Hochtönertausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hochtönertausch

      Ich möchte gerne die vorderen Hochtöner in meinem V`er tauschen..

      Verbaut ist das Originale System mit 3 Lautsprechern in den vorderen Türen ohne Verstärker.

      Radio ist ein RNS300, das nicht getauscht werden soll.

      Wer hat hier denn schon nur die Hochtöner getauscht?

      Ist in meinem System eine Frequenzweiche verbaut oder muss ich einen Widerstand einlöten?

    • Was erhoffst du dir denn davon? Sind dein defekt, oder soll es danach besser klingen?
      Kennst du dich mit dem Weichenbau aus?
      Vor dem Hochtöner ist natürlich eine Weiche.. Nämlich ein Wiederstand. Was ist denn deiner Meinung nach der Unterschied?
      Grüße
      Chris

    • Ich plane auch die Hochtöner zu tauschen ...
      Ich habe bereits mit Frank Miketta Kontakt aufgenommen ... und werde weiteres berichten ....
      Allerdings empfehle ch dir dann auch gleich die Türen zu dämmen ...

      lg
      Gerald

    • Erhoffen tue ich mir von der Massnahme, eine Detailreichere Auflösung im HT-Bereich, da sind die VW-dinger echt nicht der Bringer.

      Da ich ansonsten mit der Qualität einverstanden bin, ist der tausch der HT mal die erste möglichkeit.



      Vor dem Hochtöner ist natürlich eine Weiche.. Nämlich ein Wiederstand. Was ist denn deiner Meinung nach der Unterschied?


      Ist wohl etwas unglücklich formuliert: ich wollte wissen, ob die Frequenzabtrennung des HT direkt an diesem passiert oder in einer weiteren externen Weiche, an welcher man den neuen versuchsweise direkt anschließen kann.



      Die Türen sollen praktikablerweise direkt mit bedämpft werden.



      @ Bollwing

      wenn du weiteres berichten würdest, wäre das recht hilfreich :thumbsup:



      Dominik
    • Es sitzt eine "Weiche" direkt im Spiegeldreieck. Ich glaube aber nicht das man es hinbekommt den neuen daran an zu schließen. Wenn man den HT aus dem Spiegeldreieck rausrupft, dann hat man den Wiederstand auch in der Hand. Also wirst du dir Wahrscheinlich eine Weiche basteln müssen.
      Ich will natürlich nicht bezweifeln das man irgendwie den Wiederstand weiter verwenden kann, aber das ist wahrscheinlich mit mehr Aufwand verbunden, also einen neuen reinzulöten..
      Viel Glück!

    • widerstand, einfaches i.
      zu bedenken gäbe es dann noch folgendes:

      falls dir die MT/TMT des golfs dann in 1 jahr zb auch nimmer zusagen, kannst du entweder ein neues 3 wege system kaufen (der bereits gekaufte HT ist dann geldverschwendung) oder du kaufst MT und TMT einzeln und baust nochmal 2 weichen (bzw 4, für jede seite jeweils 2) nach. was vom finanziellen wie sonstigem aufwand her auch wieder in keinem verhältnis zu einem fertigen 3 wege system steht. und da weisst du auch das sich andere (profis) gedanken gemacht haben über zusammensiel der einzelnen komponenten und übernahme frequenzen der einzelnen komponenten zu einander. fazit: schnapsidee, würde ich lassen.

      mach es richtig und kauf dir ein 3 wege kompo komplett, hast du def. mehr von als so ne selbstbastel aktion.

    • zu bedenken gäbe es dann noch folgendes .. fazit: schnapsidee, würde ich lassen


      Na die Schnapsidee, wie du es nennst, ergibt eine € Differenz von gut und gerne 500€ wenn man bedenkt, dass zum Komplettset, mindestens Verstärker und Kabelsatz mit HiLo-Adapter oder ein neues Navi (sofern es eines mit reellen 25W Leistung gibt) hinzukommen.

      Da sind ~100€ für ein Paar Hochtöner zu verkraften .. zumal man die auch wieder Loswerden kann. Ausserdem macht selberbasteln auch Spass.
    • dann vergleichst du aber auch äpfel mit birnen. dann kannst du auch die zeit, die du in planung, beratung und informieren investierst monetär erfassen...
      wenn du denkst das ist der richtige weg für dich dann mach es. die zeiten in denen ich mich mit beratungsresistenten leuten rumgeärgert habe sind längst rum, versuch macht klug :)

    • Jedoch, was du nicht weißt ... ich plane jedoch die Hochtöner von Frank Miketta einzubauen ;)

      So kann der Rest vielleicht dann auch nachgerüstet werden und es passt zusammen ;)

      lg
      Geald

    • gut, dann musst du zwar 2 mal die türverkleidung abnehmen, aber den aufwand messen wir ja nicht :P
      die doppelten versandkosten fallen natürlich auch kaum ins gewicht.

      was mich aber mal interessieren würde ist, was genau miketta hochtöner sind? :P
      soweit ich weiss verkauft der gute mann auch nur HT von namhaften herstellern wie jeder andere auch. und die benötigen wie jeder vernünftige HT auch seine leistung und eine passende frequenzweiche. die kaufst du dann gleich mit? wenn es sie gibt, denn einzelchassis werden generell nicht mit weiche verkauft, sondern sind üblicherweise für den vollaktivbetrieb einzeln zu verkaufen.

      mal ganz davon abgesehn das meine antwort eher dem threadersteller statt dir galt.

