Felgen und Spurverbreiterung

    • Golf 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Felgen und Spurverbreiterung


      Hallo Golf-Gemeinde,

      ich habe eine Frage bezüglich Felgen und Spurverbreiterung.
      Und zwar...

      Im Winter fahre ich 6J x 14 ET 37 mit 185 /60 und 20 mm Spurplatte je Seite >>> EINGETRAGEN

      Im Sommer fahre ich 7J x 16 ET 35 mit 195 / 45

      Würde es gehen auch bei der Sommer - Felge die 20 mm Spurplatte pro Seite zu fahren? Die Werkstatt/der TÜV-Prüfer den ich gefragt habe sagen nein.
      Die ET hat doch aber nur einen Unterschied von 2 mm.
      ?(


      Als Hinweis: DIE RADLÄUFE HINTEN SIND NOCH ORIGINAL, NIX GEBÖRDELT!
    • Dafür ist die Felge aber einen Zoll breiter. Selbst bei gleicher ET würde sie also innen und außen einen halben Zoll (etwa 1,27 cm ~12,7 mm) weiter über die Felgenmitte hinausragen. Hinzu kommt die geringere ET von 2mm, womit die Sommerfelge außen ~14,7 mm weiter raus steht - als die Winterfelge ohne Distanzscheiben. Also sitzen die Außenseiten der Sommerfelgen ~5,3 mm weiter drin als die Winterfelgen mit den Distanzscheiben.

      Fahre übrigens selber 7,5 x 16 ET 35 (Felge also noch einen halben Zoll breiter) am Golf "4" Cabrio (Golf 3 Basis) und da bleibt - auch ohne Distanzscheiben - wenig Luft nach außen. Also wundert es mich nicht, dass Du 7 x 16 ET 35 nicht mit 20er Scheiben fahren kannst.

    • Also ich habe auf meinem Golf III folgende Kombi gefahren:

      VA 7,5x16 ET20 - schleift ohne Kanten umlegen/bördeln definitiv
      HA 9x16 ET10 - schleift auf jeden fall. Hier muss mind. umgelegt/gebördelt werden und je nach Tiefe auch leicht gezogen werden.


      Hinterachse mit leicht gezogenem Radlauf - 215 auf ET15

      Bei dener Kombi wäre das: Rundum 7x16 ET15 (da 20er Platten). Und bei 195er Bereifung müsste es reichen wenn Du die Kanten umlegst. Doch beachte: nicht jeder Golf 3 hat eine gleich breite Kante auf der Hinterachse. Da habe ich schon Unterschiede gesehen, doch bei 195 auf ET15 wirst Du ums umlegen nicht drum rum kommen.

      Mit 10er Platten/Seite könnte es passen. Auch je nach Tiefe.


      Gruß Martin.

    • @ Whitney

      Danke für deine Antwort.

      Hier ein Bild zur Tiefe:



      Hier hatte ich die Platten mal probeweise nach dem Reifenwechsel draufgelassen und Bilder gemacht.
      Sommerfelgen mit Platten, 20 mm:




      @ Ralfer

      Also sitzen die Außenseiten der Sommerfelgen ~5,3 mm weiter drin als die Winterfelgen mit den Distanzscheiben.
      Wie kommst du darauf? Stell mich gerade ein bisschen doof an.

      Das die Felgen natürlich ein Zoll breiter sind, hatte ich natürlich nicht berücksichtigt.
      2,54 cm = 25,4 mm : 2 = 12,7 mm + 2 mm ET = 14,7 mm
      Bis dahin komm ich mit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von golf3-94 ()

    • Wenn Du eine Felge mit ET35 hast, 20er Platten verbaust, hast Du logischerweise eine ET von 15 :!: Das bedeutet ET 35 MINUS 20mm (nicht 2mm) sind ET 15 :!:

      Gruß Martin :)

    • Ja das ist mir klar das ich mit 20 mm Platten dann ET 15 habe.

      Bei den 2 mm ging es um den Unterschied zwischen Sommer- (ET 35) und Winterfelge (ET 37).

      Ralfer schrieb:

      Also sitzen die Außenseiten der Sommerfelgen ~5,3 mm weiter drin als die Winterfelgen mit den Distanzscheiben.
      Die Antwort von RALFER schnall ich nicht!?
    • da hat ralfer definitiv recht ^^

      un wenn du die sommerreifen mit distanzscheiben fahren willst,( was ich zwar nicht verstehe aber egal :D ), solltest du auf jeden fall die kante umlegen weil auf dem einen bild sieht es so aus als würdest du beim fahren mit der kante auf dem reifen aufschlagen was natürlich dem reifen sehr gut tut xD

      Zuviel Leistung bedeutet Reserve und Reserve ist Sicherheit und Sicherheit kann man nie genug haben.

      In unseren Breitengraden wird man für tot erklärt, sobald das Hirn nicht mehr arbeitet. Ich halte diese Aussage für strittig; manche fahren in diesem Zustand sogar noch Auto.
    • Ralfer schrieb:

      Okay...dann mal so:

      Die Sommerräder ohne Distanzscheiben stehen 14,7mm weiter raus als die Winterräder ohne Distanzscheiben - soweit ist´s klar.
      Die Sommerräder ohne Distanzscheiben stehen also 5,3 mm weiter drin als die Winterräder mit Distanzscheiben, da -14,7 + 20 = 5,3
      Danke, jetz hab ich es verstanden.