Golf V 1.6l Kompressionsverlust = Motorschaden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf V 1.6l Kompressionsverlust = Motorschaden?

      Hallo,

      nachdem ich gerade aus versehen den Text gelöscht hab für den ich eine halbe Stunde getippt habe, fasse ich jetzt alles nochmal Stichpunktartig zusammen - habt ihr Glück gehabt :D

      -kürzlich hat sich rausgestellt, dass ich mit meinem 1.6l Golf V Comfortline vor 1,5 Jahren übers Ohr gehauen wurde: Das "schlecht anspringen" ist auf Kompressionsverlust zurückzuführen. Laut VW läuft der Motor (143tkm)noch max. 5tkm.

      -Fahrzeug steht mit abgebauter Ansaugbrücke beim VW Händler bis geklärt ist was gemacht wird. Austauschmotor rund 5000€, Sonderkulanz abgelehnt.

      -Nachfolger der mich inzwischen über den wirklich schmerzlichen Verlust meines geliebten ersten Autos hinweggetröstet hat: Golf V GTI DSG F1 Schaltwippen:)

      -In meinem 1.6er Verbaut sind ein H&R Gewinde, Gti Scheinwerfer und 18" R32 Felgen - Felgen kommen an den Gti und dafür 17" auf den 1.6er

      -Ein anderer VW Händler hat mir jemanden empfohlen der mir 2800€ für den 1.6er bezahlt wenn ich die Ansaugbrücke wieder montieren lasse, sonst max. 2500. Fahrwerk und Felgen sind ihm aber egal - das bezahlt er nicht mit.

      Ich brauche Geld weil ich meinem Vater die gemachten Schulden so schnell wie möglich zurückzahlen möchte...
      Was würdet ihr an meiner Stelle mit dem Auto machen (Es läuft gut, kein merklicher Leistungsverlust, allerdings Kaltstartprobleme)

      Schöne Grüße an alle,

      Niko.

      -