Schock @ Reifenwechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Schock @ Reifenwechsel

      heute morgen hab ich meine sommerreifen drauf gemacht. die fahrerseite war fertig und ich mache an der beifahrer seite vorn weiter. wie ich so grade die letzte schraube vom winterreifen gelöst habe rutscht der wagenheber weg.

      ich hatte den winterreifen noch dran und so rutsche die bremsscheibe nur in die felge rein, verkeilte sich und der wagen stand wieder still. ich war auch noch so blöd und wollte aus reflex den wagen aufhalten und fass in den kotflügel. zum glück blieb noch ein 2cm spalt zwischen reifen und karosse, sonst hätte es mir vielleicht noch die finger abgequätscht :D

      hab ihn dann vorsichtshalber noch mit nem 2. wagenheber wieder aufgebockt und jetzt sind die 16"er alle dran

      2 fragen zum drehmoment schlüssel:
      - wo muss ich aufhören zu drücken? beim ersten knacken oder später?
      - man soll die schrauben doch nach ein paar hunder km nochmal nachziehen, nach wieviel km genau?

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Marcus ()

    • Da würd ich mal sagen schwein gehabt. Saowas kann auch mal ganz bös ins Auge gehen.

      Nachzeihen würd ich sagen nach 100 km wobei die aussagen schwanken zwischen 50 bis 150 km.

      Laß den Schlüssel ruhig 2-3mal knacken.

    • 1. beim ersten knacken noch'n stückchen weiter - dann bist du auf der sicheren seite... :)

      2. nachziehen nach ca. 50 km....sollte man machen, weil die räder leicht verkantet angebracht sein könnten und sich nach ein paar kilometer gesetzt haben und dann die schrauben leicht locker sein könnten

    • drehmoment sollte glaube ich 120Nm sein. das knacken heißt du ziehst zu feste an und er gibt nach. du kannst den ganzen tag knacken, da tut sich aber nix. also das erste knacken ist in ordnung


      schrauben solten nach ca. 50-100km nachgezogen werden. so bin ich informiert. habe das aber noch nie gemacht bei mir und die haben immer gehalten. wenn du aber sicjher gehen willst dann mache es



      gruss
      mike

    • wie ich so grade die letzte schraube vom winterreifen gelöst habe rutscht der wagenheber weg.


      Autsch! Des wegen löst man auch erst die Schrauben leicht auf dem Boden und bockt dann erst den Wagen hoch! Dann bricht man nicht so am Wagen rum.

      - wo muss ich aufhören zu drücken? beim ersten knacken oder später?

      Wenn es das erste mal knackt, merkt man und hört man, dann reicht es.

      - man soll die schrauben doch nach ein paar hunder km nochmal nachziehen, nach wieviel km genau?

      Nach 50km!

      Nicht nach ein paar hundert km nochmal nachziehen, sondern nach 50km!

      Gruß
      Michael
    • Original von G4_Devil
      drehmoment sollte glaube ich 120Nm sein. das knacken heißt du ziehst zu feste an und er gibt nach. du kannst den ganzen tag knacken, da tut sich aber nix. also das erste knacken ist in ordnung


      Das ist so nicht ganz richtig, Du kannst auch nach dem Knacken weiterziehen. Dann wird es jedoch fester, ist klar. Das Knacken zeigt Dir nur an, das Du das eingestellte Drehmoment erreicht hast!

      Gruß
      Michael
    • Original von Atticus
      Original von Dieselmann
      Laß den Schlüssel ruhig 2-3mal knacken.


      das tu ich meinen alus net an... :D


      das macht doch nix...dadurch wird das rad ja nich mehr fester angezogen. du hast ja vorher einen bestimmten drehmoment eingestellt.

      Gruß, Benny
    • Original von Alex@FFM
      Wie kann einem denn der Wagenheber wegrutschen? ?(


      ich glaube das du das nach mehrmaligen überlegen nicht mehr wissen möchtest :D

      Gruß
      Ronny
    • @ alex
      keine ahnung, hab sicher biem ansetzen geschlampt

      @ el bastardo
      keine sorge, die schrauben hab ich auch auf den boden handlose gedreht und erst anschließend aufgebockt

      der wagen ist auch weggerutscht, als ich grade garnicht dran war. der boden ist eine schön eben gegossener garangenboden, daran lags auch nicht. hab wohl einfach unvernünftig angesetzt ...

    • Original von Bensen

      das macht doch nix...dadurch wird das rad ja nich mehr fester angezogen. du hast ja vorher einen bestimmten drehmoment eingestellt.

      Gruß, Benny


      also bei meinen Drehmomentschlüssel knackst der wenn das Drehmoment anliegt und das nächste mal knacken heisst bei dem eine stufe fester....vielleicht benutz ich ja ein seltsames unikum...aber ich kenns net anders. :D