Golf V 2.0tdi nicht schneller als Golf IV 1.9tdi ?!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf V 2.0tdi nicht schneller als Golf IV 1.9tdi ?!?

      Hey Leute,

      Hab jetzt inzwischen meinen Ver seit zwei wochen und habe mich letzdend mit einem Kollegen getroffen der einen Golf 4 1.9tdi mit 101 PS hat.
      Beim Cruisen sind wir mal beiden aufs Gas, ich hinter ihm und habe ihn nicht einholen können.

      Auch wenn er vor mir aufs Gas geht muss ich doch mit 40 PS unterschied ihn locker einholen können?!

      Ich muss dazu sagen, dass mein Turbo sehr laut pfeift. VW aber 150 Euro für die überprüfung der Leitungen/Schläuche haben möchte und das ist mir nur für ne überprüfung viel zu viel.

      Werde in nächster Zeit mal aufn Leistungsprüfstand gehen und gucken wie viel Leistung meiner wirklich hat.


      Eckdaten zum Fahrzeug

      Golf V 2.0tdi 140 PS
      Schalter
      knapp 200tkm
      BJ : 5.2004

    • Hi,

      hab genau die gleiche Situation gehabt wie du,
      Kumpel mit Golf IV 1.9TDI 101PS und ich mit meinem Golf V 2.0TDI.
      Beim Ampelstart sind wir gleich auf, kein unterschied.

      Bin dann mal bevor ich zum Chiptuner bin, auf den Prüfstand gegangen.
      Trauriges Ergebnis:
      105PS bei 3475 U/min
      247NM bei 2470 U/min

      Bin seit dem am suchen was es sein kann

    • Ich denke
      g0dl1k3x hat seinen Golf chippen lassen ohne den Fehler für den Leistungsverlust zu finden - demnach müsste er momentag gechippt 140 ps haben :D

      VCDS Codierungen PLZ 78462 Konstanz und Umgebung &70180 Stuttgart und Umgebung
    • Die Golf 4 TDI Motoren haben noch mit der Pumpe-Düse Technik gearbeitet!
      Diese Motoren gehen besser als die Common Rail Modelle.
      Ich gehe mal davon aus, dass ihr die Common Rail Technik bei euren TDIs habt?

      Ich muss dazu sagen, dass die Pumpe Düse Fahrzeuge aber mehr Kraftstoffverbrauch hatten bzw. auch anfälliger bei Turboschäden sind.

      @ AOC1001: Bei 200.000km kann ein Turbo auch mal kaputt gehen, dies ist zumindest der normale Zyklus bei diesem Motor.
      Wenn irgendwann kein Leistungsschub mehr erkennbar ist bzw. hinten dicke schwarze Wolken heraus kommen, dann weißt du bescheid.

      VCDS vorhanden.

    • 5er6erGTI schrieb:

      Die Golf 4 TDI Motoren haben noch mit der Pumpe-Düse Technik gearbeitet!
      Diese Motoren gehen besser als die Common Rail Modelle.
      Ich gehe mal davon aus, dass ihr die Common Rail Technik bei euren TDIs habt?

      Ich muss dazu sagen, dass die Pumpe Düse Fahrzeuge aber mehr Kraftstoffverbrauch hatten bzw. auch anfälliger bei Turboschäden sind.

      @ AOC1001: Bei 200.000km kann ein Turbo auch mal kaputt gehen, dies ist zumindest der normale Zyklus bei diesem Motor.
      Wenn irgendwann kein Leistungsschub mehr erkennbar ist bzw. hinten dicke schwarze Wolken heraus kommen, dann weißt du bescheid.


      der CR Motor kam erst 2008-2009, somit arbeitet der 2.oTDI(der User hier) ebenfalls mit der PD-Technik... zudem ist der CR gar nicht mal soooooo schlecht - man hat nur nicht mehr diesen Kick bei 1800u/min wenn der Turbo einsetzt - ebenfalls pfeift dieser auch nicht mehr so stark.
      theoretisch ist der CR auch besser, da er sein Drehmoment früher entwickelt..( auf wenn es nur 50u/min früher ist - merklich ein kleiner Wermutstropfen, wenn man an den fehlenden Kick denkt)

