Was neues über den "schönen" 1.4 TSI (Zündaussetzter im Stand)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Was neues über den "schönen" 1.4 TSI (Zündaussetzter im Stand)

      Hallo, ich habe heute mit nen Kumpel gesprochen der sich sehr für Motorentechnik interessiert vor allem für den 1.4 TSI den VW so auf den Markt geschmissen hat!

      Der sagte mir er habe von folgendem neuen Problem gehört, da die Einlassnockenwell ja verstellbar ist und sich der Leistungsanforderung anpasst, habe er gehört das die Lagerung aufgrund der Verstellung wohl sehr leiden würde und einläuft (Materialfehler?) dann kommt es irgend wie dazu das die Nockenwelle leicht verrutschen würde und die Steuerzeiten wohl nicht mehr mit dem von Steuergerät ausgegebenen übereinstimmen, da der Hallgeber/Klopfsensor etwas anderes sagt, nun versucht das ganze System das irgend wie auszuregeln und es würde zu Regelschwingung kommen bzw. zu ein aufschwingen die die Zündaussetzer verursachen!

      Bitte nicht böse sein falls ich etwas nicht richtig wieder gegeben habe, bitte um Korrektur.

      Bin nicht so der Motorexperte

      Aber ich kann mir das schon vorstellen!

      MFG FE :D

    • Einige Lager werden durch die Longlifeöl-Rückstände abrasiv verschlissen und chemisch durch die im Öl befindlichen und gebildeten Säuren angegriffen. Blowby, Sprit und Wasser im Öl tragen auch dazu bei. Ja, auch Wasser ist korrosiv ;)
      Schön sah man das bei den Ölanalysen, da waren die Lagermetalle besonders hoch vertreten. Je nach Motortyp ist das stärker oder schwächer. Bei nem hydrodynamischen Lager kommen natürlich andere Faktoren zum tragen.

      [customized] - NWT powered