Spannung der Scheinwerfer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Spannung der Scheinwerfer

      Hallo,
      ich habe nur eine kurze Frage. Und zwar ist es ja beim Golf 5 so, dass an den Rückleuchten mit Pulsspannung gearbeitet wird. Wie verhält sich das mit den Scheinwerfern? Liegt dort auch eine Pulsspannung an oder 12V Gleichstrom?

    • Nebelscheinwerfer hab ich nicht und leider beantwortet das meine Frage auch nicht, da ich nicht weiß, ob bei Audi die RüLis mit Gleich- oder Wechselstrom betrieben werden.

    • Die Scheinwerfer wenn du kein Xenon hast, werden auch mit Pulsweitenmodulation betrieben. Sowie die Rückleuchten natürlich auch. Wenn du nur ein Signal haben möchtest mit 12V das zum Beispiel ein TFL ausschaltet oder ein KFZ Relais würde ich dir empfehlen das Signal direkt vom Lichtschalter zu nehmen. Die Signale vom Lichtschalter werden mit Dauerplus geschaltet.
      Gruß Matze

    • Genau darum geht es, ich will ein Relais zwischenschalten, welches dann die angeschlossenen Lampen ausschaltet. Ich dachte der Lichtschalter gibt einfach nur einen Impuls an das Steuergerät, welches dann die Lampen schaltet. Ich hab schon TFL dran, allerdings ohne Relais, da mir die Dimmfunktion ziemlich gut gefällt, ich fahr auch schon 15 Monate damit rum. Hella sagt ja selber, dass man an das Kabel der Scheinwerfer gehen soll/ kann, das funktioniert auch alles so wie es soll, nur frage ich mich, wenn ich nun da mit dem Relais rangehe, ob das dann funktioniert? Ich hab auch nicht wirklich Lust ein Kabel in den Motorraum zu legen. Wenn das wirklich so ist mit dem Lichtschalter und 12V DC, führen dann alle Leitungen, natürlich nur in dem Moment wenn man es schaltet, 12V oder gibt es da etwas zu beachten? Und welches Kabel ist das Standlichtkabel?

    • Die Spannung ist so lang erhalten wie der Lichtschalter auf der Position ist.
      Mit einem zusätzlichen Relais würd ich jetzt nicht unbedingt an die Scheinwerfer gehen, könnte ja sein das dadurch die Lampenkontrolle noch was dagegen hat.
      Aber ich denke selbst ein Relais sollte mit der Pulsweitenmodulation klar kommen.
      Aber ein Kabel in den Motorraum zu ziehen ist gar nicht mal so schwer. Du entfernst unten die Abdeckung in der die Diagnosebuchse eingearbeitet ist (sind 2 Tx20 Schrauben). Dann siehst du ganz hinten schon einen ganzen Strang Kabel da kannst du dann einfach mit einer Einziehhilfe das Kabel nach außen bringen und schon bist im Motorraum

      Pinbelegung Lichtschalter
      1 = 56 (Abblendlicht)
      2 = auto (Signal für die Stellung AUTO/Tunnellicht)
      3 = 58 (Standlicht)
      4 = 15a (Zündplus)
      5 = NL (Nebelscheinwerfer)
      6 = 31 (Masse)
      7 = NSL (Nebelschlussleuchte)
      8 = 30a (Dauerplus)
      9 = TFL (Ausgang für Tagfahrlichter)
      10 = 58d (Regelbare Instrumentenbeleuchtung)

    • Leider kommt das Relais damit nicht klar, man kann das Öffnen und Schließen in dem Takt hören, wie die modulierte Spannung durch das Kabel fließt, aber aus gehen die Lichter davon nicht. Wenn ich das Kabel vom Relais an den Pluspol der Endstufe halte, macht es was es soll. Ich probier das mal aus mit dem Lichtschalter und hoffe, dass es klappt. Danke erstmal für deine Hilfe

    • so eben mal durchgemessen, leider führt das standlichkabel nur strom, solange der schalter auf standlicht steht, dreht man ihn weiter auf abblendlicht ist der strom dort wieder weg, ich hätte dann noch die instrumentenbeleuchtung, doch wie es halt so ist mit einem potentiometer, führt diese nur bei voller leistung 12V, wenn man sie runterregelt fällt auch die spannung. ich fahr zwar immer mit voll aufgedrehter instrumentenbeleuchtung, trotzdem würde ein anschluss die funktionalität einschränken. allerdings könnte ich noch mit einer diode arbeiten und das kabel ans standlicht und abblendlicht anschließen, doch die lösung gefällt mir nicht ganz so gut. hat jemand andere vorschläge?

    • so ich hab nun doch die diodenvariante gewählt und es funktioniert so wie es soll. ich danke nochmal für deinen tipp mit dem lichtschalter und die pinbelegung. :)