    • @ Seboo:

      Monetär ist doch das was ich habe, nicht das was ich hätte, oder?

      (p.s. mit meinen Stundenlohn hätt ich sowas auch jetzt schon kaufen können)

      Und für 6,90€ hab ich bestimmt auch schon mal ne CD gekauft, dir mir im anschluss nicht gefallen hat.

      die zeiten in denen ich mich mit beratungsresistenten leuten rumgeärgert habe sind längst rum, versuch macht klug :)

      Na beratungsresistent würde ich nicht sagen, wenn du fachliche Antworten (sachliche würden ab sofort auch schon reichen) geben könntest, wäre uns allen geholfen -> weil Forum undso..

      Kommentar zur Kenntnis genommen


      mal ganz davon abgesehn das meine antwort eher dem threadersteller statt dir galt
      Anscheinend willst du doch nur diskutieren, oder?
    • cornix schrieb:

      mal ganz davon abgesehn das meine antwort eher dem threadersteller statt dir galt

      Anscheinend willst du doch nur diskutieren, oder?
      Um es mit deinen worten zu sagen: weil Forum undso.. :thumbsup:

      und zeig mir 1 post hier der keine sachliche und fachlich richtig aussage enthielt, dann spendier ich dir deine HT auf meine kosten :)
    • Guten Morgen Kollegen ;) ... Das wichtigste an einem Forum ist es meines Erachtens, dass Themenspezifische Dinge möglichst Objektiv besprochen werden. Jeder sollte dann naürlich selbst herausfinden, was seinen Ansprüchen am besten genügt. Über finanziellen Sinn/Unsinn darf man in der Tuning-Szene nicht nachdenken.

      Nun zurück zum Thema ....
      Ich bin nach wie vor doch sehr davon überzeugt, dass man mit einer Türendämmung und einem Tausch der Hochtöner sowie ordentliche Befestigung der Werkslautsprecher und eventuell einem zusätzlichen, kleinen Verstärker doch einiges aus dem Standard-Soundsystem kann. Weiters muss man bedenken, dass auch eine komplettanlage um 700/800 € fürs Auto kein High-End Produkt ist. Highend würde aus sehr guten Lautsprechern mit Audiophilen Ansprüchen, einem sachgemäßen Einbau sowie, ganz wichtig, einer Einmessung bestehen. Aber warum sollte man so etwas im Auto realisieren? Hier gibt es so viele Störgeräusche usw. Somit sind die von uns favorisierten Lösungen eher Spaß-Orientiert bzw. eher eine Low-Budget-Lösung. Wie sagt man so schön: It deends on what you need.
      Ich höre hauptsächlich Klavier/Schlagzeug-Kombinationen und verhältnismäßig viel Klassik bzw. Klassik/Rock-Mischungen. Durchgehend eher sehr dynamische Musik.

      Mir ist aufgefallen, dass die Höhen oft sehr unpräzise wirken bzw. die Töne oft in so einer Art Gequietsche enden - vorallem in dynmaischen Teilen.
      Ein gutes Beispiel, um sämlichte Effekte im Hochtonbereich hervorzurufen ist zB von Paganini die Caprice No. 24 (zB
      youtube.com/watch?v=6rqUw81KMaU).
      Der Mittel- und vorallem Tieftonbereich klingt meines Erachtes etwas zu verwaschen.
      Jedoch könnten die von mir beschriebenen Maßnahmen das Problem verbessern.

      Im Großen und ganzen geht es mir darum, die durch den Betrieb der Lautsprecher entstehenden Störgeräusche sowie das Dröhnen weitgehendst zu kompensieren. Ich spreche da jetzt nicht von hohen Lautstärkepegeln (also nur etwas höher als die "normale" Gesprächslautstärke) oder extremen Tiefbass.

      Mit diesem Anliegen (teilweise umfangreicher beschrieben) habe ich mich an Frank Miketta gewendet und eine Antwort erhalten, welche ich nun Sinngemäß zusammenfasse:
      Die Türendämmung ist auf jeden Fall eine Grundlage, führt jedoch alleine nicht zum Ziel. Der originale Tieftöner ist durchaus "brauchbar". Der Mittel und Hochtäöner nicht wirklich.

      Somit wäre laut Frank Miketta der Minimalaufwand: Türdämmung, Mittel/Hochton tauschen und eine kleine 4-Kanal Endstufe.

      Nun ... das war einmal mein Statement. Ich hoffe etwas zur Diskussionsbasis beigetragen zu haben.

      lg
      Gerald

    • Hi,

      Ich denke das hast du, danke.
      Allerdings ist das, was Frank da gesagt hat, etwas anderes als der Threadersteller vor hat.

      Dein Plan ist sinnvoll und kostenorientiert, quasi aus dem wenigen was man hat das meiste heraus geholt.

      Unser threadersteller will allerdings lediglich die HT tauschen, was nicht klappen wird.

      ich denke so kann man es ganz gut zusammenfassen. und mal ehrlich: wenn du den TMT nun noch tauschst, bist du ebenfalls bei einem compo system tausch :), da du von HT/MT, türdämmunf und verstärkerkauf sprichst. also zum komplettpaket fehlt da nicht mehr viel.