G4 1.8 20v Kupplungs Problem?

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • G4 1.8 20v Kupplungs Problem?

      Nabend Leute :)

      Ich habe ein paar Fragen an euch vielleicht könnt ihr mir da einwenig helfen.
      Vorab, Forensuche habe ich bereits genutzt und auch fündig geworden allerdings nicht mit allen Problemen die ich habe.

      1. Problem:
      Ich bin mir nicht sicher aber ich meine es ist nur im kalten Zustand.
      Und zwar habe ich das Problem, dass wenn ich z.B. vom 2. in den 1. Gang runterschalte ( an der Ampel z.B. ), dass die Drehzahl plötzlich steigt, also wenn ich die Kupplung trete. Den Motor hört man auch dann einwenig aufheulen, eigentlich sollte doch beim Auskuppeln die Drehzahl runtergehen bzw. auf Standgasdrehzahl sinken oder?

      2. Problem:
      Ich denke das hängt mit dem 1. Problem zusammen ist aber nicht immer.
      Wenn ich fahre und vom 2. in den 3. schalte, merkt man, dass der Wagen automatisch Gas gibt als hätte ich einen Tempomat verbaut ? Ich habe bereits so ein ähnlichen Thread damals erstellt und da wurde mir gesagt, dass es mit dem Standgas zusammenhängt, jetzt meine ich aber dass es irgendwas mit der Kupplung zutun hat. Wenn ich dann runterbremse fängt der Motor an zu stottern ohne ende und ich könnte die Füße ganz weg tun und er gibt weiter gas bis ca 30 Km/h und bleibt aber auch so.
      Irgendwann nach ein paar Minuten hört das dann auf und lässt sich ganz normal fahren.

      3. Problem:
      Ab und zu lassen sich der 1. und der Rückwärtsgang garnicht einlegen bzw. knarzten auch , obwohl das Kupplungspedal durchgetreten ist. Als wär dort eine Blockade, wenn ich das Pedal loslasse und wieder trete funktionierts komischerweise wieder.

      4. Problem:
      Ich war heute bei der Dekra wegen HU/AU, als ich wieder eingestiegen bin und losfahren wollte, habe ich gemerkt wie der 2. und 4. Gang sich aufeinmal ungewohnt leicht einlegen lassen.
      1. 3. und 5. Gang gewohnt mit einem kleinen Widerstand bzw. merkt man das man eine Schaltgestänge in der Hand hat, beim 2. und 4. habe ich das Gefühl, dass sie sich nicht ganz runterziehen lassen und merke auch keinen Wiederstand mehr . Schwer zu erklären aber es fühlt sich an als wär am Ende vom Gestänge eine Art Schaumstoff also lassen sich butterweich einlegen.
      Allerdings fährt er nach wie vor genauso gut nur mit der Schaltung ist irgendwas anders.

      Die Kupplung ist neu und wurde erst vor ca 5000 KM von einer freien Werkstatt verbaut.

      Das Symptom mit dem 1. und Rückwärtsgang, dass sie sich nicht richtig einlegen lassen, was allerdings schon vor dem Einbau der neuen Kupplung , das was ja eigentlich einer der Gründe warum ich diese auch erneuert lassen habe.

      Das sind jetzt einige Probleme, wo ich als Laie nichts mit anfangen kann.
      Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Kupplung so schnell kaputt gehen kann? Und fahren tue ich ganz normal :/
      Vielleicht habt ihr ja Ideen oder wisst vielleicht per Ferndiagnose was es sein könnte.
      Ich wäre euch dankbar, wenn ihr mir irgendwie helfen könntet :) Auf einen Getriebeschaden hätte ich jetzt garkeine Lust :thumbdown:

      EDIT:
      Vergessen dazuzuschreiben, vielleicht bin ich schon so halb auf dem richtigen Weg

      Kann das sein, dass das Problem 1 & 2 mit der Drosselklappe oder irgerndwelchen Sensoren/Fühlern bzw. dem Kupplungspedalschalter zutun hat?
      Zu Problem 3 & 4, dass es mit den hydraulischen Kupplungszylindern zu tun haben könnte dass diese defekt sind und nicht dafür sorgen, dass anständig ausgekuppelt wird?
      Das wäre das was ich bis jetzt gefunden habe und mir plausibel erscheint :/
      gibt es da sonst noch was? wie gesagt Kupplung an sich kann ja nicht defekt sein denke ich da muss irgendwas anderes im Busch sein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Splash09 ()

    • Zum 2. Punkt:
      Das könnte ein defekter Kühlmittelsensor sein. War zumindest bei mir der Fall, als mein Golf immer selbständig beschleunigt hat.
      Das könnte auch für den ersten Punkt mitverantwortlich sein.

    • Hey danke für den Tip aber welche Funktion hat dieser ? Ist das eine Füllstandsüberwachung oder ein Temperatursensor ? Bzw falls es damit zutun haben sollte, vorab Temperatur usw ist alles in Ordnung :) oder welche Aufgabe hat der Sensor und warum sollte er dadurch beschleunigen ?
      MfG
      Splash09

    • Bin kein Techniker/ Ingenieur, deshalb alle folgenden Aussagen ohne Gewähr ;)
      Genauere Erklärung der Funktion: kfztech.de/kfztechnik/elo/sensoren/ntc.htm
      Grob gesagt, wenn der Sensor defekt ist, denkt dass Motorsteuergerät es ist zu kalt und erhöht die Leerlaufdrehzahl. Wenn nun dies genau beim schalten geschieht und du wieder mit geringerer Drehzahl einkuppelst, als der vom Motorsteuergerät vorgegeben, kommts zur Beschleunigung.
      Die Temperaturanzeige im Cockpit ist übrigens vom Thermostat abhängig, das auch regelt, ob der große oder kleine Kühlkreislauf offen ist.
      Hast du schon mal den Fehlerspeicher ausgelesen?

    • Hey :)
      Nee den Fehlerspeicher habe ich nochnicht auslesen lassen.. was kostet denn sowas ca.?

      Die Anleitung sieht gut aus, würde das ganz gern mal überprüfen vorher, weiß du, wo sich der sensor genau befindet? :)