Golf Plus 17''-Felgen ohne bauliche Veränderungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf Plus 17''-Felgen ohne bauliche Veränderungen

      Hi,

      also ich suche Alufelgen in der Größe 7,5Jx17 5x112mm um meine Sommerreifen 225/45/R17 dort aufziehen zu können.

      Ich habe mir jetzt mal diese Felgen ausgesucht, doch da kommt dann das Problem.

      Dass ich mit allen Felgen die nicht von VW sind zum TÜV muss, habe ich schon verstanden.

      Zur beschriebenen Felge ist auch eine ABE vorhanden, die allerdings bei der Reifengröße die ich schon da habe vorschreibt, dass dort an den Radkästen was angeschraubt werden muss u.ä. :cursing:

      Von privat habe ich allerdings erfahren, dass bis zu einer bestimmten Einpresstiefe da dennoch nichts gemacht werden muss und der TÜV das auch so abnimmt. Stimmt das?

      Ansonsten ist bei einigen Felgen dann keine Auflage drinnen die mit den Radkästen zu tun hat, bin ich dann wirklich nur auf diese kleine Auswahl an Felgen eingeschränkt?

      Hoffentlich habe ich mich nicht all zu wirr ausgedrückt, verzeiht mein Unwissen.

      LG Liane!

    • Erstmal: prinzipiell muss man nicht mit allen Felgen, die nicht original VW sind, zum TÜV. Wenn's 'ne ABE gibt, reicht es, die mitzuführen - da brauch man nichts eintragen.

      So: das Problem mit genau den Felgen ist vermutlich die ET (Einpresstiefe) die mit 45 angegeben ist, was beim Plus Nacharbeiten am Kotflügel erfordert. Soweit ich weiß, gibt's wohl bis ET 47 keine großen Probleme, aber alles darunter ist dann natürlich wieder abhängig vom Fahrzeug und Fahrwerk und ggf. notwendigen Veränderungen (Auflagen).

      Es gibt aber einige andere Felgen mit größerer ET, die Du dann nicht eintragen musst - kann mir nicht vorstellen, dass es SOOOOO wenig gibt :P

    • Es sind also nur die Felgen ohne Umbauarbeiten zu montieren die auch wirklich nichts dahingehendes im Gutachten fordern?
      Die Sache mit der pauschalen Aussage, dass bis zu der oder der Einpresstiefe nichts umgebaut werden muss, stimmt also doch nicht?
      Irgendwelche Umbauten die nicht dem Serienzustand entsprechen, kommen überhaupt nicht in Frage für mich.

      Damit fallen ja alle Felgen raus, die eine geringe ET als 48 haben, was die Auswahl schon einschränkt, viele haben ja auch 47 oder 45.
      Jetzt muss ich also nochmal neue Felgen aussuchen die auch zum kaschmirbraun meines Plus passen.

    • Mal nur als Beispiel
      borbet.de/de/produkte/raeder/b…schwarz_pol.php?history=2

      Hast Du schon mal hier im Marktplatz geschaut, da ist immer mal einer der seine 17" für nen Ver verkauft.

      Ich meine die XL stünden auch drin.

      Aber da gibt es sooo viele Felgenhersteller mit der passenden Größe

    • Hab doch hier letztens erst irgendwo gesehen, dass einer seine original VW 17 Zoll Sienas verkauft - die stehen dem Plus übrigens sehr gut :thumbsup: Hab ich selbst drauf (na im Moment noch im Keller :D )

    • Superspeedy schrieb:

      ...
      Aber da gibt es sooo viele Felgenhersteller mit der passenden Größe

      Dann kommt ja noch mein Geschmack dazu!
      Die Borbet XL hatte ich auch schon gesehen, die würden bei ET50 ja ohne Umbauten passen. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob die gut aussehen an meinem Plus.
      Habe immer Bedenken, dass diese 5-Speichen-Designs zu "leer" aussehen, also man zuviel durchgucken kann.

      Bei eBay habe ich noch diese gefunden die mit den Maßen: 7,5x17 ET51 ja genau denen entsprechen die jetzt drauf sind.

      Die von daren genannten Siena gefallen mir leider nicht so sehr.

      Habe daher bis jetzt genau 4 Felgen gefunden die meinen Anforderungen entsprechen:
      VW Omanyt 17'' silber
      Borbet XL schwarz poliert
      Brock B20 schwarz matt
      Brock B21 schwarz matt

      Bei den Brock (und bei den VW wahrscheinlich auch nicht) muss man nicht mal zum TÜV, bei den Borbet hab ich eben kein Gutachten gefunden.

      Und nun soll man sich entscheiden? Ist ja schwerer als das Auto selbst zu kaufen.
    • Hallo,

      ich bin heute extra mal beim TÜV und einer Reifenwerkstatt und beim vorbeigefahren um mal persönlich was in Erfahrung zu bringen.
      Der TÜV-Mann hat mich eigentlich nur schief angeguckt, der wollte mir anscheinend nicht helfen.
      Der Reifenhändler meinte, dass es nur 100% sicher ist, wenn im Gutachten nix steht wegen Auflagen. Sofern da zwar Auflagen stehen und alles freigängig ist ist eine Eintragung wohl kein Problem, kommt aber auf den Prüfer dann an ob er mir das durchgehen lässt.
      Daher fällt die oben genannte Borbet XL leider raus, denn ich will wirklich auf Nummer sichergehen.

