Felgen falsch gewuchtet, nun eiert das Auto?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Felgen falsch gewuchtet, nun eiert das Auto?

      Hallo,

      Folgendes:

      Ich hab vor einigen Wochen bei gebrauchte Felgen bei Ebaykleinanzeigen erstanden. Nach dem Kauf habe ich sie ganz normal beim Reifenhändler wuchten lassen. Beim fahren bemerkte ich immer wieder bei schnellen Geschwindigkeiten ein eiern der Räder und man sah es auch am Lenkrad. Es fing bei 50km/h leicht an und ab 80km/h wurd es ziemlich stark..
      Beschwert hatte ich mich bei dem Reifenhändler und wollte das er seinen Fehler prüft und beseitigt aber Zeit hatte er wenig und der Termin wurde immer aufgeschoben. Vorab, eine Rechnung vom unwuchten habe ich nicht!

      Da ich den Wagen beruflich täglich nutze bin ich mit der unwucht weiter gefahren.
      Heute habe ich meine 17 Zoll Omanyt draufgeschraubt und merke ein krasses vibrieren im Innenraum im Geschwindigkeitsbereich 30-50km/h. Ob beim anfahren und ausrollen beides das gleiche. Das vibrieren ist ziemlich stark, laut (!) und ich merke auch ein leichtes eiern. In anderen Geschwindigkeiten ist alles ganz normal. Ich war bereits auch auf der Autobahn und habe ihn ausgefahren, lief alles 100% sauber.
      Ich weiß nicht woran es liegt, ich hoffe nicht das durch die Fliehkraft beim fahren mit den falsch gewuchteten Felgen nicht die ganzen Gewinde der Befestigungsschrauben kaputt gegangen sind oder vieleicht
      sogar noch mehr? :(

      Reifen habe ich Potanza's. Vorne habe ich 2 Reifen mit wenig Profil angebracht, hinten sind die Reifen fast neu. Wollte morgen mal tauschen und hoffe es ist dann weg.

      Habt ihr ein Tipp für mich? Woran es liegen kann?

    • Also erstmal:

      Wenn ich Bedenken habe, dass durch die ersteigerten Räder und die Probleme ggf. Schäden am Fahrwerk aufgetreten sind DANN FAHRE ICH MEIN AUTO NICHT AUF DER AUTOBAHN AUS um das auszutesten und gefährde damit ggf. andere :thumbdown:

      So, nun zum Problem:

      Hast Du die Räder komplett mit Reifen bei e-gay ersteigert und dann nur Wuchten lassen? Oder hast Du die FELGEN bei e-gay geschossen und dann neue Reifen montieren und Wuchten lassen? Wenn da ggf. schon Reifen mit drauf waren, kann es sein, dass die Sägezahn hatten, was mir aber ehrlich gesagt nicht erklärt, warum die Rädern eiern ?( Da kann es wirklich sein, dass die Räder nicht ordentlich ausgewuchtet wurden.

      Die Potenzas (ich denke mal, Du meinst die Bridgestones, oder gibt's 'ne Chinesische Alternative mit dem Namen Potanza, bei denen mich wahrscheinlich nichts wundern würde :D ) neigen allgemein zu Sägezahnbildung. Das äussert sich beim Fahren dann in lautem Dröhnen bei einer bestimmten Geschwindigkeit (30-50 km/h passt gut, so war das bei meinen auch :D ) und verschwindet bei höheren oder niedrigeren Geschwindigkeiten, so wie von Dir festgestellt. Der Sägezahn führt auch zum Vibrieren des Lenkrades (ist ja auch ein physisches Problem des Reifenprofils) - kommt aber auch drauf an wie stark das ist und da Du auch Probleme mit den anderen Rädern beschreibst ist da dann auch ein Schaden am Fahrwerk nicht unbedingt auszuschliessen :huh:

      Ein Eiern sollte bei Sägezahn nämlich nicht auftreten... daher würde unbedingt durch erneutes (Aus)Wuchten der Räder ausschliessen, dass es von den Rädern kommt (ein etwaiger Sägezahn ist da erstmal aussen vor) und dann u.U. nochmal direkt das Fahrwerk vermessen lassen!!!

    • Bevor du irgendwas mit Wuchten anfängt, schau bitte mal, ob alle Radschrauben richtig angezogen sind, Kumpel von mir hatte des auch, bei ihm sind fast die Schrauben rausgefallen.

      VCDS vorhanden ;)



    • Hast Du die Räder komplett mit Reifen bei e-gay ersteigert und dann nur Wuchten lassen? Oder hast Du die FELGEN bei e-gay geschossen und dann neue Reifen montieren und Wuchten lassen? Wenn da ggf. schon Reifen mit drauf waren, kann es sein, dass die Sägezahn hatten, was mir aber ehrlich gesagt nicht erklärt, warum die Rädern eiern ?( Da kann es wirklich sein, dass die Räder nicht ordentlich ausgewuchtet wurden.


      Ja Reifen waren schon montiert, Falken.


      Die Potenzas (ich denke mal, Du meinst die Bridgestones, oder gibt's 'ne Chinesische Alternative mit dem Namen Potanza, bei denen mich wahrscheinlich nichts wundern würde :D ) neigen allgemein zu Sägezahnbildung. Das äussert sich beim Fahren dann in lautem Dröhnen bei einer bestimmten Geschwindigkeit (30-50 km/h passt gut, so war das bei meinen auch :D ) und verschwindet bei höheren oder niedrigeren Geschwindigkeiten, so wie von Dir festgestellt.


      Nein, sorry habe mich verschrieben es sind die von Bridgestone. Vorher hatte ich die Reifen auch montiert und hatte KEINE Probleme.


      Der Sägezahn führt auch zum Vibrieren des Lenkrades (ist ja auch ein physisches Problem des Reifenprofils) - kommt aber auch drauf an wie stark das ist und da Du auch Probleme mit den anderen Rädern beschreibst ist da dann auch ein Schaden am Fahrwerk nicht unbedingt auszuschliessen :huh:

      Ein Eiern sollte bei Sägezahn nämlich nicht auftreten... daher würde unbedingt durch erneutes (Aus)Wuchten der Räder ausschliessen, dass es von den Rädern kommt (ein etwaiger Sägezahn ist da erstmal aussen vor) und dann u.U. nochmal direkt das Fahrwerk vermessen lassen!!!


      Reifensatz nochmal wuchten lassen?
      Vorher lieft ja auch alles 100%. Reifen wurden nur kurz gelagert in meiner Garage.

      Fahrwerk wurde auch vermessen vor nem Monat nach meiner Tieferlegung. Bei der Vermessung hatte ich allerdings auch meine 17er noch drauf. Kann es sein das durch das fahren mit dem falsch gewuchteten Felgen sich das Fahrwerk verstellt?



      @matzexD, das werde ich als erstes Morgen machen bevor ich losfahre.
    • ja das schaue ich morgen als erstes, danke.

      was sägezahnbildung ist habe ich auch noch nicht verstanden interessiert mich auch.

    • Das mit den Radschrauben ist natürlich auch ne Option, erklärt aber nicht unbedingt, warum es Probleme bei beiden Radsätzen gab, oder?
      Wenn die Räder schon montiert waren, können die Geräusche und Vibrationen durchaus vom Sägezahn kommen, wenn beim Vorbesitzer das Fahrwerk falsch eingestellt war oder die Reifen einfach nur zur Sägezahnbildung neigen, wie die Potenzas eben X/

      Zum Thema Sägezahn: Nicht verzagen, Google... ähhhm... Wikipedia (klick mich) fragen ;)

    • Es kann gut sein das meine alte 19er Komplettbereifung Sägezahn hatte, kann dies auch zu schäden führen?

      Heute habe ich den Reifendruck mal kontrolliert und einheitlich auf 2,6 bar gestellt. An der Tankstelle gab's auch n Autoservice, ihn habe kurz gebeten meine Reifen etwas anzuziehen, ohne Erfolg.
      Im Gespräch mit ihm ging aber hervor das das vibrieren im Inneren eventuell von dem niedrigem Reifenprofil auf der Vorderachse liegen könnte. Ich muss morgen unbedingt mal meine Reifen von hinten nach vorn tauschen und schauen ob das Problem behoben ist.

