Muss die Schaltung leichtgängig sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Muss die Schaltung leichtgängig sein?

      Tag allerseits,

      ich habe seit ein paar Tagen einen Golf V Bj. 2003 und meine Schaltung ist manchmal ein wenig hakelig. Also ich habe wirklich keine Probleme die Gänge einzulegen oder sonstwas - aber manchmal kommt es schon vor, dass ich für den Rückwärtsgang z.B. zweimal die Kupplung betätigen muss.

      Wenn ich z.B. die ersten beiden Gänge durchschalte, spüre ich leichten hakeligen Wiederstand an den Seiten... Wäre es nicht "normal" wirklich nichts zu spüren?

      Mfg und Danke

    • Sind die Syncronringe die nutzen sich mit der Zeit eben ab, durch "schlampiges" (mir ist jetzt nicht passenderes eingefallen) Schalten verstärkt sich die Abnutzung eben, aber ist bei allen Teilen so, mein 1.6er wurde wie ne Schnarchnase gefahren und deswegen lassen sich bei mir die Gänge noch richtig schön schalten.

      VCDS vorhanden ;)

    • Beim ...ich glaube 5 Gang gibt / gab es mal Probleme weil da irgend ein ?Blech etwas zu nah am...Schaltgestänge? war. Ich weiss es nimmer genau & bin da auch nicht wirklich Experte - hab mich da nur mal mit Leuten von INA & Schaeffler unterhalten und ich glaub die haben da für VW gefertigt in dem Bereich und die meinten das war konstruktiv bissle eng. Drum kannst manchmal hakeln. War bei mir vor allem als er neu war auch öfter mal. Mittlerweile verschwindend selten. Aber bei andern Gängen wüsste ich jetzt nicht dass es bekannte Probleme gäbe beim Durchschalten.

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • 2.0 TDI schrieb:

      Beim ...ich glaube 5 Gang gibt / gab es mal Probleme weil da irgend ein ?Blech etwas zu nah am...Schaltgestänge? war. Ich weiss es nimmer genau & bin da auch nicht wirklich Experte - hab mich da nur mal mit Leuten von INA & Schaeffler unterhalten und ich glaub die haben da für VW gefertigt in dem Bereich und die meinten das war konstruktiv bissle eng. Drum kannst manchmal hakeln. War bei mir vor allem als er neu war auch öfter mal. Mittlerweile verschwindend selten. Aber bei andern Gängen wüsste ich jetzt nicht dass es bekannte Probleme gäbe beim Durchschalten.


      Das mit dem Blech kenn ich, bei mir knallt immer das Schaltgestänge gegen so ein Blech X/:D

      VCDS vorhanden ;)

    • Was du mit dem Rückwärtsgang beschriebst, ist verhältnismäßig normal, das kenn ich von allen VWs. Einfach kurz in den ersten, Kupplung kurz kommen lassen, und schon geht der Rückwärtsgang rein.
      Manchmal hakt bei mir auch der Vierte. Sei's drum.
      Es gibt auch eine Möglichkeit die Schaltkullisse/den Seilzug einzustellen. Ist auch von einem Laien zu schaffen, einfach mal googlen oder die SuFu quälen. Das könnte auch helfen.

      Gruß Mirko