon der gesunde Menschenverstand sagen, dass Schmieröl - ob im Motor oder Getriebe jedweder Art - eine Betriebsflüssigkeit ist, die der Alterung und dem Abbau der Eigenschaften unterworfen ist und es folglich dem Motor/Getriebe nur gut tun kann, wenn es mal frischen Saft sieht!
      Aber wo ist schon der Verstand bei Autofahrern? Für unnütze Dinge tausende von Euro locker machen, aber bei nem billigen Getriebeölwechsel dann knausern…? Das ist lächerlich und wie oben bereits geschrieben nicht ernst zu nehmen, sorry! X/

      Es hat darüberhinaus schon seinen Grund, dass z.B. Haldex empfiehlt, das Öl spätestens alle 30.000 km und mit Filter zu wechseln und nicht wie VW vorsieht alle 3 Jahre ohne Kilometerbegrenzung, worüber die bei Haldex selbst nur den Kopf schütteln können. Wenn sogar schon die Hersteller von den offiziellen VW Richtlinien abweichen… In der Regel gilt für alle Flüssigkeiten: halbes VW Intervall! Auch beim DSG sollte man alle 30.000 km wechseln und nicht alle 60.000. :S

      Dass ich bei 90.000 mein Getriebeöl gewechselt habe, war kein "Schwachsinn", sondern überfällig!! 8)

      Gruß

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick