Service Intervalle einhalten

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Service Intervalle einhalten

      Wie lange habt ihr die Service Intervalle bei Freundlichen eingehalten?


      Mein Auto ist von 07/2006. (GOLF 5, 1,4 TSI, 170 PS, DSG, noch keine Probleme mit der Steuerkette)
      Das meines Mannes von 11/2006. (Passat 3C, 2,0TDI, 170 PS, Alle Pumpe-Düse-Elemente auf Kulanz getauscht)

      Er will nicht mehr zum Service fahren und alles Selber machen. Bin mir nicht Sicher ob das ne Gute Idee ist. Beide Autos sind bis jetzt lückenlos Scheckheft gepflegt. Er Will nur noch zum Service wenn das DSG Öl gewechselt werden muss. Ansonsten will er den Rest selber machen.

      Wie habt ihr das gehandhabt? Bin mir total unsicher...Nächsten Monat habe ich den nächsten Service (90.000 km)

      Mama. Papa. Das ist INGO. Er ist ein Golf. Wir lieben uns. Wir werden heiraten!
    • Hey,

      ich würde dabei mal bei einer Werkstatt nachfragen, ob die dann wenn sie kurz nachschauen, was alles gemacht wurde, den Stempel druntersetzen.
      Weil ich persönlich würde mir keine Auto kaufen, wo die Inspektionen selber gemacht wurden.

      Gruß

    • Da kann ich BlackEagle nur zustimmen.
      Einfach mal nachfragen ob die das für nen 10er machen und dann auch den Service zurückstellen.
      die meisten machen das.

      Gruß

      Fliry

    • Die Werkstatt möcht ich mal sehen, die dir einen Stempel gibt wenn bei denen nichts gemacht wurde(außer man kennt jemanden sehr gut dort) :D

      Wenn alles selbst gemacht wurde, wäre für mich kein Grund das Auto nicht zu nehmen. Meistens sieht man sowieso ob das Auto gut gewartet wurde oder nicht.

      Da es eh keine Garantie oder Kulanz mehr gibt, sind die Stempel eigentlich auch uninteressant, wichtiger ist, dass alles sauber gewartet wurde.

      Und da man ja schon fertig durchgestempelte Scheckhefte kaufen kann, ist das auch keine Garantie mehr das alles in Ordnung ist. ;)

    • Golf4Turbo schrieb:

      Da es eh keine Garantie oder Kulanz mehr gibt, sind die Stempel eigentlich auch uninteressant, wichtiger ist, dass alles sauber gewartet wurde.


      Die Stempel werden dadurch interessant, weil man daran sehen kann, dass die Wartung von jemandem vorgenommen wurde, der weiß was er tut, und vor allem dass überhaupt etwas für die Wartung getan wurde. ;)

      Bei privat gemachtem Service kann ein Außenstehender jedoch kaum nachvollziehen, ob es überhaupt gemacht wurde, und wenn ja, mit welcher Fachkompetenz.

      Ich würde beim Autokauf ein Fahrzeug mit lückenlosem Scheckheft jedenfalls bevorzugen.
      Und ich werde auch weiterhin den Service in der Fachwerkstatt machen lassen, solange das Fahrzeug noch einen gewissen Wiederverkaufswert hat, auch wenn ich vieles selbst machen könnte.
      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • Also mir geht es hierbei weniger um ein durchgestempeltes Serviceheft.
      Wenn mir ein Werkstatt für 10€ einen Stempeleintrag verpasst und das Auto wurde nicht dort gewartet kann ich mir auch selber nen Stempel kaufen. Den Service zurückstellen kann ich auch selber.

      Bumper schrieb:

      Die Stempel werden dadurch interessant, weil man daran sehen kann, dass die Wartung von jemandem vorgenommen wurde, der weiß was er tut, und vor allem dass überhaupt etwas für die Wartung getan wurde. ;)


      Ein Stempel kann dir auch nicht immer die Sicherheit geben das alles i.O. und top gewartet ist. Vorallem wenn es Werkstätten gibt die dir den Stempel für nen 10er reindrücken.

      Möchte Wissen wie ihr das handhabt?
      Zum Fachmann bei allen Service belangen, oder nur bei denen die man nicht selber machen kann oder möchte?
      Ich hätte auch den Ölwechsel beim Freundlichen machen lassen. Aber den kann man ja selbst machen. Das sparrt natürlich Geld. DSG Öl wurde ich nur bei VW direkt machen lassen.
      Da es bei dem Alter der Fahrzeuge keine Garantie oder Kulkanz mehr gibt, bin ich am überlegen die "einfachen Sachen" von meinem Mann machen zu lassen. Ich bin mir im klaren darüber, dass es den Wiederverkaufswert senkt. Aber wenn ich mein Golf in einem Alter von 10 Jahren verkaufe, ist die Frage in wie weit ein durchgestempeltes Serviceheft wichtig ist, wenn die wichtigen Sachen (DSG Öl Wechsel) durch Rechnungen zu belegen sind.
      Mama. Papa. Das ist INGO. Er ist ein Golf. Wir lieben uns. Wir werden heiraten!
    • Ich werde es 1-2 Jahre nach Ablauf der Garantie auch wieder selbst erledigen...Ist günstiger, besser und ich weiß was auch tatsächlich gemacht wurde. Aber gut, bin auch angehender KFZ Meister.

      Der Laie kann aber auch problemlos diverse Filter, Motoröl etc selber wechseln...Bei Bremsen/Fahrwerk sollte man sich aber zu 100% sicher sein was man tut, ansonsten ab in die Fachwerkstatt!

    • Bumper schrieb:

      Golf4Turbo schrieb:

      Da es eh keine Garantie oder Kulanz mehr gibt, sind die Stempel eigentlich auch uninteressant, wichtiger ist, dass alles sauber gewartet wurde.


      Die Stempel werden dadurch interessant, weil man daran sehen kann, dass die Wartung von jemandem vorgenommen wurde, der weiß was er tut, und vor allem dass überhaupt etwas für die Wartung getan wurde. ;)

      Bei privat gemachtem Service kann ein Außenstehender jedoch kaum nachvollziehen, ob es überhaupt gemacht wurde, und wenn ja, mit welcher Fachkompetenz.

      Ich würde beim Autokauf ein Fahrzeug mit lückenlosem Scheckheft jedenfalls bevorzugen.
      Und ich werde auch weiterhin den Service in der Fachwerkstatt machen lassen, solange das Fahrzeug noch einen gewissen Wiederverkaufswert hat, auch wenn ich vieles selbst machen könnte.


      Man kann ja auch selbst ins Serviceheft reinschreiben was für Arbeiten erledigt wurden...

      Hab ich auch immer so gemacht, jeder war bisher zufrieden der meine Autos gekauft hat ;)

      Und ob ein Auto gepflegt und regelmäßig gewartet wurde sieht auch ein Laie.(z.b. Ölfarbe, Lackzustand, Dreck im Motorraum etc.)
    • Was die Mehrheit von Autofahrern betrifft, würde es mir schon besser gehen, wenn die Leute den Service nicht selber machen (...). Wenn ich allerdings keinen automobilen Laien vor mir habe, der mir sagt, was er alles selbst gemacht hat, dann halte ich persönlich das für ein Qualitätskriterium, denn scheinbar macht der sich noch ein Stück mehr Gedanken um sein Automobil als derjenige, der bei jeder Kleinigkeit eine Fachwerkstatt aufsucht.
      Das schwierige ist, den einen von dem anderen zu unterscheiden.

      Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen, dass du kleinere Sachen von deinem Mann erledigen lässt. Klar werden dir das einige beim Wiederverkauf unter die Nase reiben; dann musst du dir einen Käufer suchen, der die positiven Sachen hieran sieht, und gut. Finde diese Stempel sind überbewertet.

      Gruß Mirko