Krachen beim Vor- bzw. Zurückfahren im stark eingeschlagenen Zustand

    • Golf 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Krachen beim Vor- bzw. Zurückfahren im stark eingeschlagenen Zustand

      Hallo liebe Experten!

      Ich habe bei meinem Vento (BJ92) ein lautes Krachen/Knacken (rechts) beim langsamen Vor- bzw. Zurückfahren im stark eingeschlagenen Zustand (z.B. beim Ausparken, beim Wenden, beim Abbiegen). Tritt nicht immer auf, ist aber gut reproduzierbar.

      Nicht auftreten tut es beim geraden Vor- und Zurückfahren, wenn man am Stand lenkt oder beim normalen Fahren. Am Lenkrad ist auch nichts zu spüren wenn es knackt.

      Folgende Teile wurde schon neu gegeben:

      • 2 Stoßdämpfer vorne
      • 2 Traggelenke vorne
      • 2 Dreieckslenker vorne
      • 2 Domlager
      • Radnarbe rechts vorne
      • Radlager rechts vorne
      • Achsschenkel rechts vorne

      Probehalber ausgetauscht wurden:
      • Beide Achsen
      • Stabilisator (wurde demontiert)

      Folgende Überprüfungen wurden druchgeführt:
      • Alle Schrauben nachgezogen
      • Auto R+L und V+H aufgeschauckelt
      • Motorlagerung aus- und eingebaut

      Interessant ist, dass nach dem Tausch des Radlagers und auch nach dem Tausch des Achsschenkels eine kurze Zeit Ruhe und das Geräusch nicht reproduzierbar war (etwa 60 Minuten Probefahren und kurze Stehzeit). Dann war das Geräusch aber wieder da und ging niemehr weg, auch nicht am nächsten Tag.

      Auch mit den Räderen scheint es etwas zu tun zu haben: Nachdem das linke hintere Rad vorne rechts montiert worden ist, war das Geräusch so gut wie nicht mehr reproduzierbar und auch nicht mehr genau ortbar. Als zweiten Versuch wurden vorne zwei fremde Felgen mit Winterreifen (175/65/14 statt 185/60/14) montiert. Dann war das Geräuse weg (2 Tage getestet, mehrere Fahrphasen). Daraufhin, wurden die ursprünglichen Sommerreifen auf die eigenen Felgen der Winterreifen montiert, und siehe da, das Geräusch war nach einer halben Stunde wieder da und sehr deutlich.

      Suche/Internet habe ich natürlich schon benutzt. Ich (und meine Kollegen) wissen echt nicht mehr weiter. Habt ihr noch Tipps?

      Vielen Dank,
      Daniel
    • Motorträger wurde jetzt nachgeschweißt - hat nix gebracht.

      Jetzt ist wieder einmal eine Person während der Fahrt am Motor gesessen und hat mit der Hand auf die Domlager und auf die Lenkung gegriffen. Es war aber nirgends etwas zu spüren beim Knacken. Akkustisch war es jedoch deutlich rechts zu hören.

      Was würdet ihr als nächstes Probieren? Eventuell Kotflügel abbauen, damit man während der Fahrt die Radaufhängung betasten kann? Oder einfach auf Verdacht das rechte äußere Antriebswellenlager neu geben?

      Oder was würdet ihr als nächstes probieren?

      Vielen Dank,
      Daniel

    • Rechtes äußeres Antriebswellengelenk wurde getauscht - Auto knackt weiterhin fröhlich munter vor sich hin.

      Jetzt haben wird das Geräusch sogar reproduziert, nur mit vor- und zurückfahren ohne dabei den Einschlag zu ändern (außer wenige cm, was sich ja nicht vermeiden lässt).

      Es ist zum wahnsinnig werden...

    • hab ich im cabrio auch

      sind die inneren antriebswellengelenke...musst tauschen und gut is..bin nur zeitlich no ned dazugekommen