Gewindefahrwerk oder Airride

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Gewindefahrwerk oder Airride

      Hallo zusammen!
      Ich mache einen neuen Thread auf, da die SuFu für mein Problem leider keine Lösung parat hat.
      Meine Freundin und ich werden uns im Winter/Frühjahr ein neues Auto kaufen.
      Es soll neben meinem Golf als Familienwagen, sprich auch für Urlaubsfahrten etc genutzt werden. Da der Fahrspaß nicht auf der Strecke bleiben soll würde du gerne wieder ein Sportfahrwerk verbauen. Allerdings möchte ich den Wagen im Im Winter bzw auf schlechteren Straßen im Urlaub (wie fahren oft nach Dänemark zum Drachenfliegen) gerne auf Serienhöhe zurücknehmen. Daher kommt eigentlich nur ein Airride oder ein Gewinde in Frage. Zu beiden Fahrwerken habe ich jedoch folgende Kritikpunkte gehört:

      1) Airride ist gut zu verstellen, benötigt aber viel Platz und fährt sich schwammig.

      2) Gewinde ist schön straff, allerdings lässt es sich nach einem Winter nicht mehr verstellen wegen Korosion.


      Jetzt hätte ich gern eure Meinung gehört bzw vielleicht auch Erfahrungen zum Thema Korosion und dessen Vermeidung.

      Danke im Voraus!.

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"
    • Also
      Gewindefahrwerk: wenn du sozusagen 2 hohen fahren möchtest... Musst du auch zwei höhen Einträgen lassen... Oder du kaufst ein gewide von bilstein. Diese sind die einzigen Fahrwerke, die man in einem gewissen Bereich, frei verstellen kann nach TÜV...

      Airride spricht für mich persönlich der Preis dagegen... Das ein airride schwammig ist bezweifel ich... Airride wurde in einem Polo schon am 24 Stunden rennen auf dem Nürburgring Gefahren... Die Komponenten machen hier den Unterschied...

      Und sind wir mal ganz ehrlich... Wer von uns nutzt sein Fahrwerk im letzten Grenzbereich und braucht wirklich das non plus Ultra Fahrwerk mit perfekter Abstimmung?;)
      Wenn dir die Kohle keine sorgen macht Greif zum airride...

      Ein weiteres Fahrwerk was ich persönlich noch empfehlen würde: von k&w gibt es ein Fahrwerk das man an der Vorderachse um ca 2-3cm anheben kann... Bin gerade zu faul zu gucken wie es heißt... Wird so in der Art auch in lambos verbaut um ein überfahren von hubbeln und einfahren von Garagen etc zu ermöglichen... Ich hoffe ich konnte etwas helfen

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • sloi schrieb:

      Ein weiteres Fahrwerk was ich persönlich noch empfehlen würde: von k&w gibt es ein Fahrwerk das man an der Vorderachse um ca 2-3cm anheben kann... Bin gerade zu faul zu gucken wie es heißt... Wird so in der Art auch in lambos verbaut um ein überfahren von hubbeln und einfahren von Garagen etc zu ermöglichen... Ich hoffe ich konnte etwas helfen

      du meinst das HLS Sytsem von KW. Finde ich die beste Lösung wenns luftfrei bleiben soll.
      andere Alternative wäre noch G-Ride auch ne Art airride aber ohne viel Spielkrams.

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • Wie gesagt, das mit der Korrosion habe ich nur so gehört. Da ich selbst nur ein normales Sportfahrwerk Fähre kann ich selbst nichts dazu sagen und frage deshalb hier.

      Was das Fahrwerk von KW angeht, das ist mir schon bekannt allerdings will ich das Fahrzeug z.B. für Urlaubsfahrten wieder komplett zurück auf Serienniveau heben, sprich gute 60mm hoch. Und das SYstem von KW hebt meines Wissens nur die Vorserachse kurz an und auch nur um ca. 30mm.

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"
    • Also mein Airride fährt sich nich schwammig...prinzipiell würde ich aber als Familienauto eher ein Gewinde bevorzugen, du sparst ein haufen Geld und wenn du das Auto mal verkaufst machst du nich so einen Verlust.
      Als Familienauto reicht die Tiefe von nem normalen Gewinde sicher auch und wenn du arsc*tief willst mit Airride, dann musst du das Airride bzw. dein Auto auch bearbeiten und dann wird es "unsicher" und illegal, was man bei nem Familienautp meiner Meinung nach nicht verschmerzen kann.
      Musst auch bedenken, dass ein Airride umso härter wird umso höher du fährst!

      Egal wie tief du bist, es gibt immer einen der tiefer ist!

    • Nein, "arsc*tief" will ich überhaupt nicht. Ne normale Tieferlegung von (ca.) 60/40 ist absolut ausreichend. Mir geht es nur darum, dass ich jederzeit (im Winter oder für ne Urlausfahrt) auf Werkshöhe zurück kann. Und nicht, dass das Gewinde nachher so schwergängig ist, dass ich nichts mehr verstellen kann.

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"
    • Wie bei allem gilt halt einfach: Wer billig kauft, kauft zwei mal.

      Die Chance das du die verstellringe festgegammelt hast ist bei nem Kik-Gewinde (ta technix, jom etc) im preisbereich bis 250€ natürlich weitaus höher als bei nem KW, H&R oder Bilstein. Die sind ja meist dann sowieso in Edelstahl zu kriegen. Nur für sowas legste halt auch 4stellig hin. Zudem haste da dann n Fahrwerk was auch wirklich nem Renneinsatz standhalten würde - wie gesagt -> würde..

      Ich frag mich allerdings wieso du bei 40-50 mm tieferlegung hinten dir so sorgen machst. Du lädst doch keine halbe tonne für den urlaub hinten rein sodass da komplett feierabend ist. :huh:

    • Bzgl. Gammel braucht man sich bei Qualitätsware und etwas Pflege (2x im Jahr) keine Gedanken zu machen. Ich putz mein Gewinde immer beim Radwechsel und fette es komplett ein, somit hat auch Salz im Winter keine Angriffsfläche und die Gewinde bleiben leichtgängig.

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • ja ich denke es hat beides seine Vor- und Nachteile, Fakt is jedenfalls das man dringend darauf acht geben sollte - egal was fürn Hersteller da nun im Radhaus lebt..
      Glaub aber auch das selbst son low budget gewinde mit entsprechender Versiegelung noch gängig ist nachm winter..

    • Also ich lade natürlich keine Tonne ins Auto :D
      Es geht darum, dass ich im Urlaub in Dänemark (auf Fanø, falls das jemand kennt :-D) am Strand fahren kann (das ist dort nämlich ne öffentliche Straße) und nicht bei der kleinsten Bodenwelle aufsetze.
      Zu Hause soll schon ne schöne Tieferlegung eingestellt sein. Eigentlich war geplant, ein Bildtein B14 zu verbauen.

      Und nachdem hier ja viele geschrieben haben dass bei Qualitätsware die Verstellung auch später noch funktioniert werdenich wohl am Bilstein festhalten.

      Vielen Dank für die schnelle Antwort.

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"
    • Wenn Du dir ein Bilstein holst, dann nimm das B16. Kostet zwar mehr aber Du kannst Dir die Dämpfer so einstellen wie Du es möchtest. Sprich Zug/Druckstufe. Ich habe das B16 bei mir drin und bin Super zufrieden damit.


      Sent from my iPhone using Tapaturbo

      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen. (Walter Röhrl)