Fahrwerk und Felgen nicht eigetragen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fahrwerk und Felgen nicht eigetragen!

      Hallo Leute,

      hab mir heute meine neuen Felgen gekauft und diese gleich montiert. Dann dacht ich mir fahr ich gleich bei der Dekra vorbei und lass diese eintragen. So nun stand ich da und der Herr von der Dekra könne die Felgen nicht eintragen weil das Fahrwerk nicht eingetragen ist.
      Zum Fahrwerk: Habe das Auto vor einem halben Jahr beim VW Händler gebraucht gekauft. Sportfedern von H&R 45mm vorne/hinten waren schon eingebaut. Ich bin davon ausgegangen das alles eingetragen wäre.
      Nun mein Problem habe jetzt ein nicht eingetragens Fahrwerk und nicht eingetragene Felgen. Der Herr von der Dekra konnte mir das nicht beides eintragen, da er meinte dass das nur der TÜV machen darf (vonwegen staatlich Anerkannt blablabla).
      Habe jetzt morgen ein Fahrsicherheitstraining aber bekomm das alles bis morgen nicht eingetragen (nächster Termin erst am Dienstag).
      Ein Ersatzfahrzeug besteht auch nicht zu Wahl.
      Was kann im schlimmsten Fall passieren? Habe ja keine Betriebserlaubnis wenn ich das richtig deute?

      Danke Schonmal

    • Servus!
      Das ist richtig, dass du keine Betriebserlaubnis hast, da du ja Fahrwerksänderungen durchgeführt hast (bzw. Der Vorbesitzer) und diese nicht eingetragen sind.
      Jetzt spreche ich aus meinen Erfahrungen... Ich habe damals auch zuerst Felgen geändert, war damit bei der DEKRA, weil die bei uns tolleranter sind ;) ein paar monate später hab ich andere Federn reingemacht, war damit auch bei der DEKRA. Ohne Probleme.

      Versuch am besten ein Teilegutachten von den Federn ranzubekommen und versuchs bei einer anderen Filiale oder zum TÜV. Kann ich nicht verstehen warum der gute Mann da so ein Problem draus macht. Korrigiert mich bitte fals ich was falsches gesagt habe.

      Zum Thema mit dem Fahrsicherheitstraining kann ich dir nichts sagen. Ich würde einfach mal so hinfahren und schauen was die sagen, vllt fällts ja keinem auf ^^

      liebe Grüße und viel Glück

      Marian

    • Ja Unfall wäre quasi der worst case ^^ da kannste nur hoffen dass die Versicherung davon nichts mitbekommt, was aber sehr unwahrscheinlich ist weil zahlen wollen die ja leider nie :D

      Liebe Grüße
      Marian

    • Hey!
      Dass der von der Dekra nicht beides eintragen darf stimmt schonmal nicht! Hab vor 2 Wochen mein gewindefahrwerk und die Felgen zusammen dort eintragen lassen....alles ohne Probleme!

      Und solange du Federn und/oder Felgen nicht eingetragen hast, fährst du ohne Betriebserlaubnis rum...soweit ich mich erinnern kann bekommt man für nicht eingetragene Felgen pro Felge 2 Punkte (mit den Punkten bin ich mir aber nicht mehr 100% sicher)

      LG Beni

    • Du musst dir ein Teilegutachten für die Federn holen! Ich hoffe für die Felgen hast du auch eins?
      Und ich laube auch dass der Prüfer keine Felgen auf nicht eingetragene Fahrwerke prüfen / eintragen darf.
      Der Dekra mensch hat auf den TüV verwiesen da diese (glaub ich) nur Einzelabnahmen durchführen dürfen.

    • Abnahme von Felgen und Fahrwerk ist kein Problem wenn die Unterlagen vollständig sind. Nehme mal an, dass das Gutachten zum Fahrwerk gefehlt hat? Einzelabnahmen macht in den alten Bundesländern ausschließlich der TÜV, im Beitrittsgebiet nur die DEKRA. Am besten mal beim Vorbesitzer nachfragen, ob dasGutachten noch irgendwo ist oder anhand der KBA Nummer danach googlen.

    • Dekra darf nur Felgen mit Gutachten eintragen. Für die "spezialfälle" ist der TÜV zuständig. (Ob der Dekra im Osten mehr Befugnisse hat, weiß ich aber nicht)
      Konkretes Beispiel sind meine Audi OEM Felgen - da MUSS ich zum TÜV zwecks Einzelabnahme (Dekra könnte die zwar theoretisch eintragen aber dann ist es rechtlich gesehen eine ungültige Eintragung).

      Gruß Linx,
      meinGOLF.de Moderator

    • Ok ich danke euch für die Antworten.

      Hat alles geklappt :)

      Um 5e aufgestanden ab zum TÜV, gleich um 7e dran gekommen. Der hat dann schnell die Abnahme gemacht mir alles eingetragen. Und um halb 8 zum Sicherheitstraining. Da gleich den Härtetest mit Fahrwerk und Felgen gemacht und jetzt grad heim gekommen. Was für ein Tag :D

      Aber jetzt hat alles seine Ordnung. Sobalds Wetter besser wird poste ich mal ein paar Bilder :) (sieht einfach nur göttlich aus finde ich :D)

    • jooosch schrieb:

      Ok ich danke euch für die Antworten.

      Hat alles geklappt :)

      Um 5e aufgestanden ab zum TÜV, gleich um 7e dran gekommen. Der hat dann schnell die Abnahme gemacht mir alles eingetragen. Und um halb 8 zum Sicherheitstraining. Da gleich den Härtetest mit Fahrwerk und Felgen gemacht und jetzt grad heim gekommen. Was für ein Tag :D

      Aber jetzt hat alles seine Ordnung. Sobalds Wetter besser wird poste ich mal ein paar Bilder :) (sieht einfach nur göttlich aus finde ich :D)


      Na das klingt doch nach einem Happy End!

      Linx schrieb:


      Dekra darf nur Felgen mit Gutachten eintragen. Für die "spezialfälle" ist der TÜV zuständig. (Ob der Dekra im Osten mehr Befugnisse hat, weiß ich aber nicht)
      Konkretes Beispiel sind meine Audi OEM Felgen - da MUSS ich zum TÜV zwecks Einzelabnahme (Dekra könnte die zwar theoretisch eintragen aber dann ist es rechtlich gesehen eine ungültige Eintragung).


      Ist Landesrecht. Fahrprüfungen und Einzelabnahmen macht zumindest in Berlin, Brandenburg, Thüringen und Sachsen-Anhalt die DEKRA und nicht der TÜV. Insoweit war Beitrittsgebiet nicht ganz korrekt, aber jetzt hab ich es ja korrigiert. :D