1.6er Kühlwasser verbrauch oder doch Undicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.6er Kühlwasser verbrauch oder doch Undicht?

      Hi,

      ich bin vorgestern zum Ikea gefahren, sind 42,4 km laut Google Maps und hauptsächlich Autobahn.
      Meistens bin ich 160 bis was der Karren hergab (:D) gefahren, bei der Ausfahrt gab es dann einen kleinen Stau, Temperatur war aber immer bei 90° also nicht darüber und die Klimaanlage war die ganze Zeit über aus.
      Am nächsten Tag hat dann plötzlich das Kombiinstrument gemeldet, dass zu wenig Kühlwasser drin ist, nachgeschaut und es war deutlich unter Min, vor paar Wochen hab ich ein Marmeladenglas (sind ja ca. 250 ml oder so) Kühlwasser nachgefüllt.
      Der Öldeckel schaut auch ganz normal aus, also kein Schaum, Schleim oder sonstiges (Öl natürlich schon ;)).
      Also hat er auf der Fahrt zum Ikea ziemlich viel verloren, die Frage ist aber, warum?

      Mir ist dann auch vorgestern, kurz bevor ich zuhause war, aufgefallen, dass sich der hintere linke Bremssattel leicht festgesetzt, am nächsten Tag hab ich dann den Bremssattel runtergenommen und die Schwimmer bzw. Stäbe neu eingefettet und dann war es eigentlich weg.

      VCDS vorhanden ;)

    • Schon wieder was nachgefüllt, das dritte mal Schon, aber es ist nur auf Strecken, bei denen der Motor richtig belastet wird, also Autobahn, wo man halt schnell fährt :D

      VCDS vorhanden ;)

    • ja was willst du jetzt hören, er scheint ja eindeutig undicht zu sein. wenn man von oben nix sieht einfach ma zum freundlichen fahren und hochheben bzw selber hochheben und drunter legen wenns geht.


      Der freundliche kann das system allerdings abdrücken sodass er sieht wo genau die undichtigkeit herkommt.
      Haste flecken unterm auto?



      Das is jedenfalls vollkommen unabhängig von der bremsen geschichte.

    • Nein eben nicht das ist ja das Problem :D
      Hätte ich flecken unterm Auto, findet man relativ schnell heraus, wo das Leck ist^^

      Und mit dem Thread wollte ich darauf hinaus, dass es vielleicht auch andere gibt, die das selbe Problem haben / hatten.

      VCDS vorhanden ;)

    • Richtig lesen bitte.
      Ich will nicht pingelich sein aber wenn man von einem Verbrauch spricht ist das nicht gleichzustellen mit einem Verlust.

      Das Kühlsystem ist ein abgeschlossenes System, in das weder was rein, noch was raus kommt. Mir ist bewusst, dass im Laufe der Zeit immer "ein wenig" Kühlwasser fehlt, aber davon reden wir hier nicht.
      Wenn tatsächlich ein Riss im Zylinderkopf o.ä. ist und dadurch das Kühlwasser abnimmt, dann sprechen wir definitiv von einem Verlust.

    • Du wirst nicht drum rum kommen neuen Kühler vw hat ne Krankheit mit den Kühlern unten gammeln die alle hab meinen gestern auch gewechselt


      Sent from my iPhone

      VCDS Codierungen oder Fehlerspeicher abfragen PN an mich
    • napfkuchen schrieb:

      Ich will nicht pingelich sein aber wenn man von einem Verbrauch spricht ist das nicht gleichzustellen mit einem Verlust.


      Wenn tatsächlich ein Riss im Zylinderkopf o.ä. ist und dadurch das Kühlwasser abnimmt, dann sprechen wir definitiv von einem Verlust
      und was ist dann deiner meinung nach ein Verbrauch?


      Einfaches beispiel nach meiner Logik:
      Verlust: kühler undicht, wasser läuft raus, motor VERLIERT wasser!


      Verbrauch: Riss im Kopf, wasser gelangt in den brennraum, Motor VERBRENNT kühlwasser, somit verbraucht er es (immerhin gelangt kraftstoff auch in den brennraum und wird verbrannt) - immerhin kann man den erhöhten o2 gehalt im abgas nunmal auch in jedem AU tester der Welt feststellen. Ganz abgesehen davon kann man den CO gehalt im Kühlwasser messen. Durch den Riss werden ja auch Abgasbestandteile ins vorbeifließende wasser geleitet die sich dann im Ausgleichbehälter ablagern.
    • Kohlschnake schrieb:

      napfkuchen schrieb:

      Ich will nicht pingelich sein aber wenn man von einem Verbrauch spricht ist das nicht gleichzustellen mit einem Verlust.


      Wenn tatsächlich ein Riss im Zylinderkopf o.ä. ist und dadurch das Kühlwasser abnimmt, dann sprechen wir definitiv von einem Verlust
      und was ist dann deiner meinung nach ein Verbrauch?


      Einfaches beispiel nach meiner Logik:
      Verlust: kühler undicht, wasser läuft raus, motor VERLIERT wasser!


      Verbrauch: Riss im Kopf, wasser gelangt in den brennraum, Motor VERBRENNT kühlwasser, somit verbraucht er es (immerhin gelangt kraftstoff auch in den brennraum und wird verbrannt) - immerhin kann man den erhöhten o2 gehalt im abgas nunmal auch in jedem AU tester der Welt feststellen. Ganz abgesehen davon kann man den CO gehalt im Kühlwasser messen. Durch den Riss werden ja auch Abgasbestandteile ins vorbeifließende wasser geleitet die sich dann im Ausgleichbehälter ablagern.


      es geht nicht um das wort und seine definition an sich, sondern um die bedeutung in verbindung mit dem fahrzeug.
      jeder fahrzeughersteller schreibt für seine fahrzeuge bestimmte grenzwerte vor die eingehalten werden müssen.
      ein gutes beispiel dafür ist der ölVERBRAUCH. ein golf darf beispielsweise sagen wir bis zu 1 liter pro 1000km verbrauchen.
      Steigt diese aber deutlich über die vom hersteller vorgeschriebene maximalgrenze, dann sprechen wir von einem verlust.
      egal ob das öl verbrennt, nach außen verliert durch eine defekte dichtung oder sonstiges.

      und genau das gleiche gilt auch für die kühlerflüssigkeit. ich bin mir ziemlich sicher, dass auch VW für seine Kühlerflüssigkeit keinen grenzwert angibt den ein fahrzeug an kühlwasser verbrauchen darf, weil es sich eben nicht verbraucht. Also ist es egal, ob es am Kühler verloren geht, oder durch eine defekte Kopfdichtung oder einen Riss im Zylinderkopf, oder oder oder. Schlussendlich sprechen wir und auch die Autohersteller von einem Verlust. Das hat nichts mit meiner Meinung zu tun, sondern das sind Fakten die vom Autoherstller vorgegeben sind.

      bzt:
      Sorry an den Threadhersteller, dass wir sein Topic für diese DisKussion missbrauchen.
      Wenn du den neuen Kühler selber einbaust, vergiss nicht neue Dichtungen zu verwenden und das ganze durch ein Vakuum befüllen lässt.

      so long..