Radlager wechseln?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Radlager wechseln?

      Hi leute, bin gerade dabei meine bremsen zu erneuern und möchte auch die radlager wechseln, da eins schon geräusche bei kurvenfahrten macht...nun zu meiner frage:
      Das radlager wird ja als ganze einheit mit der nabe getauscht und ich frage mich wie ich die herunter bekomme! Ich habe jetzt den bremssattel und die scheibe schon unten und grsehen das die nabe mit drei schrauben befestigt ist, jedoch komme ich an die obere nicht wirklich dran, da die manschette vom gelenk im weg ist!
      Kann mir da jemand ne kurze anleitung schreiben? Zum lösen der großen sechskantmutter werde ich das rad wieder aufschrauben und den wagen ablasen, aber danach stellt sich mir die frage, wie ich die obere schraube der radnabenbefestigung im bereich der maschette vom gelenk löse!

      Hoffe ihr könnt helfen...

      Es ist ein golf 5 1.4l mit 75 ps

    • Moin,

      Rad ab->Gelnkwelle Schraube raus->Bremssattel runter->Bremsscheibe runter-> Drehzahlfühler raus-> Gelenkwelle so weit wie möglich richtung Getriebe drücken-> Schrauben vom Radlager raus

      einbau in umgekehrter reinfolge


      Lackierte Rückleuchten ich habe sie^^
      VCDS vorhanden (Fehler auslesen und Codierungen)
      VCP auch vorhanden
    • nein brauchste ned da Radlager und radnabe ein teil ist

      die gelenkwelle und auch die drei schrauben vom radlager werden beide mit 70N und 90° angezogen


      Lackierte Rückleuchten ich habe sie^^
      VCDS vorhanden (Fehler auslesen und Codierungen)
      VCP auch vorhanden
    • ok danke, bei mir ist die gelenkwellcnschraube/radnabenschraube eine sechskantschraube und die wird laut rep-leitfaden mit 200nm +180° angezogen...die zwölfkant, wie du gesagt hast mit 70nm +90°, da gibt es scheinbar unterschiedliche schrauben

      leider steht im leitfaden der radlagerwechsel nicht beschrieben...

      mal noch ne frage zum bremsscheibeneinbau:

      darf man die auflagefläche zwischen scheibe und nabe mit keramikpaste einstreichen, damit sie bei einem eventuellen ausbau leichter abzunehmen ist oder wird das nichts bringen?...das abnehmen von bremsscheiben ist immer ein graus ohne spezialwerkzeug

    • ja kanste paste dazwischen machen hab ich auch gemacht weil die immer mega mäßig fest backen


      Lackierte Rückleuchten ich habe sie^^
      VCDS vorhanden (Fehler auslesen und Codierungen)
      VCP auch vorhanden
    • Turnierbus schrieb:

      danke für die tips, aber bei mir sind es 4 schrauben für die befestigung des radlagerradflansches ??? sieht ebenfalls wie ein 12 kant innenimbus aus ... wie sind hier die anzugsdrehmomente ? hsbt ihr einen link für die drehmomente ?

      Danke
      welche größe hat denn der vielzahn für die Radlager?
      wenn die Schrauben gelöst sind geht das Radlager dann einfach so raus? und brauch ich dafür noch einen abzieher?
      möchte meine Lager nächste Woche auch wechseln.
    • hallo
      nein Radlager Vorne... möchte das jetzt die Woche Wechseln,, möchte natürlich das passende Werkzeug dazu liegen haben!
      Kann ja kein großer Akt sein oder? Rad ab, bremse runter..vorher antriebswelle gelöst,welle raus.. dann hinten die schrauben vom radlager lösen oder? geht es dann einfach so raus? oder muß ich es raus drücken.bzw pressen?

      Falls es mal fragen zum thema Lack gibt..... ich bin Lackierer seit 20 Jahren..... aus Wolfsburg