Motor- bzw. Antriebshardware - was sollte alles verstärkt werden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motor- bzw. Antriebshardware - was sollte alles verstärkt werden?

      Guten Abend zusammen :)

      Da ich, wie in vorhandenem "Klagethread" ;) beschrieben, momentan mit einem Turboschaden zu kämpfen habe, ist die Frage nach einem kostenmäßig "überschaubaren" Leistungsschub nicht weit. Da ich jetzt sowieso 1-2 Wochen auf das Auto verzichten und so und so Geld in die Hand nehmen muss...

      Da der Turbolader sowieso ausgetauscht werden muss und auf (laut Hersteller) standfeste 215 Diesel PS aufgebaut wird, fragt sich...

      - Was sollte bei angepeilten 180-190 Ps noch alles gemacht werden?

      Der Chiptuner sagt - es ist kein Problem das Softwaremäßig an den neuen Turbo anzupassen, aber er empfiehlt bei mehr als 170 Ps dann stärkerer Einspritzelemente. Das wäre somit dann Schritt 2. Jetzt frag ich mich natürlich - wie sieht es mit den Kolben und der Zylinderkopfdichtung sowie mit der Kupplung, dem Getriebe und der Antriebswelle aus? Für die Kupplung gäbe es jenseits der 400 Nm die verlinkte Lösung, wobei das originale ZMS bestehen bliebe. Da ich kein Spezialist bin was Kupplungen angeht - ist das realisierbar mit dem originalen ZMS und den genannten performance Komponenten? Was sagt das Getriebe zu über 400 Nm?

      Was sagt ihr ? Überschaubares Risiko wenn die Einspritzelemente und vielleicht sogar noch die Kupplung "angepasst" wird - oder zu viel für den 140 ps Serienmotor? Für die Entscheidung habe ich jetzt 1 Woche Zeit und dann heißt es 170 oder mehr Ps 8)

      Greez,

      Sim

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Getriebe ist auf 350NM ausgelegt, da hab ich selber schon bauchweh mit meinen 400NM,
      der Motor sollte standfest sein für diese Leistung, Turbo tust du ja tauschen und die PDE's werden vergrößert für höhere Einspritzmenge.
      Sollte meiner meinung nach klappen mit 190PS vllt sogar 200PS? der GT 2.0 TDI schafft ja auch die 210PS dank größerem Turbo als beim 140PS 2.0 TDI

    • Coole Sache - danke für deine Antwort :)

      Das Getriebe wär halt etwas kostspieliger wenn das hoch geht ... vor allem weils für den Golf 5 Diesel ja kein größeres gibt... was wäre da überhaupt eine Lösung? Kann man das Seriengetriebe verstärken lassen? Das ist bestimmt aufwändig / teuer :)

      Original ZMS mit performance Druckplatte und Reibscheibe oder komplette Sportkupplung mit EMS ?
      Hab ja schon gelesen dass das EMS die Motorvibrationen zu sehr überträgt ...

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 2.0 TDI ()

    • Bevor hier noch eine Frage kommt woher ich die 210 PS beim 2.0 TDI GT her hab, Serie 170PS + Chiptuning, die meisten Tuner gehen auf 200 - 210 PS per Software.

      Zum Getriebe verstärken, Teuer wird es aufjedenfall, aber davon hab ich leider keine Ahnung^^

      Was Kupplung und ZMS angeht, stärkere wären natürlich gut, aber ich mag diese Sportkupplung persönlich nicht, da man beim Anfahren schon mit etwas mehr Gas anfahren muss und das öfters zum Reifen quitschen kommt.

    • Ich hab den 2.0 TDI mit 140PS MKB: BMM, ist aber gechipt auf 175PS und 400NM.
      Es gibt ja aber den 2.0 TDI mit 170PS MKB: BMN der im Golf V GT verbaut wurde, diese werden meistens auf 200 - 210PS gechipt.

      So alle Klarheiten beseitigt?^^

    • Wie sieht es denn jetzt mit der Abgasanlage aus?
      Da die Reparaturarbeiten ja schon im Gange sind und ich dann ja auch zeitnah die 180 PS (Minimum) anpeilen will, wärs super wenn mir noch jemand in sachen ESD usw. was sagen könnte. Kann / soll ich das ESD vom 170 Ps Diesel nehmen? Ist das überhaupt ein anderes?
      Mir geht es ja nicht um den Sound (wobei eine Verbesserung auch ok wäre^^), sondern um den Abgas-Gegendruck. Wenn ich dann schon tausche, darfs natürlich gerne ein Sportauspuff oder Mittelschalldämpfer (was auch immer nötig ist) sein. Ich will den allerdings "unsichtbar" haben und kein Endrohr durch die Schürze stecken 8)

