102 PS Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 102 PS Benziner

      Hallo !

      Ist der 102 PS Motor für den Golf V gut ?


      Hat ihn schon jemand gekauft ?

    • der 10"2"ps motor ist unsinn, genauso wie der 105 und der 101ps 1.6er. kauf dir gleich was ordentliches, für das gewicht sind die 100ps viel zuwenig, vom verbrauch her ist der auch nicht viel sparsamer als ein größerer und da mußt du auch super/super+ tanken...

    • hi,

      also richtig spaß wird der 100 ps'er im vergleich zu z.b einem gti wohl nicht machen, aber ihn deshalb gleich als unsinn zu bezeichnen halte ich für schwachsinn.

      und wenn du dir die statistik mal anschaust:

      verkaufte golfiv im jahr 2003(vorher siehts auch nicht viel anders aus)


      siehst du das du da kaum eine auswahl hast, wenn du dich für mehr ps entscheidest. im übrigen fahre ich einen 1.6'er 16 V (also 105 PS) und bei niedriegern geschwindigkeiten (bis 120 -130) geht er ganz ordentlich, aber wenn du mal auf der autobahn bei 190/200 vom gas musst, dauerts schon ne weile bis du wieder dahin kommst...

      PS: bei deiner kilometerleistung würde sich wohl auch schon ein diesel rechnen!

    • Wenn man mal mehr PS gewohnt ist, ist es bestimmt schwer wieder ein Auto mit weniger zu fahren. Für mich wärs ne große Umstellung ;)
      Klar ist der 102 ps'er kein Beschleunigungswunder, aber er dürfte schon ganz gut laufen.

    • oh sorry, ich sehe gerade du hast den thread im golf V forum aufgemacht und nicht im IV (bin über die startseite direkt in den thread gekommen). also wenn du dir eh einen neuen holen willst, hohl dir doch den 100 PS'er diesel und wenn du noch ein bissel geld übrig hast nimm den 140'er!

    • @gravity: jo. ich lese auch hin und wieder hier mit und ich hab's bereits vernommen, daß die meisten nicht über die magische 1.6er grenze kommen; wie du es selbst vernommen hast, geht's hier aber um den golf 5.
      der 1.6er motor ist so ziemlich der beliebteste motor im golf 4 gewesen (lt. zulassungsstatistik).

      fassen wir das ganze mal zusammen, wieso kauft man sich nen kleinen motor ? (in diesem / euren fall den 1.6er...)

      a) weil man sich bei der anschaffung keine gedanken gemacht hat ?
      b) weil der weniger verbraucht ?
      c) weil der billiger in der anschaffung ist ?
      d) weil der weniger versicherung kostet ?

      a) dafür mach ich mir die mühe und tippe den kram, damit kein böses erwachen da ist, wenn man nach paar monaten nach der anschaffung plötzlich höhere ansprüche hat - ich spreche da aus erfahrung -

      b) trifft nicht zu. bei den 1.6ern (jedenfalls neueren) muß ebenfalls super bzw: super+ getankt werden und der verbrauch ist genausohoch wie bei den größeren.
      beim 1.6er (war noch der 8V 74kw) hab ich in der stadt einen verbrauch von ~9l gehabt und auf der bahn ~13L.
      beim 1.8T (~160kw) verbrauch ich in der stadt ebenfalls 9L, auf der bahn (sofern ich die max. 200km/h einhalte, die der 1.6er lt. tacho max. gefahren ist) verbrauch ich auch meine 13L.
      dafür spar ich mir das ständige herunterschalten, wenn ich mal zügig überholen muß.

      c) sicherlich kostet ein größerer motor paar euro's mehr, aber dann verzichtet man im ersten jahr auf paar spoiler und anderen schickimicki, was ja hier jeder drauf und drunter hat und dann braucht man sich auch keine gedanken zu machen, daß man nicht vom fleck kommt

      d) das ist ein grund. aaaber:
      man sollte bedenken, daß die versicherung bei den modellen, die am beliebtesten sind mit der zeit rapide ansteigt, aus dem einfachen grund:
      die motorisierung ist an die TSN gekoppelt. wenn jetzt alle, die einen 1.6er haben den wagen gegen die wand setzen (oder wie manch andere intelligenzbestien den innenraum ausräumen und das ganze als diebstahlschaden darstellen), dann gehen die beiträge (TK/VK) hoch. irgendwann ist ein kleiner 1.6er, der im ersten versicherungsjahr vielleicht 400 euro günstiger war als ein 2.0er FSI ist im dritten Jahr nur noch 100 Euro günstiger.

      bestes beispiel war mein 1.6er, den ich 1/99 erhalten hab. ich hab jedes jahr zwar meine prozente runtergefahren, aber jährlich fast genausoviel bezahlt wie im ersten jahr, weil das mistding ständig in der versicherung gestiegen ist, aus dem o.a. grund.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SiPiYou ()

    • hallo SiPiYou,

      in deiner kleinen aufzählung fehlt aber noch ganz klar

      f) weil man bei gebrauchten oft keine andere wahl hat!

      wenn du meinen zweiten post gelesen hättest, dann hättest du gesehen, dass ich davon ausgegangen bin, dass er sich einen IV'er kaufen möchte und deshalb vermutete ich das er sich einen gebrauchten kaufen will und dabei muss man kompromisse eingehen und gerade wenn man zeitnah ein auto benötigt ist es schwer alle kriterien, die man an ein auto stellt, zu erfüllen. aber da es sich um einen neuwagen handelt gebe ich dir recht, wenn ich mir in den nächsten jahren einen V'er kaufen sollte dann nur den 2.0'er TDI, aber das ist nur meine meinung und ich bin mir bewußt das es leute gibt ( die wohl auch die mehrzahl der golfkäufer ausmachen) bei denen die motorisierung nicht kaufkriterium nr. 1 ist!

      zu punkt d:

      finde ich nicht fair das du als gti fahrer die sache hier so schön redest. natürlich kostet der 2.0'er nicht viel mehr als der 1.6'er (beim IV'er sogar fast das gleiche!), aber wenn du richtig leistung willst ist der 2.0'er ja wohl auch nicht der motor der wahl. wenn richtig leistung (in einem benziner) dann muss er noch auf den 2.0 TFSI warten und was der mehr an versicherung kosten wird, dürftest du dir ja schon denken können wenn du im IV'er 1.6 und 1.8T gefahren bist! falls du es aber schon vergessen hast, kann ich dich ja nochmal dran erinnern das es beim IV'er 1.6 zum 18.T ca. 30-40% mehr (je nach versicherung) sind und das kann sich bei neueinsteigern dann schonmal schnell um 500+ € mehr handeln

    • naja...

      wieso hat man beim gebrauchten keine andere wahl ?
      es gibt auch genug "große" auf dem gebrauchtwagenmarkt; sicherlich gibts mehr "kleinere", aber man wird ja auch nicht gezwungen, gleich den erst besten "umme ecke" zu kaufen.

      Die 2.0er geschichte diente nur als beispiel, die 50ps mehr (und 0.4l hub...) machen sich schon deutlich bemerkbar.

      als "einsteiger" würd ich mir sicherlich keinen neuwagen kaufen und
      selbst da gibt es genug möglichkeiten, daß man den wagen günstiger versichert (über mama/pappa und co).
      wie du siehst geht alles, man muß sich nur etwas geschickt anstellen.

    • Original von gravity85


      f) weil man bei gebrauchten oft keine andere wahl hat!


      Seit wann das denn?

      Ich wollte einen 1.8t mit DSP Klima CD-Wechsler etc.
      und ich habe ihn in Rathenow gefunden und gekauft.

      Klar man muss sich die Mühe machen zu Suchen und dann auch mal etwas fahren um den Wagen anzuschauen.

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • hallo gitzu,

      dann geh mal auf mobile.de und such mal nach einem 1.8T und einem 1.6'er und vergleich anschließend die anzahl der treffer und was du für dein geld bekommst (ausstattung, km-zahl,...). alleine an der zulassungsstatisk kannst du sehen, dass der 1.8T anteil marginal ist und du bei deinem auto einen glückstreffer gelandet hast, noch ein kleines beispiel aus der realen welt: autohaus glinicke in erfurt/weimar ist eines der größten(wenn nicht sogar das größte) autohäuser/gebrauchtwagenhändler in D und als ich vor ca. 2 monaten nach einem neuen gebrauchten gesucht habe, hätte ich mich doch zwischen 2 (!) autos über 105 PS entscheiden können. ok, da es jetzt auch langsam off topic wird und dem threaderöffner mit der diskussion nicht sonderlich geholfen wird, lass ich es jetzt auch sein.

      schönnen donnerstag noch!

      @SiPiYou

      bin nach deinem post nochmal auf die vw seite gegangen und habe gesehen, das es einen 2.0 mit 150 PS gibt. da bin ich natürlich komplett deiner meinung, dass man auch mit dem spass haben kann, ich dachte du vergleichst hier mit dem "alten" 2.0'er mit 115 PS, sorry wegen der verewchslung.

      @Golfbürger

      wo hast du eigentlich die info mit den 102 PS her? ich sehe hier nur einen mit 105??? und der kostet "nur" 2T€ weniger als der 2.0'er. mein rat an dich: fahr doch einfach mal beide probe und wenn dir der 1.6'er reicht dann spar dir die 2T€. habe schonmal gefragt, aber hast du auch schonmal über einen diesel nachgedacht?

    • Ja, Hallo erstmal. Also ich hab auch den 1.6 im GolfV bestellt, für die Frau reicht das an Motorisierung und ein absolut ausgereifter Motor der fast unverwüstlich ist, ist er obendrein. Man sollte aber wirklich durch Probefahren mehrerer Varianten, die vorab in die engere Wahl fallen, den Motor für seine Bedürfnisse an Leistung auswählen, sonst ärgert man sich Hinterher.
      Ab 20000km/Jahr würde ich eher zum Diesel tendieren, drunter zum Benziner. Und 100Ps sollte er bei dem Gewicht schon haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Uncle_Diesel_4M ()

    • Original von SiPiYou
      der 1.6er motor ist so ziemlich der beliebteste motor im golf 4 gewesen (lt. zulassungsstatistik).


      Mal so nebenbei. Das war nicht der 1.6er, sondern der 1.4er mit einem Verkaufsanteil von ca. 40%.
    • Original von Uncle Diesel 4M
      Ja, Hallo erstmal. Also ich hab auch den 1.6 im GolfV bestellt, für die Frau reicht das an Motorisierung und ein absolut ausgereifter Motor der fast unverwüstlich ist, ist er obendrein. Man sollte aber wirklich durch Probefahren mehrerer Varianten, die vorab in die engere Wahl fallen, den Motor für seine Bedürfnisse an Leistung auswählen, sonst ärgert man sich Hinterher.
      Ab 20000km/Jahr würde ich eher zum Diesel tendieren, drunter zum Benziner. Und 100Ps sollte er bei dem Gewicht schon haben.


      Ist das dein Ernst, dass der 1.6er ein ausgereifter Motor, der fast unverwüstlich ist? ?(

      Haben zwar nur einen IVer Golf mit dem besagten Motor und es ist auch noch der alte 8V - aber soviel wird sich da nicht geändert haben, außer die doppelte Anzahl an Ventilen und vielleicht noch ein Paar Kleinteile!

      Der Motor läuft dermaßen rau und unruhig - ich hätte an deiner Stelle lieber den 1.6er FSI genommen - der hat zwar auch nicht mehr Leistung, läuft aber um Welten besser und verbraucht auch weniger!