** Gefährlicher Feinstaub - Benziner schädlicher als Diesel ** nicht verwechseln mit CO2 Umweltzonen BLABLABLA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ** Gefährlicher Feinstaub - Benziner schädlicher als Diesel ** nicht verwechseln mit CO2 Umweltzonen BLABLABLA

      Heute, also quasi eben gesehen.

      Wer von Euch hats bereits gewusst :?:

      Diesen Beitrag muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
      Da werden die Dieselfahrer abgezogt und Umweltzonen welche nur mit Umweltplakette, 5€ p. Stk., befahrbar sind eingeführt.
      Dieselpartikelfilter werden in den letzten 2 Jahren als Nachrüstsätze für Dieselfahrzeuge angeboten und bezuschusst und dann wird auf einmal, bzw. schon vor Jahren, festgestellt, selbstredend nicht vom Bund, das die Dieselfahrzeuge gar nicht mehr die Fahrzeuge sind die den Feinststaub erzeugen.

      Alleine schon die Tatsache das 65.000 Menschen an ULTRAFeinstaub der Autos, Benziner + Diesel, sterben ist der Knaller - das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
      Auch hier selbstredend mehr in den Ballungsgebieten.
      Klar, bei Verkehrsunfällen sterben mehr Leute (oder doch nicht mehr :?::!: ), aber man muss sich auch mal vor Augen halten, das die Autoindustrie schon seit Jahren in Besitz von Filtern ist die die Partikel, nicht den CO2 Ausstoß, reduzieren könnten, was sie aber noch nicht wollen.

      Im Jahre 2009 ist ein Buch erschienen in dem bereits der Autor auf die Problematik hinweist das BezinDirekteinspritzer bis zu 50x mehr Feinststaubpartikel in die Luft schmeissen als ein Diesel - und da sagt die Industrie das sie erst 2018 in der Lage wären sich dem Thema anzunehmen und bis dahin die geforderten Werte einzuhalten - also erst 10 jahre später!

      Im übrigen kostet so ein Filter für den BenzinerDirekteinspritzer zwischen 80 - 100 € da Massenprodukt bzw. wäre es.

      Schaut Euch den Bericht an und lacht Euch über die Aussagen der EUROPA-Wichtigen im Zusammenhang mit den Schadstoffnormen z.B. EURO 6 kaputt.
      Da kann man wirklich sehen was die AUTOIndustrie für eine Macht hat, das Fahrzeuge auf den Markt gebracht werden, Benziner wohlgemerkt, die 5 - 50x höhere Staubpartikel in Umlauf setzen wie ein Diesel.

      frontal21.zdf.de/ZDFde/inhalt/6/0,1872,8504870,00.html

      Noch ein Artikel aus dem hervorgeht wie schädlich BenzinDirekteinspritzer tatsächlich sind, auch wenn sie weniger Verbrauchen

      duh.de/pressemitteilung.html?&tx_ttnews[tt_news]=2647

      Leider kann ich die Sendung Frontal21 vom 27.03.2012 nicht verlinken - kann sich aber jeder selbst in der MEDIATHEK vom ZDF anschauen.

      Interessant was da ans Tageslicht kommt und verschwiegen wird.
      *******************
      Wie geschrieben, schaut Euch erst den Beitrag an und schreibt dann etwas dazu, sonst wird zuviel frei diskutiert.

      Ändern tun wir alle an der Tatsache gar nichts, das steht fest, aber gutheissen kann und sollte man das auch nicht.
      Wie sagte mal jemand so schön - "Wir haben nur eine Erde!" - und die richtet der Mensch selbst zugrunde

    • Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man vieles zum Thema ** Gefährlicher Feinstaub - Benziner schädlicher als Diesel ** nicht verwechseln mit CO2 Umweltzonen BLABLABLA.


    • Das Thema geistert schon eine Weile rum, da gabs auch mal einen Artikel von der Autobild.
      War natürlich nicht so detailiert, also von 65.000 Toten, verursacht von dem Feinstaub war nicht die Rede, aber das sind mal interessante Details die das Thema wohl noch relevanter erscheinen lassen.

      Ich finde aber wohl Partikelfilter bei direkteinspritzenden Benzinern für anabdingbar auf lange Sicht. Normal müsste man selbst bei Euro5 Benzinern mal prüfen ob die nicht evtl. auch nur eine gelbe Plakette zu kriegen haben, denn da innerorts zählt ja nicht der CO² ausstoß, der hat als Gas in der Innenstadt die gleiche Wirkung auf die Region wie jenseits der Stadtgrenzen, aber die Feinstaubbelastung ist ja da besonders riskant wo die meisten Menschen leben und deswegen wurden ja auch die Umweltzonen eingeführt.

      Das wirft auch ein ganz anderes Licht auf die Ergebnisse der Untersuchungen der Wirksamkeit der Umweltzonen, denn die Benziner rußen ja weiterhin ungehindert.

    • alles alt und alles bekannt... auch das die ganze AU geschichte fürn a*sch ist.. um das mal vorsichtig zu sagen... es wird ein messverfahren von ende der 60er jahre benutzt... das ganze thema ist aber das wir in einer lobby gesteuerten gesellschaft leben... somit interessiert sich keiner was aus dem einzelnen wird... deswegen haben sie die umweltzone nicht bundesweit eingeführt... und oder verpflichten wie die ami's wirklich schadstoffarme autos zu bauen... die haben grenzwerte die unsere auto's im leben nicht erreichen werden... wer sich da interessiert kann sich mal die diesel der letzen 2 jahre für den us markt anschauen... die haben nciht nur euro 6 :D ... alles in allem ein trauriges thema

      Wenn es mit Gewalt nicht geht dann geht's mit viel Gewalt...und wenn's mit viel Gewalt nicht geht dann geht es mit Feuer... :D