      Wenn ich mich recht erinnere gibt/gab es einige 2.oTDI mit nur 110PS - vllt habt ihr so einen? zudem hat der Motor nach 200 000km nicht mehr die gleiche Leistung wie zb mit 25000 km - wird ja alles nicht besser durchs fahren. Noch solls wohl beim falschen Einfahren Leistungseinbußen geben.
      ... könnte bei euch ja alles so zusammengespielt haben ?(
      greetz Chris
      ------------------------------------------------------------------------
      .VCDS vorhanden - Raum Magdeburg & Mansfeld-Südharz.
      ------------------------------------------------------------------------



      "Leistung gibt an, wie schnell man gegen die Wand fährt.. Drehmoment, wie fest."
    • 5er6erGTI schrieb:

      Die Golf 4 TDI Motoren haben noch mit der Pumpe-Düse Technik gearbeitet!
      Diese Motoren gehen besser als die Common Rail Modelle.

      Die Golf 5 Motoren haben auch PD ;) bis auf Ausnahmen im Kombi.

      Und besser gehen die PD mitnichten. Nach dem Turboloch gibt's nur einen Ruck, was Dich vlt. denken lässt, dass die besser gehen.

      Und um beim Thema zu bleiben:

      MaestroLange schrieb:


      ...
      theoretisch ist der CR auch besser, da er sein Drehmoment früher entwickelt..( auf wenn es nur 50u/min früher ist - merklich ein kleiner Wermutstropfen, wenn man an den fehlenden Kick denkt)

      Wenn ich mich recht erinnere gibt/gab es einige 2.oTDI mit nur 110PS - vllt habt ihr so einen?


      Nicht ganz: Der Drehmomentverlauf beim CR ist auch ein anderer und das MAX. Drehmoment erreicht der CR vielleicht 50U/min früher als der PD. Die Aussage, dass "er sein Drehmoment früher entwickelt" sagt nichts über sein Drehmomentverhalten aus ;) Beim CR hat es VW geschafft das Turboloch auszumerzen mit einem gleichmäßigeren DrehmomentVERLAUF das Ansprechverhalten zu verbessern.

      Und 'nen 2.0 TDI PD mit 110 PS gibt's im Golf 5 nicht.
    • AOC1001 schrieb:

      ...Auch wenn er vor mir aufs Gas geht muss ich doch mit 40 PS unterschied ihn locker einholen können?!...


      Rein von den Beschleunigungswerten von 0 auf 100 her gesehen ist der Golf 5 140 PS TDI gerade mal nur eine Sekunde schneller als der Golf 4 mit dem 100PS TDI.
      Im direkten Vergleich kann das dann schon sein, dass man da mit dem Golf 5 nicht viel Chancen hat.

      Da spielen natürlich auch Faktoren wie Gewicht der Räder (z.b. schwere 17- oder 18-Zöller gegen leichtere 15- oder 16-Zöller), Zustand Dieselfilter und Luftfilter, Fahrzeugzuladung usw usw usw. eine Rolle.
    • Siva_GTD schrieb:

      Ich denke
      g0dl1k3x hat seinen Golf chippen lassen ohne den Fehler für den Leistungsverlust zu finden - demnach müsste er momentag gechippt 140 ps haben :D


      Genau so ist es ;)

      Habe aber im vorraus schon die 175PS eingetragen, irgendwann muss der Fehler doch zufinden sein :rolleyes:

      Also ich habe die PD technik drinnen, fahre auf leichten 16-Zoll Alu's, habe knapp 160000km auf der Uhr, und der Leistungsverlust ist schon seit ich den Wagen von Privat gekauft habe (hab es nicht gewusst und nicht gespürt :cursing: ). Laut VW war mein vorbesitzer bereits in der Werkstatt und mit dem anlass "Leistungsverlust".
      Der Turbo spricht verdammt schlecht an von "Voll aufs Gas" bis "Turbo einsatz" vergehen 2 sekunden.

