Eure Meinung und Erfahrung ist gefragt: Wie viel mm Tieferlegung an meinem GT Sport mit 19' OZ-Felgen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Eure Meinung und Erfahrung ist gefragt: Wie viel mm Tieferlegung an meinem GT Sport mit 19' OZ-Felgen

      Hallo liebe Gemeinde,

      Ich habe an meinem Golf 5 GT Sport letzte Woche die Sommerreifen montiert bekommen, es sind OZ Superturismo GT mit den Maßen 225/35/19, die Reifen sind von Michelin.

      Jetzt bin ich ich am Überlegen ob er noch ein wenig runter darf ;)
      Ab Werk ist er schon 15mm tiefergelegt, zusätzlich kommt noch die etwas tiefere Frontlippe hinzu.

      Und jetzt wollte ich euch fragen, was man noch gut machen kann, was die Tiefe betrifft.

      Empfehlt ihr ein Fahrwerk oder reichen Tieferlegungsfedern und wie viel mm empfehlt ihr,
      ich moechte auch nicht an jeder Siedlungswelle (diese Hügel) andocken.

      Danke, JHB

      Bild kommt auch noch ;)

    • Habe ET 48 und die km-Laufleistung liegt bei 101tsd, der Wagen wurde Ende 2007 das erste Mal in Luxemburg zugelassen und ist dann ueber Trier zu mir gekommen ;)


      ---

      Kannst du noch weitere Bilder einstellen, zB von der Front , Heck etc.
      Ist der GTI ab Werk auch 15mm Tiefergelegt ?


      Gruß und Dank, JHB

    • Bei einer Laufleistung von >100.000km würde ich persönlich nicht nur Federn verbauen. Die Stoßdämpfer arbeiten mit Sportfedern einfach nicht mehr in ihrem Wirkungsbereich und bevor du jetzt kürzere Federn verbaust und dann in absehbarer Zeit vielleicht wieder in neue Stoßdämpfer investierst, kannst du auch gleich zu einem kompletten Fahrwerk greifen. Dabei würde ich auf etwas statisches von Eibach bzw. ein Gewinde zurückgreifen.

    • Ein komplett neues Fahrwerk würdest du vorschlagen,mhmmm, ich weiß nicht ob sich das bei mir rechnen wird, werde den Wagen zwar noch locker 3-5 Jahre fahren, aber ich dachte Stossdaempfer werden in Regelfall gar nicht beim KfZ gewechselt, habe ich mal gehört irgendwo....
      Was wäre denn die beste und zugleich guenstigste Option ?

    • Natürlich werden Stoßdämpfer irgendwann gewechselt. Wie gesagt: die Stoßdämpfer sind für diesen Bereich, der durch die Tieferlegung genutzt wird, einfach nicht konzepiert.
      Sprich: sie machen umso schneller die Mücke mit Federn.
      Für den Moment wären Federn die günstigste Option. 130€ für die Federn + ~250€ für Einbau, Achsvermessung und Eintragung. Um die zusätzlichen Kosten wirst du wohl nie drumherum kommen, jedoch kommen dann vielleicht in 1 oder 2 Jahren die Dämpfer und dann stehst du da und musst dir die neu kaufen und wieder einbauen lassen. Ich finde, dass das Eibach B12 eine schöne Lösung ist - es gibt aber auch anständige Gewindefahrwerke um die 500€. Das könntest du dann wenigstens im Winter hochdrehen und hättest in der Hinsicht Ruhe.

    • Ok, hoert sich interessant an.
      Welches Fahrwerk würdest du empfehlen? Bildstein?!

      Welche Vor und Nachteile haben denn die Federn und Fahrwerkshersteller, wie R&H , Eibach, Bildtein, FK , Vogtland etc.


      Wie viel kostet mich ein gutes Gewinde. ( inkl. Federn) mit Einbau ca.
      Welche Varianten gibt. Es mit der "Drehung", also wie tief und wie hoch max.

      Habe von Fahrwerken leider keine Ahnung.

    • Habe mich beim Fachmann informieren lassen und er hat gesagt, dass ein komplett neues Fahrwerk, die beste Alternative ist, wie du schon sgtest.

      Welche Fabrikate bzw. Komponenten wuerdet ihr empfehlen,
      Gewinde -oder Sportfahrwerk?