Kulanzantrag VW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kulanzantrag VW

      Hallo Leute,

      irgendwie das falsche forum, aber ich wusste nicht, wo der thread eher hin passt.
      Bis jetzt war ich mit meinem Wagen super zufrieden, Heut hats mich doppelt erwischt.

      Ich habe einen 5er Golf mit dem 122PS TSI Motor.
      Baujahr 07.2008, gekauft am 03.2010 mit 20tkm.

      Mittlerweile hat der Wagen 66tkm runter und ist seit diesem März aus der Garantie (um bares Geld um ein Jahr verlängert)

      Bereits vor rund einem Jahr (und damit noch deutlich innerhalb der garantiezeit) sind mir zwei Sachen aufgefallen.
      Das Rasseln der Steuerkette, und bei hohen Temperaturen das Zahnradschleifen beim schalten in den zweiten Gang. (Beides sehr bekannte Fehler, im Internet zuhauf zu finden, bereits thema in autobild & co.)

      Beide Sachen wurden im Rahmen eines Servicechecks bei der vw werkstatt (mündlich) reklamiert, jedoch beides nicht erkannt und behoben. Das getriebe wurde entlüftet und sonst nix.

      Da der herbst kahm, das getriebe wieder ruhe gab und die steuerkette unregelmässig und sehr selten ratterte habe ich nichts mehr weiter unternommen, wie auch, die fehler waren im moment der vorführung bei vw nicht hervor zu rufen.

      Jetzt wieder hohe temperaturen, der zweite gang meldet sich wieder mit schleifenden zahnrädern. Weils jetzt deutlich schneller und heftiger kommt konnte ich es auch der vw werkstatt vorführen, die den wagen sofort inspiziert haben und die erwarteten fehlerursachen nannten:

      Synchronring zweiter Gang
      Längung der Steuerkette

      Der wagen ist JETZT aus der Garantie raus (seit März) und somit wurde bei VW um Kulanz angesucht. Folgende Tarife wurden mir heute genannt:

      Steurkette: 100% Arbeit, 30% Material - für mich ~400€.
      Getriebe: Reparatur: Keine Kulanz - 1500€
      AUstausch: 50% Material - 1600€

      Das mit der Steuerkette geht für mich in Ordnung, auch wenns schlamperei seitens vw ist und ich eigentlich auch für das nicht Zahlen möchte.
      Der Hammer für mich ist halt, dass bei einem vier Jahre alten, 65tkm (Autobahn) gelaufenen Auto das Getriebe im *zensiert* ist. Anscheinend auch ein häufiger Fehler und eindeutig durch mangelnde Qualität hervorgerufen. Mein Autro ist seit vier Monaten aus der um 200€ verlängerten Garantie draussen, und VW will mich 1600€ zahlen lassen.

      Meine Werkstatt hat die Kuloanzanträge elektronisch gestellt und vermutlich eine Antwort "nach Liste" bekommen. Ich hab jetzt auf jeden Fall vor, persönlich einen Brief zu schreiben und meinen Fall mit allen Umständen zu schildern, erhoffe mir noch ein paar prozent mehr kulanz.

      Was sind eure Tipps? Habt ihr eventuell ähnliche Schäden gehabt und mehr Kulanz bekommen? Gibt es eventuell Fälle mit mehr Kulanz im Internet? Ich bin über jeden Tipp, jede Hilfe dankbar :)

      Vielen Dank ;)


      PS: Die reklamation der Fehler hat im Rahmen des Servicechecks mündlich statt gefunden, dokumentiert ist nur dass die Kupplung entlüftet wurde. Der Mechaniker gibt das zwar offen zu, und will mir deshalb von der arbeitszeit entgegen kommen - trotzdem will ich aber seitens VW mehr Kulanz vom Material.

    • Meine Tante hat bei ihrem Tiguan grad nen Termin in einer neuen VW Werkstatt Synchronring Rückwärtsgang. Auto ist 3 Jahre alt und hat 39000km drauf. Kulanz Seitens VW 70% auf Arbeitszeit. Die anfängliche Anfrage durch die VW Werkstatt wurde mit 70% Material und 0% Arbeitszeit beantwortet. Daraufhin, haben wir uns mit der Kundenbetreuung in Verbindung gesetzt und jetzt sinds 0% Material und 70% Arbeitszeit
      Kostenvoranschlag der VW Werkstatt war 250 Euro Material und 1300 Euro Arbeitszeit. Somit haben wir und für die 70% Arbeitszeit entschieden