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Ich hab mal mit einem Entwickler von VW Motorsport geredet, da ging es aber um den Golf VI GTD. Getriebeseitig gilt die Aussage aber dennoch voll und ganz. Ab 400, max. 420NM macht das ZMS nach kurzer Zeit schlapp, da muss das Drehmoment schon arg begrenzt werden. Einzige möglichkeit ist ein Einmassenschwungrad. Aber bei einem Diesel, gerade auchnoch bei den unruhig laufenden PDs, halten da die Getriebe, insbesondere Lager und Wellen die die Vibration ja direkt abkriegen nicht lange, da fällt dir mit Pech im sportlichen Betrieb oder sogar ab undzumal Rennstreckenbetrieb alle 5000-10000km das Getriebe auseinander und darf Generalüberholt werden, insbesondere wenns eins mit wenig Masse bzw. ein abgedrehtes ist. An sich würde ich bei der 140PS Basis auchnoch Kolben und Pleul für die erhöhten Verbrennungsdrücke anpassen. Einspritzelemente sowieso, die Frage ist nur welche da Kompatibel wären. Insbesondere in Hinsicht auf die Abgasnorm. Die vom 170PS TDI werden wohl nicht passen weil er Piezo Elemente hat.

    • Jou - also das mit den Elementen ist soweit ja schon geklärt (hab ich in nem anderen Thread geschrieben). Da bekomme ich überarbeitete von H-Turbo und die liegen mit dem Grenzwert glaub ich bei 260 Diesel PS. Da ich zum Update von Sachs tendiere, wo das ZMS dann bestehen bleibt, wird das Drehmoment dann wohl auch nicht großartig über 400 Nm liegen. Zylinder und Pleul halten laut Chiptuner und H-Turbo die 180 Ps / 400 Nm auf jeden Fall aus.
      Ich mach mir nur ums Getriebe sorgen :) Denn wenn das in Stücke geht, dann muss es nicht nur getauscht werden - sondern es gäb wohl auch keine Auswahl ausser dem Seriengetriebe ... das könnte man dann noch härten - aber ein Sportgetriebe für den 5er wirds wohl nicht geben - oder? :rolleyes:

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Wenn du schon Standardmäßig die 170PS Variante hast,
      solltest du mal deine Injektoren prüfen. Die 170PS Variante wird von Continental (ehemals Siemens VDO) hergestellt und seit einem halben Jahr wurde das Leckageverhalten der Injektoren verbessert. Da diese Injektoren sehr schnell zum Verkoken neigen, ist das zumindest eine Überlegung wert ;)
      Ansonsten macht dir bei dem Drehoment natürlich auch deine Kupplung erstmal ein Fragezeichen, sowie der Kühlhaushalt. Müsstest also schauen wie warm dein Kühlwasser soweit wird. Und gegebenfalls einen neuen Lüfter hinter den Kühler oder einen neuen Kühler einsetzen :)
      Antriebswellen sollten eigentlich halten, außer du schlägst voll ein und gibst dann Vollgas, dann dürftest du die Kugeln rauspurzeln hören ^^

      Zum Thema Getriebe:
      die sind schon einsatzgehärtet, soweit ich weiß =)
      Allerdings weiß ich nicht, ob die Zahnräder lediglich auf die Welle aufgepresst werden, oder ob da auch eine formschlüssige Verbindung herrscht. Falls dem nicht so ist, könnte das etwas umfangreicher werden ;)
      ckr-fahrzeugtechnik.de/index.php?modul=cus_3

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phoenixoffire ()

    • Dank dir für deine Antwort.

      Ich hab serienmäßig 140 Ps - nicht 170 :) Daher auch der Motor Kennbuchstabe BKD
      Da die serienmäßigen PD Elemente zu wenig Volumen haben um das bei 180-190 Ps erwünschte Einspritzverhalten zu garantieren, verwendet man hier wohl welche mit größerem Durchsatz.

      Kupplung wird nach bedarf mit dem Umrüst Kit von Sachs ausgestattet, bei dem das original ZMS erhalten bleibt.
      Der Ansprechpartner von H-Turbo meinte das ist kein Problem, wenn die 400 Nm nicht noch bei 4000 u / min anliegen ^^
      Ansonsten einen "sanften" Drehmoment-Verlauf und keine ruckartigen Anstiege, dann hält das Getriebe das aus.

      Bekomme meinen Turbo diese Woche wieder und werde ihn dann der Werkstatt bringen. Ich sag dann bescheid, wenn mir die Vorderachse weggefahren ist :D

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Dann hast du die Bosch PDEs =)
      Die haben zwar weniger Durchsatz, verkoken dafür aber nicht so stark ;) Musst mal schauen, was du für eine Einspritzmenge bei Höchstdrehzahl haben sollst, dann muss man die nicht auf Verdacht wechseln =)

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • Müsste ich mich informieren - jap.

      Witziger Weise hat der Kollege von H-Turbo selber gesagt ..."180 Ps - das ist so die Grenze zwischen Serien PD's und Tuning PD's"
      Der Chiptuner hat unabhängig davon das Gleiche gesagt.

      Zuerst mal bring ich das Auto wieder auf "fahrbereit" & dann guck ich weiter. Wär halt schade wenn die PD Elemente den Druck net aushalten würden.

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Mir ist aber nicht wirklich bekannt, was es da als Nachrüst PDEs gibt *grübl*

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans