Woher Drucksignal für Ladedruckanzeige nehmen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Woher Drucksignal für Ladedruckanzeige nehmen?

      Hi Leuz

      Wie mancher bereits weiß, brauch ich aus Abstimmungsgründen eine analoge LDA.
      Hab mir jetzt eine von VDO bis 3bar geholt.

      Von voher nehm ich jetzt am geeignetsten das Drucksignal? Direkt von der Druckdose am Lader wäre wohl die einfachste Lösung, soll aber kein "gutes Signal" ausspucken. Alternativ könnte ich mir ein Nippel in die Ansaugbrücke bohren, was ich nicht unbedingt will..! --> Späne im Ansaugtrakt, soll alles wieder (rückstandslos) Rückgerüstet werden.
      Gibts an der Ansaugbrücke beim BKD iwelche Stopfen, Anschüsse etc. bereits ab, wo man einen Nippel einschrauben kann, oder iwo an nem Druckschlauch das Signal abnehmen kann?

      Beim Anschluss am Instrument handelt es sich um einen 4mm (Schlauch Außendurchmesser) Festo Nippel.

      Würd mich über Vorschläge und Anregungen freuen :)

      mfg
      Dani

    • g0dl1k3x schrieb:

      Von KW-Systems gibt einen Adapter, der zwischen Ladedrucksensor und Druckrohr eingesetzt wird, da steht dann gleich auch ein Nippel mit Raus.

      Ist aber recht teuer
      Habs gefunden... ansich ne elegante Lösung, aber anhand der Tatsache dass es nach der Abstimmung gleich wieder rausfliegt, zu teuer (wie du bereits selbst erwähnt hast) ;)

      Was ich mir als optimale Lösung vorgestellt hätte: iwo nen vorhandenen Blindstopfen (falls vorhanden) im Ansaugtrakt ausdrehn und durch nen FESTO Nippel austauschen...
      Hab auch schon überlegt an das AGR zu gehn (das wird eh stillgelegt)....

      mfg
      dani