      Wegen der Omanyt Felgen war ich noch direkt beim VW-Autohaus, aber die haben die Felge gar nicht erst in ihrem System gefunden und auch nur komisch geguckt. Meinten dann, da es ja die selben Maße sind und vom gleichen Fahrwerk kommt muss man wohl eine teure Einzelabnahme beim TÜV machen oder einfach so fahren weil eh niemals einer danach fragen wird.
      Ich rufe da morgen früh mal direkt bei VW an, habe nämlich jetzt noch die Teilenummer 1K0601025BK gefunden. Vielleicht gibts ja da doch noch eine Möglichkeit.

      Bin jetzt wieder am Anfang, weil mir kaum noch was gefällt. Sehen ja einige gut aus, aber das ist dann für mich ein wenig zu jugendlich und das geht ja auch nicht.

    • Ich muss noch mal endgültig nach eurer Meinung fragen. Technisch ist soweit bei mir jetzt alles klar.

      Übrig geblieben sind 3 Felgen:
      Carmani 5 Arrow Schwarz Poliert
      Brock B21 Schwarz Matt
      VW Omanyt Silber

      Die Omanyt wären die Rückfalloption, wenn schwarz doch nicht passen sollte.

      Würdet Ihr eher die Carmani oder die Brock an meinem kaschmirbraunen Fahrzeug empfehlen?
      Ich bin mir immer noch nicht sicher ob matt oder glänzend.
      Hatte eigentlich auch noch die OZ Michelangelo 10 ausgesucht, aber die sind mit ~245€/St. ganz schön teuer.

      Wäre toll wenn Ihr helfen würdet.

      LG Liane!

    • Hallo,
      ich würde jetzt gerne doch VW Seattle Felgen nehmen, da es meine 1. Wahl nicht mehr zu kaufen gibt.
      Die Seattle mit dem schwarz/polierten sehen ja ganz nett aus. Und verkauft werden die ja auch öfter mal.

      Meine jetzige Felge hat 7,5x17 ET51. Die Seattle "nur" 7x17 ET54.
      1.: Macht es für den 225/45/R17 Reifen da einen Unterschied weil die Felge schmaler ist? Gleicht der Reifen das aus?
      2.: Um die schmaleren Felgen genauso weit nach außen zu stellen wie jetzt, wären da 10mm Spurplatten richtig, oder anderes Maß?

      LG Liane!

    • Naja, die 225er Reifen sind ja nun schon da.
      Immerhin hab ich mich also mit den Spurplatten nicht verrechnet, aber bei den Auflagen zu denen von H&R muss ich nochmal genau schauen ob das so problemlos einzutragen geht.

      Ist denn von der äußeren Erscheinung her ein Unterschied festzustellen ob nun 7J oder 7,5J Felgen drauf sind, jeweils mit dem 225er Reifen? Also wirkt der Reifen dann schmaler auf der kleineren Felge?

    • 225/45-17 ?

      Hallo Liane, kannst du berichten welche Räder du auf deinem Plus jetzt fährst? Würde mich interessieren, da ich auch einen Plus fahre und umrüsten möchte auf 8x17, ET 45, mit 215/45 o. 225/45. Bin mir noch nicht sicher ?( .LG Jürgen

    • Jetzt zum Wechsel auf die Sommerreifen sollen die neuen Felgen zum ersten mal zum Einsatz kommen.
      Ich habe auf den originalen Salamanca jetzt die Winterreifen und die bleiben auch dort.
      Als Sommerreifen habe ich VW Seattle besorgt und dort auch schon die Sommerreifen drauf.

      Habe vor trotz der höheren ET im Gegensatz zu den Salamanca erst mal ohne Spurplatten zu fahren und im Laufe des Sommers im Urlaub umzurüsten auf wenigstens ET der Salamanca Felgen.
      Muss ich jetzt doch noch mal zum TÜV und mir dazu eine Traglastbescheinigung für die Felgen von VW anfordern weil die Felgen ja nur vom normalen Golf sind und nicht vom Plus?

      Habe jetzt nochmal bei den Gutachten und Auflagen zu den Spurverbreiterungen geguckt.
      So ganz seh ich da nicht durch, denn im Gutachten steht einiges doppelt aber mit verschiedenen Auflagen?
      So wie ich das herausstudiert habe kann ich vorn jeweils 3mm pro Seite und hinten 5mm pro Seite anbringen ohne etwas an der Reifenabdeckung machen zu müssen.
      Vielleicht kann da mal bitte jemand mit mehr Erfahrung gucken ob das richtig ist? Da dort doch einige Einträge bei zb 3 und 5mm Platten doppelt stehen.
      Meine Rad-/Reifenkombi ist: 7x17,225x45xR17
      Das Gutachten: hier

    • liane schrieb:

      ...
      Muss ich jetzt doch noch mal zum TÜV und mir dazu eine Traglastbescheinigung für die Felgen von VW anfordern weil die Felgen ja nur vom normalen Golf sind und nicht vom Plus?
      ...

      Fahr mal zu VW und lass Dir vom Teiledienst die Spezifikation der Felgen ausdrucken. Da sollte auch die Traglast drinstehen und entweder vergleichst Du die Werte dann selber mit denen in Deinem Fahrzeugschein oder Du fragst gleich bei VW nach ob das passt, wenn Du ohnehin schonmal da bist.
      Ich hab die Bescheinigung für die Sienas immer mit, falls doch mal wer blöd kommt von den Schlümpfen :D