Golf 6 2.0 TDI 140 PS vs. Golf 5 2.0 TDI 140 PS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 6 2.0 TDI 140 PS vs. Golf 5 2.0 TDI 140 PS

      Hallo,

      Ich hab sehe immer häufiger das manche Leute meinen, ihr neuer Common Rail Diesel wäre im Anzug und anderen Aspekten viel langsamer als die ältere Pumpe Düse Technik. Ist dem wirklich so? Gibt es da vielleicht Vergleich Videos?

      Ich habe vor mir einen 6er zu kaufen, weil ebend neuere Technik verbaut ist, ich den Parklenkassistent drin habe und der 6er geiler aussieht.
      Im Internet sind die Vergleichswerte zu den Sprints von 0-100 beide bei 9,3 sec.

      Wäre schön, wenn sich dazu mal jemand äußern könnte.

      Danke

    • Die anderen Aspekte würden mich ja mal interessieren :huh:

      Also erstmal: Dass es einigen so vorkommt, dass die im Anzug "schlechter" sind, ist nur ein subjektives Gefühl, da der neue CR-Diesel einen anderen (IMHO) besseren Drehmomentverlauf hat, als der alte PD-Diesel. Beim PD gibt's nämlich ab einsetzen des Turbos (nach dem sog. Turboloch) 'nen ordentlichen Ruck nach vorne, da die Drehmomentkurve sehr steil ist. Beim CR verteilt sich das Drehmoment über ein breiteres Drehzahlband und daher kommt es einigen so vor, als wenn der langsamer Anzieht - und dann wundert man sich, warum beide gleich schnell auf Hundert sind :whistling:

      Durch das Drehmomentverhalten des CR fährt der sich auch angenehmer, beschleunigt gleichmäßiger (was einige als langsamer empfinden, da der "Ruck", wie beim PD fehlt) und fährt sich eher wie ein Benziner :D


      Wenn Du die Wahl hast und Dir der 6er e besser gefällt, dann nimm den 6er!!! Der CR-Diesel verbraucht nicht nur weniger, sondern ist auch laufruhiger als der PD. Mal von den Ausstattungen ganz abegesehen.

      Das sind nur meine Erfahrungen und eine Erklärung für das beschriebene Empfinden.

    • Danke für deinen Beitrag. Ich hab dazu noch gelesen, wenn man auf Landstraßen überholen möchte, kann man das nichtmehr im 5. Gang wie sonst, sondern muss das ein oder andere mal schon zurückschalten wie beim Benziner.

      Ist dem so?


      Dann noch eine andere Frage zu dem schönen Assistenzsystem "Einparkpilot". Funktioniert das wirklich so 100%? Hab mich auch schon darum gekümmert, falls mein Auto nur Einparkhilfe vorn und hinten hat, kann ich mit Leichtigkeit den Piloten nachrüsten. Korrekt?

    • Emvace schrieb:

      Danke für deinen Beitrag. Ich hab dazu noch gelesen, wenn man auf Landstraßen überholen möchte, kann man das nichtmehr im 5. Gang wie sonst, sondern muss das ein oder andere mal schon zurückschalten wie beim Benziner.
      Ist dem so?


      Das lässt sich prinzipiell schwer verallgemeinern, da das immer Situationsabhängig ist (gefahrene Geschwingigkeit, verfügbare Strecke zum überholen...) Ich würde jetzt aber nicht sagen, dass ich mit dem CR-Diesel öfter schalten müsste. Zudem hat der auch 6 Gänge, wobei der 6te auf der Landstraße dann eher zum Spritsparen ist und man beim überholen eines LKWs auch mal schalten sollte :P
      Soweit ich weiss, sind aus ökonomischen Gründen im 6er auch die Gänge etwas anders übersetzt und daher kann das schonmal vorkommen, dass man eher schalten muss als im 5er.

      Emvace schrieb:

      Dann noch eine andere Frage zu dem schönen Assistenzsystem "Einparkpilot". Funktioniert das wirklich so 100%? Hab mich auch schon darum gekümmert, falls mein Auto nur Einparkhilfe vorn und hinten hat, kann ich mit Leichtigkeit den Piloten nachrüsten. Korrekt?


      Also funktionieren tut das Ding wunderbar: hab den im 6er Kombi ein paar mal getestet - nur so um mal zu sehen, ob's funktioniert :D - und das ging einwandfrei. Ich persönlich will den aber nicht, da ich das Ding eh nicht benutzen (ausser zum Testen nie wieder benutzt :D ) Ist 'ne nette Spielerei - wenn Du denkst, dass Du sie gern hättest, klar, warum nicht - funktionieren tut sie gut.

