Versicherungsfrage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Versicherungsfrage

      Wenn man sich nachträglich Xenons einbauen lässt, muss man dies der Versicherung melden?

      Vielen Dank.

      Gruss

      dennis

    • Nein es geht darum, wenn man z.B. einen Steinschlag hat, kostet es ja die Versicherung mehr einen Xenon-SW zu wechseln als einen Halogen-SW :(

      Kann es da Probleme geben ?(

      Gruss

      dennis

    • Hast Du Deine Versicherung schonmal gefragt? Ich schätze nicht, dass sich diese Frage schonmal jemand gestellt hat, der auch auf Xenon umgerüstet hat.

      /edit: Ich wollte damit jetzt niemandem zu nahe treten, aber ich wäre von alleine bestimmt nicht auf diese Frage gestossen :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dj_chriz ()

    • Nein habe ich net. Nur ich hatte einen Steinschlag und der Xenon-SW wurde zertrümmert (Das Glas) - Jetzt wollten die eine Kopie meines Fahrzeugscheins und dort sieht man ja, anhand der Fahrgestellnummer dass der Wagen nicht von Werk aus Xenon hatte. :))

      Daher meine Frage, ob es da Probleme geben kann ?(

      Gruss

      dennis

    • muss ehrlich gestehen wollte auch erst sticheln, aber die Frage finde ich, ist berechtigt.

      Habe meine SW auch umgerüstet, von Milchglas auf Klarglas und soviel ich weiss, zahlt meine Versicherung nur Milchglas.
      Werde bei mir also auch Info an die Versicherung geben!

      Sehr gute Frage Dennis :))

    • Original von Birni
      Habe meine SW auch umgerüstet, von Milchglas auf Klarglas und soviel ich weiss, zahlt meine Versicherung nur Milchglas.


      Wo hast du die Info her? Bei einem Unfall kriegst du von einem Gutachter doch ein Gutachten erstellt in dem alle Kosten aufgeführt sind, ich glaube nicht das das ein Allianz Mitarbeiter weiß, an welchem Wagen welche Scheinwerfer verbaut wurden (außer jetzt vielleicht bei Xenon SW), dafür müßte er nämlich von allen Autos der Welt, alle Modelle incl der Sondermodelle und Sonderwünsche kennen, um diese Differenzierung durchführen zu können :))

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AlexFFM ()

    • hmmmmpf ?( ...

      Kann man das wirklich an der Fahrgestellnummer erkennen? Die Serienausstattung und die Extras werden doch nur auf den Aufklebern in der Reserveradmulde und im Serviceheft vermerkt, oder?

      Meinen Glasschaden (Nebelscheinwerfer im Polo) hab ich bei VW machen lassen. Die haben dann meiner Versicherung geschrieben und die hat bezahlt. Okay, der war nicht nachgerüstet, aber der Freundliche hat nur kurz geguckt, ich musste für die Versicherung unterschreiben und gut war. Wenn der Freundliche bei Dir Xenons sieht, wird das wahrscheinlich auch so ablaufen .... würde ich jedenfalls einfach mal so schätzen. Die Versicherung kennt doch bestimmt nicht Deine kompletten Extras, oder?

    • Original von Alex@FFM
      Original von Birni
      Habe meine SW auch umgerüstet, von Milchglas auf Klarglas und soviel ich weiss, zahlt meine Versicherung nur Milchglas.


      Wo hast du die Info her? Bei einem Unfall kriegst du von einem Gutachter doch ein Gutachten erstellt in dem alle Kosten aufgeführt sind, ich glaube nicht das das ein Allianz Mitarbeiter weiß, an welchem Wagen welche Scheinwerfer verbaut wurden (außer jetzt vielleicht bei Xenon SW), dafür müßte er nämlich von allen Autos der Welt, alle Modelle incl der Sondermodelle und Sonderwünsche kennen, um diese Differenzierung durchführen zu können :))


      Beim Austausch der Frontscheibe wussten die auch, dass ich nur ne normale Scheibe mit Grünkeil drinne habe und keine Wärmeschutzscheibe mit Lilaeffekt. Denke die wissen anhand des BJ (z.B.) welche SW man hat.
    • Original von dj_chriz
      Die Versicherung kennt doch bestimmt nicht Deine kompletten Extras, oder?


      Keine Ahnung. ?( - daher frage ich ja. Denke die können das aber anhand der Fahrgestellnummer entnehmen ?(:(

      @Birni

      Habe BJ 2002 MJ. 2003 - also da gab es schon Xenon :D

      Gruss

      dennis

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RSII ()

    • Also, im Autohaus hat man in jedem Fall die Möglichkeit über die Fahrgestellnummer den Wagen incl. Serien- und Sonderausstattungen sich anzeigen zu lassen = ist VW-Seitig irgendwo und irgendwie gespeichert.
      Die Frage ist nur, in wie weit die Versicherungen darauf Zugriff haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hennawob ()

    • Ja, die Versicherung denkt aber es war ein Steinschlag, also muss ich auch so hier argumentieren und fragen, wie es in so einem Fall ist ;) :))

      Und es ist auch gut zu wissen, wie in so einem Fall vorgegangen werden muss. ;) d.h. was die Versicherung sagt.

      Gruss

      dennis