Schriftzüge auf Heckklappe entfernen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Schriftzüge auf Heckklappe entfernen

      Hallo zusammen, ich habe zwar schon eine Weile im Netz gesucht bin aber nicht wirklich fündig gefunden was meine Frage angeht.

      Deswegen hoffe ich hier eine Konkrete antwort zu bekommen, da ich lieber mein Auto putze als das ich es fahre.

      Also kann mir jemand sagen wie ich am lackschonensten die Embleme an meiner Kofferraumklappe entfernen kann, ohne das Kratzer bzw. Kleberrückstände bleiben?

      Für Eure Tipps bin ich verdammt dankbar.

      Danke schon mal im Voraus - MfG MisterY

    • Hallo.
      Habe es wie folgt gemacht.
      Am z.b. 1.6 zeichen mit dem fingernagel hinter das zeichen gehen und ein paar sekunden ziehen.
      Der kleber gibt dann nach und du kannst stück für stück von dem zeichen abziehen.
      Leider bleibt da noch der rest von dem grauen kleber auf dem lack.
      Den kannst du auch vorsichtig mit dem fingernagel abknibbeln.
      Den rest den du nicht abbekommst kannst du schön mit lackpolitur beseitigen.
      Also bei mir sieht man weder das da ein zeichen war ,noch sieht man da spuren vom entfernen.
      Viel erfolg !!!

    • Ich hab die Buchstaben mit einem Heißluftfön heiß gemacht und dann mit einem plastikkeil die Buchstaben vorsichtig abgehebelt.
      Die Kleberrückstände habe mit einem Reiniger aus der Firma weggemacht. Spiritus geht da auch ganz gut.

      Anschließend die karre ganz normal waschen und fertig isset :))

    • Hmm, ich glaube die Frage gab es schon so 459 Mal :D aber egal. Ich habe das bei mir nur mit na Zahnseide gemacht, ging richtig leicht ab. Na und den Rest mit nem guten Putzmittel oder Reinigungsbenzin. Andere haben den Schriftzug vorher auch noch mit nem Heißluftföhn angewärmt, musste halt mal ausprobieren.

      Auf gar keinen Fall nen Schraubenzieher benutzen, so schlau war ich nämlich schonmal X(

      Gruß... Marc

    • Original von thunderbird1333
      @ speedy
      gab bestimmt 'nen üblen kratzer oder?


      och ja, so kann man das auch sagen... und fällt bei schwarz ja auch kaum auf ;( ist aber schon ne Weile her und war nen Golf 2.... aber aus Fehlern lernt man ja, gelle ?

      Gruß... Marc
    • hab meine schrifzüge mit nem fön heissgemacht, das klebezeug soweit es geht abgefitzelt, den rest mit acetonfreiem nagellackentferner weggemacht, seit dem hab ich an den stellen einen hübschen grauen schleier im lack, muss wohl noch ca. 100 mal drüberpolieren dann ist das wohl auch weg.

    • ich bin da immer ein bisschen ängstlich wenn es ums selber machen geht.

      Jetzt nochmal ne Konkrete frage:

      Reicht ein normaler Fön aus, oder muss ich einen Industriefön nehmen?