Rost an A-Säule der Fahrertür

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Rost an A-Säule der Fahrertür

      Hallo

      Ich hätte da mal gern ein Problem.

      Beim letzten Waschen entdeckte ich Rost an der Fahrertür im Bereich der A-Säule.

      Ich habe nun einen Termin bei einer freien Werkstatt meiner Wahl ausgemacht um die Tür instandsetzen zu lassen. Mir wurde allerdings dazu
      geraten eine gebrauchte Tür vom Verwerter zu besorgen und diese dann zu lackieren, da die Reparatur sehr wahrscheinlich nicht von langer Dauer wäre.
      Kann ich nachvollziehen, weil der Rost an der gepressten Falz von innen durchkommt. Ich hab mir nun auch eine gebrauchte Tür für 80 EUR besorgt und erstmal mit
      Alubutyl (fürs Frontsystem) schön gedämmt.

      Wenn schon mal lackiert wird, möchte ich die Gelegenheit nutzen und habe mir die Jubi Front -und Hecklippe und die Seitenschweller besorgt. Die
      sollen dann gleich mit lackiert und montiert werden. Mit der Werkstatt hab ich besprochen, dass auch die Front -und Heckstoßstange lackiert werden soll.
      Die Farbe ist Reflexsilber, was ja immer Probleme mit der Farbanpassung nach sich zieht. Soweit so gut.

      Jetzt habe ich fast zu spät erfahren, dass es womöglich bei VW zu 100% Kulanz gemacht wird. Der Golf ist Erstzulassung 2/04. Eine TPL Nummer von VW für dieses Problem
      liegt vor. So wie ich es mitbekommen habe, wird in dem Fall eine neue Tür eingebaut.

      Mein Problem ist nun, sollte die Tür von VW repariert und lackiert werden, müssten auch die Anbauteile von VW gleich mitlackiert werden
      (Reflexsilber = sehr problematisch bei der Farbanpassung). Ich vermute mal, dass ich danach arm bin. Die Preise bei VW sind sehr wahrscheinlich deutlich höher als
      in der anderen Werkstatt.

      Ich überlege fast schon, es nicht bei VW machen zu lassen, sondern die gebrauchte Türe zu nehmen (die hab ich ja schon) und alles bei der freien Werkstatt machen zu lassen,
      wie ursprünglich auch geplant.

      Die andere Alternative wäre. Ich lasse die Türe auf Kulanz von VW machen und bringe die Anbauteile nur zum Lackieren mit. Die Front -und Heckstoßstange sollte dort
      aber auch gleich mit lackiert werden. Ich glaube halt, dass die bei VW Mondpreise für die zusätzlichen Lackierarbeiten der Stoßstangen, Lippen und Schweller nehmen.

      Was würdet Ihr an meiner Stelle tun ? Habt Ihr da vielleicht einen Tipp für mich ?
      Wie hoch sind denn überhaupt die Chancen bei Reflexsilber keine allzu großen Unterschiede zu erkennen ?

      gruß