Motorwäsche...gibts was zu beachten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motorwäsche...gibts was zu beachten?

      Okey, ich denke der titel sagt schon beinahe alles aus, ich würde gerne am Wochenende mal ne Motorwäsche durchführen (auch um besser sehen zu können ob die neue Ventildeckeldichtung dicht ist), hab sowas aber noch nie gemacht, deswegen, gibts iwas zu beachten? Hätte nen Kärcher Hochdruckreiniger hier rumstehen, brauch ich sonst noch was, und gibts stellen die man lieber nicht direkt anspritzen sollte?....Was nehmt ihr ca für nen druck, abstand etc? :)

      Danke schonmal im voraus auch wenns nicht direkt in die sektion reinpasst xD :whistling:

      Bremsen ist vergeudete Bewegungsenergie :love:

    • Da sollte man vorsichtig sein, auch ist es dringend zu empfehlen, dies an einem Waschplatz mit Ölabscheider durchzuführen.

      Wie im Autopflegeforum schon beschrieben sollte man die Lichtmaschine etwas abdecken, auf der anderen Seite muss man aber auch sagen eine LM die kein Wasser verträgt hat nichts im Auto verloren.

      Ich gehe immer wie folgt vor, die Vorwäsche erledige ich mir Snowfoam (Schaumkanone). Als Schaumkonzentrat verwende ich warmes Wasser, Snow Foam, Chemical Guys Citrus Wash and Gloss sowie den Chemical Guys All Purpose Cleaner (Kiss Off). Diese Mischung ist perfekt um den groben Schmutz anzulösen. Noch dazu bietet der Reinigungsschaum gegenüber normalen Wasser den Vorteil, dass er länger haftet und den Schmutz effektiver einweicht.

      Nach einer Wartezeit spüle ich den Motorraum mit etwas Wasser nach um den gelösten Schmutz zu entfernen.

      Nun kann man die starken Verschmutzungen mit All Purpose Cleaner entfernen (gestreckt 4 Teile Wasser auf ein Teil APC). Man Spritzt das Mittel auf, und arbeitet es dann mit einem Pinsel ein.

      Nun wartet man wieder kurz und spült dann wieder vorsichtig nach.

      Im letzten Schritt sollte man nun tunlichst ein Dressing auftragen, um das Plastik zu schützen. Verwenden kann man hier z.B. Meguiars Hyper Dressing (gibt es leider nur als 3,78l Gebinde), ValetPro Dionysus Trim Glitz, 303 Aerospace Protectant, Surf City Garage Black Max oder Chemical Guys G6 Hyper Coat verwenden.


      Zu guter Letzt die Sicherheitswarnung. All Purpose Cleaner ist ein sehr aggressiver Reiniger, Kontakt mit Haut, Augen, Mund o.Ä. sollte unter allen Umständen vermieden werden. Schutzhandschuhe (chemieresistent) und ein Augenschutz sind hierbei Pflichtequipment!

      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Und am Ende, wenn ich mit den ganzen Chemikalien durch bin, liegt der Motorblock unterm Auto :D

      Das hört sich ja derbe an: Schutzhandschuhe, Schutzbrille.... zum Autowaschen 8| Ich gehe mal auch davon aus, das Zeug darf nicht auf den Lack kommen??? Und sehr oft machst Du das sicher auch nicht, oder Eike?


      So, Spass beiseite: Also an 'nem ordentlichen Waschplatz würd ich Dir auch dringend empfehlen, da alles andere ohnehin verboten ist (hinsichtlich der Motorwäsche) und ich nicht glaube, dass die Nachbarn das gutheissen, wenn Du mit Deinem Kärcher in der Einfahrt Deinen Motor vom Öl befreist.

      Davon mal abgesehen: ich hab bei meinen früheren Autos auch öfter mal 'ne Motorwäsche gemacht, ABER JEDES Mal irgendwelche Probleme gehabt - meistens waren es nasse Zündkerzen (die Lichtmaschine hat da nie Probleme gemacht) - ich würde mit dem Hochdruckstrahl nicht unbedingt direkt auf die Elektronik-Komponenten halten ;) Nach dem Waschen sieht man dann, aufgrund der höheren Leitfähigkeit des Wassers, schneller wo der Marder genagt hat - vor allem am Zündkabel :D

      Aber prinzipiell halte ich persönlich eine Motorwäsche für überflüssig (ausser Du hast einen "gepimpten" Motorraum für Show-Zwecke :) )
      Ich bin auch von Motorwäschen weg und werde auch keine mehr machen - ausser an den Stellen, wo im Winter die Salzlauge hinspritzt, aber die Stellen sind sehr begrenzt, da ich von unten ja auch 'ne Motorabdeckung hab (k.A. wie das genau heisst). Ist nur meine Meinung 8)

      Wenn Du schauen willst, ob irgendeine Dichtung dicht ist, dann wisch am besten mit Tüchern rundherum ab, das sollte auch reichen.