      Ob das mit der NAchrüstung so einfach geht, kann ich Dir nicht sagen - da gibt's hier im Forum aber andere, die das eher können.
    • Wie schon gesagt, ich hab ja den Schritt vom 1.9er TDI im Golf IV direkt zum 2.0TDI im Golf VI gemacht.
      Tatsächlich wird nur subjektiv der Eindruck vermittelt das der CR langsamer ist weil das Turboloch deutlich kleiner ist und die Power harmonischer kommt. Hat aber im fast gleichen Drehzahlband das gleiche Drehmoment (beide ja nur 320NM). Daher fehlt zwar dieser schlag ist Kreuz wenn man vollgas gibt und drauf wartet das etwas kommt weil der CR halt spontaner Anspricht und man sozusagen vorbereitet ist. Aus technischer Sicht ist das Argument CR gegen PD auch längst überhol da die CRs mittlerweile höhere Einspritzdrücke als die PDs aufweisen weil bei den PDs die Entwicklung aus Kostengründen einfach stehen geblieben ist.

      Ein ganz extremes Beispiel wären aber die 170PS Diesel. Nach diversen Kastrationen seitens VW beim Golf V mit dem PPD-TDI erreicht der seine Leistung meistens nichtmehr, da ist der GTD dann sogar trotz gleichem max. Drehmoment und PS ein bisschen schneller (sofern VW die updates durchgeführt hat oder die PPDs verkokt sind).

      Ansonsten lässt sich der CR auch enorm Schaltfaul fahren weil er bei der Leerlaufdrehzahl nicht so brummt und je nach Gang deutlich harmonischer rausbeschleunigt und sich sogar einen tick höher drehen lässt. Ich war auch erst Skeptisch aber der CR-TDI ist VW schon gelungen, da vermisse ich den PD überhaupt nicht ... und wenn kann man sich zuzuüglich zur Laufruhe den Turbobums (der allerdings recht Getriebefeindlich ist) via Chip ja noch einpflanzen lassen. 8o Ich rate daher eindeutig zum Golf VI.

      Ich hab übrigens den Parklenkassisten drin, ist mir zu umständlich jedesmal, gerade wenn das keine perfekten Lücken sind park ich schneller selbst ein, geht dank Parkpieper vorn und hinten mit optischer Anzeige wunderbar und relativ schnell.

    • Danke für eure Antworten. Dann heißt das ich sollte ruhig zum 6er greifen, da alles nur gefühlt langsamer ist :thumbsup:

      Kann sein das man mit den Einparkpiepern vorn + hinten schneller einparken kann. Doch ich bin in der Fahrschule vor 1,5 Jahren, nen Plus gefahren der auch alles hatte. Jetzt fahr ich nen Kombi, der garkeine Einparkpieper hat und deswegen vermeide ich das einparken eigentlich immer :D

    • Emvace schrieb:


      ...
      Doch ich bin in der Fahrschule vor 1,5 Jahren, nen Plus gefahren der auch alles hatte.


      Also ehrlich gesagt: den Plus würd' ich auch nicht ohne Parksensoren fahren wollen, da der hinten einfach mal zu unübersichtlich ist :huh:

      Emvace schrieb:


      Jetzt fahr ich nen Kombi, der garkeine Einparkpieper hat und deswegen vermeide ich das einparken eigentlich immer :D


      Und wo stellst Du Dein Auto dann hin? lässt' den auf der Straße stehen, oder was? :D


      Na dann Glückwunsch zu der Entscheidung zum 6er :thumbsup: Würd ich auch nicht anders machen, wenn ich die Wahl hätte. ;)
    • daren schrieb:

      Emvace schrieb:


      ...
      Doch ich bin in der Fahrschule vor 1,5 Jahren, nen Plus gefahren der auch alles hatte.


      Also ehrlich gesagt: den Plus würd' ich auch nicht ohne Parksensoren fahren wollen, da der hinten einfach mal zu unübersichtlich ist :huh:

      Emvace schrieb:


      Jetzt fahr ich nen Kombi, der garkeine Einparkpieper hat und deswegen vermeide ich das einparken eigentlich immer :D


      Und wo stellst Du Dein Auto dann hin? lässt' den auf der Straße stehen, oder was? :D


      Na dann Glückwunsch zu der Entscheidung zum 6er :thumbsup: Würd ich auch nicht anders machen, wenn ich die Wahl hätte. ;)



      Quatsch, ich park dann einfach da, wo ich nur ranfahren muss :D
      Und außerdem ist das meistens eh soweit weg, sodass nur ich da parke - So spar ich mir die Kratzer und Dellen, die andere Verkehrsteilnehmer durch ihre Türen etc. verursachen :thumbup: