35Euro Radio von Pioneer besser als RCD 310 für 700 Euro?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 35Euro Radio von Pioneer besser als RCD 310 für 700 Euro?

      Hallo,

      mich überrascht von Golf-Generation zu Golf Generation immer wieder, wie schlecht VW in Sachen Car-Hifi immer noch ist, z. B. im Vergleich zu Audi. Einzig das Beta-Radio im Golf IV konnte mich halbwegs überzeugen.

      Ich habe in meinem TDI das 6-LS-System drin mit dem RCD 300. Der Klang war so dermaßen schlecht, dass ich das Radio nach einem Tag rausgemacht habe. Graußsame Höhen, Null Bass, verzerrter Klang.

      Dann habe ich von meinem Kumpel probeweise das RCD 310 getestet, auch das war nicht viel besser. Außerdem hätte das Gateeay getauscht werden müssen, darauf hatte ich keine Lust.

      Für 35 Euro habe ich bei Ebay ein gebrauchtes Pioneer DEH 2300UBB ersteigert (NP 79Euro). Eingebaut mit Ebay Adapter und -blende.

      Der Klang war ca. 10 Stufen besser, klarer, die LS konnten auf einmal sogar richtig Bass spielen. USB usw. hat das Ding natürlich auch.
      Die Ausgangsleistung lag bei den VW-Radios nur bei ca. 10W RMS, bei dem Nachrüstradio immerhin ca. 22W RMS.

      Wie kann das sein, dass dermaßen teuere Radios, wie VW sie anbietet, von einem Pioneer-Gerät aus dem EINSTEIGERBEREICH!!! um Längen übertroffen werden?

      Ich meine, warum schafft VW (Blaupunkt) es nicht einmal, Radios anzubieten, die billigen Einsteigerradios gleichkomen?

      Die Lautsprecher sind dabei nicht einmal schlecht im Golf - vorausgesetzt es kommt ein gutes Signal an! Aber die VW-Radios kann man wirklich allesamt in die Tonne treten, finde ich. Und trotzdem soll es Menschen geben, die für derartige Mist-Radios 1000 Euro bezahlen ..

      Evtl. liegts auch an Blaupunkt? Deren Nachrüstradios (hatte mal das Valencia MP36, auch nicht gut) sind auch nicht gerade das gelbe vom Ei. Ich meine, das alle VW Radios von BP hergestellt sind?

      Ich finde es schade, den optisch fügen sich die VW-Radios natürlich besser ans Cockpit ein als jedes Nachrüst-Teil. Mal sehen ob die CarHifi-Generation im Golf 7 anständiger wird.

      Was meint ihr dazu?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vwgolf_1984 ()

    • Meine Hifi Spezies meinten auch dass es keinen Sinn machen würde die Lautsprecher zu pimpen und das VW Navi / Radio drin zu lassen. Da kommt nur Rotzsignal von der Headunit und das bringt nix. Für den Preis eigentlich ne Frechheit.

      Ich persönlich würde wenn ich mir eine Auto zusammen stelle auf jeden Fall das kleinste Radio reinbauen lassen damit die Kabel und Antenne usw. vorhanden sind und dann was vernünftiges nachziehen.

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Also ich kann mich nicht beklagen der Klang von meinem RCD310 ist absolut Top hatte vorher auch das 300er aber das war wirklich Mies. Das 310 hat einen wesentlich besseren Klang


      Von irgendwoher mit irgendeinem Handy via Tapatalk

    • erwarten kann man von den ganzen VW Geräten nicht viel, da ist fast jedes 1-DIN Gerät aus dem einfachen Bereich deutlich besser.

      alternativ kann man auch einen DSP benutzen.

    • Hi

      Ich hatte damals das Rcd 300 mit guten Lautsprechern und einem gut eingemessenen DSP im Auto, das war schon ordentlich.

      Nun mit RNS 510 und Alpine Soundprozesor ist es natürlich noch besser :)

      Gruß Christian,

      Golf 7 GTI Performance - tornadorot - DSG - Panoramadach - Xenon mit LED TFL - Discover Pro - Dynaudio Excite - KESSY - Diebstahlwarnanlage - Dynamic Light Assist - Lane Assist - ACC - Frontassist - Licht- & Sichtpaket - Parklenkassistent - Rückfahrkamera - LED Nebelscheinwerfer - Spiegelpaket - Alcantara/Teilleder - Seiten- & Heckscheibe 65% getönt - Fahrprofilauswahl - Verkehrszeichenerkennung - Sprachbedienung - Proaktives Innensassenschutzsystem
      VCDS Codierungen / Fehler auslesen Raum Hamburg --> PN oder ICQ
      Vorstellung meines alten Golf 6 GTI Adidas
      Vorstellung meines alten Golf 5 Goal
    • Ja, aber beim DSP hat das System ja einen eigenen Verstärker.

      Ich hatte vorher einen Golf 3 GTI mit dem Nokia DSP Soundsystem (8 LS + Subwoofer und Verstärker ab Werk), das war für Golf III-Verhältisse sehr gut.

      Leider war beim Golf 3 nichts gedämmt.

      Ich frage mich einfach, warum VW den Werksradios nicht einfach nen 0815 MOSFET Verstärker mit 4x22W RMS gibt, den jedes Nachrüstradio heute hat. Die Kosten seitens Werk sind da doch kein Argument mehr.

