Richtiger Luftdruck - VW oder Reifenhersteller?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Richtiger Luftdruck - VW oder Reifenhersteller?

      Hallo,

      ich fahre auf meinem Golf Bridgestone Turanza ER300 in 205 55 R16 91V Reifen.

      Da ich jetzt in den Urlaub fahre und den Wagen fast voll beladen werde habe ich mich mal schlau gemacht bezüglich Anheben des Reifenluftdruckes.

      Nur jetzt habe ich 2 verschiedene Angaben für Volllast:

      Im Tankdeckel steht vorne 2,6 - hinten 3,0 bar.

      Bridgestone sagt vorne 2,5 - hinten 2,2 bar.

      Das sind jetzt natürlich schon Unterschiedliche Angaben, vor allem sagt Bridgestone im Gegenteil zu VW dass hinten weniger Luftdruck erforderlich ist.Was habt ihr für Erfahrungen gemacht, welche Werte bieten die besseren Eigenschaften?

      mfg damien

    • Nimm die Werte aus dem Tankdeckel, die stehen ja schließlich nicht umsonst da.... :rolleyes:

      Vor allem wenn du den Bock voll beladen wirst, liegt doch mehr Gewicht auf der Hinterachse...ich gehe mal davon aus, dass der Kofferraum vollgeknallt wird...

      Ich wüsste nicht, warum man hinten weniger Luftdruck fahren sollte als vorne, vor allem wenn der Wagen voll beladen ist... :huh:

      Peace out! :thumbup:
    • Hallo,

      ich würde mich bei diesen Reifenmaßen in etwa an der Vorgabe im Tankdeckel orientieren.
      Der 2.0l Diesel ist schwer, weshalb auch vorne ordentlich Reifendruck drauf sollte - da sind die 2,6 bar schon in Ordnung.
      Hinten würde ich wirklich nur zu 3,0 bar greifen, wenn der Wagen schwer beladen ist. Mit zu viel Luftdruck fährt man sich nur unnötig die Innenlauffläche seiner Reifen ab. Das solltest du alles abwägen.

      Gruß
      Micha