1.9 TDI BKC - Abgaswarnleuchte - Ladedrucksensor?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.9 TDI BKC - Abgaswarnleuchte - Ladedrucksensor?

      Hallo zusammen,

      ich habe folgendes Problem:

      Anfang des Jahres fing mein Golf 5 1.9 TDI BKC an Öl zu verbrauchen (ca. 0,5 L / 1000 km). Ich war bei VW, doch die sagten mir, dass sei normal (Im Handbuch steht sogar, dass 1L/1000 km noch unbedenklich sind).

      Irgendwann auf der Autobahn ist mir dann die Abgas-Warnleuchte angesprungen. Auto sofort in die Werkstatt gebracht. Diagnose: AGR-Ventil hinüber. Der Meister sagte mir noch, dass das Ventil garnicht gut aussah und von innen ölverschmiert war. Seiner Meinung nach würde es der Turbolader nicht mehr lange machen. Keine 2 Wochen später pfeifte der Turbolader aus allen Löchern. Also wieder ab in die Werkstatt. Diagnose diesmal: Welle im Turbolader hat zu viel Spiel. Da irreparabel, musste ein neuer Turbo her. Seitdem hat mein Golf keinen Tropfen Öl mehr verbraucht.

      Letztens auf der Autobahn ist mir dann wieder die Abgas-Warnleuchte angegangen. Die Werkstatt hat den Fehler gelöscht und gesagt, sie konnten nichts feststellen. 3 Tage später ist die Lampe wieder angegangen. Kurz danach hat sich der Motor in den Notlauf gestartet. Da ich grade auf dem Weg zur Arbeit war, bin ich vorsichtig noch zur Arbeit gefahren. Nach der Arbeit habe ich den Motor gestartet -> Kein Notlauf. Also nach Hause gefahren und am nächsten Tag wieder in die Werkstatt. Der Meister sagte diesmal, dass ein Schlauch vom Ladedrucksensor abgeflogen sei. Er habe den Schlauch und den Sensor gereinigt und den Fehlerspeicher wieder gelöscht. Der Meister sagte mir aber gleich mit, dass der Ladedrucksensor vermutlich getauscht werden muss.

      Jetzt fahre ich seit ca. 3 Wochen täglich 2 x 40 km Autobahn und seitdem hat sich der Motor nicht mehr in den Notlauf geschalten. Allerdings leuchtet die Abgaswarnleuchte immernoch. Letztens war ich zufällig bei einem Kollegen, der eine Werkstatt hat. Er hat den Fehlerspeicher nochmal ausgelesen. Diagnose "Ladedruck zu hoch". Kann das am Ladedrucksensor liegen?

      Da ich es langsam echt satt habe, würde ich mir gerne den Sensor besorgen und tauschen. Kommt man da problemlos ran? Kann mir jemand sagen, wo der genau sitzt?

    • Es ist vielleicht gar nicht der Sensor, sonder wie der Fehler schon heißt "Ladedruck zu Hoch".
      Ich sag mal jetzt so, wenn du den Sensor wechselst, wird der fehler immer noch kommen.

      Ich denke eher das die beim Turbo tausch, die VTG nicht richtig eingestellt haben und der Ladedruck zu weit hoch geregelt wird.

    • Aber andersrum kann doch ein defekter Sensor permanent einen zu hohen Ladedruck melden.
      Kann ja sein, das die Fehlermeldung von dieser Seite kommt.

      Der Turbo wurde von einer speziallisierten Motor-Instandsetzungsfirma getauscht, die das
      täglich ein dutzend mal machen. Außerdem bin ich damit 4 Monate problemlos gefahren, bis der Fehler aufgetaucht ist.

    • Moin,

      es gab bei einigen 1,9er TDI Motoren mal ne TPI, dass die Leitung vom MSG zum Ladedrucksensor ersetzt werden muss, da dort zu hohe Übergangswiderstände in den Steckverbindungen bzw. ein zu hoher Widerstand im Kabel selbst sind.

      Ich würde nochmal beim :) fragen, ob die TPI auf deinen Motor auch zutrifft.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...