      Gemacht wurde schon folgendes:
      LMM getauscht
      VTG-Druckwandler getauscht
      VTG mit einer Arztspritze ein paar hundert mal hin und her bewegt

      0-100km/h: 11 sec :cursing::cursing::cursing:
      Topspeed auf der ebene Laut Tacho: 205km/h :cursing::cursing::cursing:
    • Ist nur der LMM getauscht worden oder auch das AGR Ventil? Das war bei meinem Passat das Problem. Hatte Probleme mit Ansprechverhalten und DPF. Ist allerdings etwas kostspielig und hatte bei mir zumindest einen Fehler im Boardsystem ausgelöst. Ist auch ein 2.0 TDI mit Pumpe/Düse und 140 PS.


      Klar bist du schneller, aber ich fahr vor Dir! :P
    • AGR Ventil ist immer ein ganz heißer Kandidat. Pfeifen ist immer relativ, jeder Turbodiesel klingt ein bisschen anders, da muss ein Pfeifen bei 200.000km nicht unbedingt einen Defekt bedeuten. Ausschließen kann man das aber natürlich nicht. Beim BMM kommt es auch manchmal vor, dass die Dichtung zwischen Krümmer und Block undicht wird, wie gesagt, kann vieles sein. Schlauer ist man wohl nur nach nem Werkstattbesuch in ner guten freien Werkstatt und nicht in einer wo der Kahn ausgelesen wird, der Meister sagt "keine Fehler hinterlegt, alles ok. Fahren Sie wieder heim, das kommt Ihnen bestimmt nur so vor..."

      Zu der CR und PD Geschichte. Ich habe jetzt beide gefahren einmal BMM einmal CBAB und muss sagen, dass beide vor- und Nachteile haben. Der BMM hat mehr "Druck" gemacht als der CBAB, allerdings zieht dieser konstanter und sauberer durch. Vor allem hat er weder ne Anfahrschwäche noch ein großes Turboloch. Ansonsten ist der CR klar leiser und unauffälliger als der PD, braucht auch etwas weniger Diesel. Der PD fühlt ist halt irgendwie mehr da als der CR, der seine Arbeit eher im Hintergrund verrichtet ;)

      Golf 2 CL 1.6 PN, 1991, calypso metallic
      Passat 35i Variant GT 2.0 16V 9A, 1993, indianrot perleffekt

    • Habe schon einen turbo anfang 2011 bekommen und auch der zylinderkopf ist komplett vor zweo jahren getauscht worden. Fahre jetzt mal zum leistungspruefstand. Vllt habe ich einfach nur ein defekten schlauch mit einem haarriss oder so.

      Chippen kann ich den ja mit 200tkm nicht mehr.

      Hab mir doch nicht umsonst den 2.0 geholt -.-

    • AOC1001 schrieb:

      Habe schon einen turbo anfang 2011 bekommen und auch der zylinderkopf ist komplett vor zweo jahren getauscht worden. Fahre jetzt mal zum leistungspruefstand. Vllt habe ich einfach nur ein defekten schlauch mit einem haarriss oder so.

      Chippen kann ich den ja mit 200tkm nicht mehr.

      Hab mir doch nicht umsonst den 2.0 geholt -.-


      du, gehen tut alles - nur obs zu empfehlen ist steht in frage.. :whistling:


      Hatte mich wirklich vermacht mit dem 2.oTDi, den gabs wirklich nicht mit 110ps im Golf :S
      greetz Chris
      ------------------------------------------------------------------------
      .VCDS vorhanden - Raum Magdeburg & Mansfeld-Südharz.
      ------------------------------------------------------------------------



      "Leistung gibt an, wie schnell man gegen die Wand fährt.. Drehmoment, wie fest."