    • Normal reicht doch ein bisschen Staubwischen und so schlimm ist der APC nicht, kribbelt halt ein bisschen auf der Haut weil er reizend ist, dem Lack schadet er wenn man das zeug nicht ewig lang drauf in der Sonne einbacken lässt normal auch kaum. Also mit ner Zahnbürste oder einem Pinsel die ecken ein bischen vorreinigen, dann ein Tuch mit APC einsprühen (Valet Pro Interrieur APC geht auch wunderbar) und drüber wischen um Staub abzunehmen. Danach dann unbedingt mit Kunststoffpflege behandeln weil die meisten Reiniger austrocknend wirken, insbesondere APC und Glasreiniger.

    • daren schrieb:

      Das hört sich ja derbe an: Schutzhandschuhe, Schutzbrille.... zum Autowaschen Ich gehe mal auch davon aus, das Zeug darf nicht auf den Lack kommen??? Und sehr oft machst Du das sicher auch nicht, oder Eike?


      Safety frist, wie oft hat man Stahlkappenschuhe an, ohne dass einem etwas auf den Schuh fällt. Ich habe auch schon APC auf der Haut gehabt und ich labe noch, nichts desto trotz ist es ein aggressiver Reiniger, der auf der Haut nichts verloren hat.
      Auf dem Lack kann man ihn problemlos anwenden, nur muss man sich bewusst sein, dass er jede Wachsschicht und auch viele Versiegelungen anlöst.
      Durch die vielfältigen Dosierungsmöglichkeiten kann man mit ihm aber alles mache, bei 8:1 -10:1 kann man mit ihm auch Plastikverkleidungen im Fahrzeug oder Textilien (Sitze/Teppich) reinigen.
      An meinem Wagen nicht so oft, aber der wird auch kaum mehr als 6-7tkm im Jahr gefahren somit wird der Motorraum nicht dreckig, allerdings wenn ich meinen Wagen aufbereite, dann will ich das alles sauber ist und das meine ich wörtlich. :)

      Motorwäschen sind aber auch wichtig, wenn man mal wie ich Besuch vom Marder hatte, hier ist es in der Regel so, dass der erste Eindringling nur eine Duftmarke setzt, kommt der Zweite und nimmt dieser den Duft war, dann geht es rund unter der Haube. Mit einer ordentlichen Motorwäsche bekommt man diese Duftmarke problemlos weg.


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Nee, stimmt schon mit dem Arbeitsschutz :thumbup: aber is doch schon krasses Zeug, wenn ich überlege, dass ich "nur" mein Auto sauber mache, deswegen meine Anmerkung ;) Kommt aber bestimmt gut wenn ich im Vollkörperkondom mit Schutzbrille und Handschuhen in der Waschbox stehe und meinen Motor sauber mache :D

      StraightShooter schrieb:


      Motorwäschen sind aber auch wichtig, wenn man mal wie ich Besuch vom Marder hatte, hier ist es in der Regel so, dass der erste Eindringling nur eine Duftmarke setzt, kommt der Zweite und nimmt dieser den Duft war, dann geht es rund unter der Haube. Mit einer ordentlichen Motorwäsche bekommt man diese Duftmarke problemlos weg.


      Ja ja, der gute Marder... das stimmt natürlich, da ist es dann sehr sinnvoll :D

      Oder wenn man 'ne tote stinkende Ratte im Motorraum hat: Hab ich erlebt, als ich mein Auto ausgesaugt hab. Steht 'ne ältere Frau total fertig neben ihrem Auto und rennt Kreise - ich frag sie, was los ist und sie meinte, die Lüftung stinkt und sie war auch schon in der Werkstatt 8| Ich schaue vorne rein und seh 'ne tote Ratte und fleissig Maden am arbeiten - lecker kann ich nur sagen :D Ratte rausgemacht und sie zur SB-Box geschickt, wo ich ihr dann den Motorraum ausgespritzt hab 8)
    • Ich versuche immer zu vermeiden, den Strahl direkt auf Elektrikanschlüsse und vor allem auf den Turbo zu halten. Generell habe ich die Maschine beim Ausstrahlen mit HD-Reiniger immer am laufen.

      EDIT: Aber nimm dir mal nen vernünftigen Reiniger und wisch mal mit der Hand alle Oberflächen sauber. Meist ist dann ne Motorwäsche an sich gar nicht nötig. Ich mache das bei meinem Auto so gut wie nie, höchstens nachm Winter mal. Ansonsten baue ich auch gerne mal die Motorabdeckung runter mache die ordenltich sauber und wische nur oben übern Kopf mal drüber.

      Golf 2 CL 1.6 PN, 1991, calypso metallic
      Passat 35i Variant GT 2.0 16V 9A, 1993, indianrot perleffekt