      Damit ihr euch nicht wundert warum ich mir keine neuen Reife kaufe: Ich habe mir bereits neue Felgen gekauft, Bereifung ist ebenfalls bestellt..

    • den wassertest hast du gemacht ?

      VCDS Codierungen oder Fehlerspeicher sowie abfragen PN an mich
      Kombiinstrumente 95-2015 auch USD kein Thema
      Kontakt zu mir bitte per Email funktion im Forum
    • Hey,

      Ich habe gerade die vorderen Reifen mit seeehr wenig Profil nach hinten gepackt und die Hinterreifen, welche noch sehr gut sind auf die Vorderachse. Siehe da, das Problem ist weg, unglaublich :D

      Danke Tim, beim Umbau habe gleichzeitig geschaut sich Wasser angesammelt hat, hat sich aber nicht bestätigt, alles ok!

      Ich bin super erleichtert, ich hatte mir schon irgendwelche Fahrwerkschäden ausgemalt... Danke euch ;)

    • GT-140 schrieb:

      Ich habe gerade die vorderen Reifen mit seeehr wenig Profil nach hinten gepackt und die Hinterreifen, welche noch sehr gut sind auf die Vorderachse. Siehe da, das Problem ist weg, unglaublich


      Dafür hast Du jetzt aber ein anderes Problem: Stabilitätsverlust, vor allem auf nasser Strasse!!!! Ist zwar gut, dass Du jetzt weisst, woran es lag, aber man montiert die Räder mit dem meisten Profil IMMER HINTEN, weil die Hinterreifen dem Fahrzeug die Stabilität geben, vor allem in Kurven. Wenn Du jetzt hinten mit Glatze rumfährst, kann Dir ganz schnell mal das Heck ausbrechen - gerade bei regennasser Strasse und in der Kurve!!!!

      Also entweder schnellstmöglich neue Räder/Reifen oder wieder zurück montieren, auch wenn's erstmal wieder laut wird. Ein Schlackern im Lenkrad ist aber trotzdem nicht normal und wenn Du meinst, dass es jetzt, nach dem Durchtauschen weg ist, heisst für mich, dass es am Rad lag und damit wäre das Problem aber nicht weg, sondern nur auf die Hinterachse verlagert :huh:
    • Ui kein Grund zur Sorge! Die Räder mit wenig Profil, welche jetzt auf der Hinterachse montiert sind, haben noch über Mindestprofil in Deutschland. In den Reifen sind so Mindestprofilknubbel und ich bin noch mind. 3 mm davon weg.
      Aber du hast Recht, bei nässe wirds gefährlich. Ich fahre vorsichtig. Meine neuen 19er Reifen sind bestellt und kommen denk ich inna Woche;)

      Das Lenkrad verhielt sich mit der 17 Zoll FelgenReifen Kombi immer ruhig vorher und jetzt auch wieder..Es lag einfach nur an der falsch gewuchteten Felge und bin froh das diese keine bleibenden Schäden angerichtet haben!

    • Gut, jetzt ist das Thema zwar vom Tisch aber es hätte auch gut sein können dass die Reifen unterschiedlich abgefahren sind. Aber da du ja erst Achsvermessung hattest ist das ja nun auch vorbei. Ansonsten wie schon beschrieben Räder neu wuchten lassen, und, immer die Reifen mit dem meisten Profil nach hinten. Wenn du jetzt vorne bspw. 7 hast und hinten 5 dann müsstest die tauschen.

      Mindesprofil im Sommer: 3mm (laut Gesetz)
      -"- im Winter : 4mm -"-

      Ansonsten immer den Reifenluftdruck vom Tankdeckel oder wo auch immer der steht benutzen bzw. reinfüllen.

      Zum wuchten nochwas: Normalerweise muss immer auf 0 sein (die Wuchtmaschine zeigt ja an wie viel du noch an Gewicht draufmachen sollst). Da gibts auch einige schwarze Schafe, wo welche dann 10gr offen lassen obwohl 0 eigentlich richtig wäre (sprich, sie müssten noch 10gr draufpacken aber machen sie nicht. [Leider kannste das halt nicht so einfach testen...]).

      Allzeit gute Fahrt.