      Meine Freundin hat übrigens einen A3 mit Attraction Ausstattung. Das dort verbaute Audi Concert ist das Standardradio von Audi. Aber der Klang ist erste Sahne finde ich, sogar Bass ist super.

      Aber ich kann nur jedem raten: Tauscht euer VW Radio gegen was anderes aus. Der Klanggewinn ist deutlich wahrnehmbar. Wenn man dann noch die Türen dämmt kann man sogar mit den originalen 6 LS guten Sound im Golf haben. Die Boxen sind wirklich jetzt nicht so schlecht.

    • vwgolf_1984 schrieb:

      Meine Freundin hat übrigens einen A3 mit Attraction Ausstattung. Das dort verbaute Audi Concert ist das Standardradio von Audi. Aber der Klang ist erste Sahne finde ich, sogar Bass ist super.



      Dann hat deine freundin auch einen Subwoofer im Kofferraum links im Seitenteil.

      Ich fahre mitlerweile einen Golf 6 mit nem RCD 310 8LS und bin mit dem Sound uind Bass eigentlich ganz zufrieden, ok nen echten sub kanns nicht ersetzen aber um längen besser wie im G5.

      >Werde jetzt wieder einen SUb nachrüsten weil laut muss es sein und drücken muss es im Gesicht :)

      Gott schuf das Turboloch um Saugern eine Chance zu lassen!

    • Mal meine Auffassung zur Frage warum es von VW nicht besser gemacht wird: reine Gewinnerzielungsabsicht, was man einem Wirtschaftsunternehmen auch nicht vorwerfen kann ;)

      Hierbei geht es weniger darum, die normalen Radios (RCD 300, 500, 210, 310, 510) besonders billig zu produzieren bzw. produzieren zu lassen. Klar könnte man für einen geringen Mehraufwand den Klang DEUTLICH verbessern - Aber welcher Kunde ordert dann wohl noch Volkswagen- und Dynaudio-Soundsysteme für den zusätzlichen Aufpreis von mehreren Hundert EUR? Hier muss der akustische Abstand gewahrt bleiben, damit man dem Laien ordentlich die Taler für Zusatzausstattungen aus der Tasche leiern kann. Dass wenige nicht auf diese Masche reinfallen und lieber von echten Profis eine auf das Fahrzeug zugeschnittene Lösung (z.B. Miketta) einbauen lassen, ist dem Konzern egal. Genug Käufer werden sich für die Werkseitigen "Premium-Lösungen" entscheiden.



      Mein RCD 500 ist übrigens von Panasonic und nicht von Blaupunkt produziert worden, aber das nur am Rande.

    • Hmm, das stimmt wahrscheinlich.

      Ich finde deshalb, Car-Hifi sollte in heutigen Tests eine größere Rolle spielen. Klar, Motor, Fahrwerk, Unfallsicherheit etc. sind viel wichtiger. Aber wenn so Kleinigkeiten wie Armauflagen etc. in die Tests einbezogen werden, dann sollte Car Hifi auch bewertet werden.

      Ich bin mir sicher, VW würde im Vergleich zur Konkurrenz (Ford, Opel etc.) teils KATASTROPHAL abschneiden - dann würde sich schon was ändern.

      Schließlich schafft Audi es auch in den Basis A3 was gutes einzubauen. Zieht man heran, dass Golf und A3 sowieso einige Bauteile gleich haben, so ist es unverständlich, warum nicht gleich ein GUTES Radio für beide Autos produziert wird (Synergieeffekte). Jedenfalls hat das Serien-Audi Concert sogar dem RCD 510 einiges voraus in puncto Klang...

      PS: Habe auch schon einige Werks-Anlagen in Konkurrenz Modellen gehört (im Vergleich zum Standard-RCD 210/ 300 im Golf V) und ALLE waren besser (Focus, Astra).

      Mich persönlich ärgert das, wenn man ein optisch gut passendes Radio wie das RCD (300-500) tauschen muss, nur weil die Komponenten absolut minderwertig sind.

    • Habs Volkswagen Sound mit 10 Lautsprecher drin und dazu nen RCD 310!

      Also ich kann mich vom Klang überhaupt nicht beschweren, Bässe und Höhen Super! 8)

      Kommt immer auf die Zusammenstellung an, glaub ich!

      VCDS HEX+CAN-USB-Interface! Codiere im Raum Berlin, TF und LDS...alles andere nach Absprache! Codierungen, Fehlerauslesen etc...

    • Ich habe das RDC 510 drin mit Dynaudio System und bin völlig zufrieden, da kommt richtig druck bei weg :)

      Meine VAG Historie:
      1. Golf IV 1.4 16V 2007-2010
      2. Golf IV 1.9 TDI 2010-2012
      3. Golf VI 2.0 GTD 05.2012-11.2016
      4. Audi 200 20V seit 10.2016



    • Habs Volkswagen Sound mit 10 Lautsprecher drin und dazu nen RCD 310!

      Also ich kann mich vom Klang überhaupt nicht beschweren, Bässe und Höhen Super! 8)

      Kommt immer auf die Zusammenstellung an, glaub ich!


      Ist immer auch eine Frage des persönlichen Empfindens aber bestätigt auch meine gestern geäußerte Vermutung.

      Mir reicht der Sound des RCD 500 mit den 10 Lautsprechern auch aus, aber wenn man hier das Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu Zubehörradios bzw zu anderen Autoherstellern betrachtet muss mann wirklich Bröckchen lachen.

      Sent from my GT-S5570 using Tapatalk