massig Zündaussetzer <-> DSG Probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • massig Zündaussetzer <-> DSG Probleme

      Hallo guten Abend! Ich brauch mal eure Hilfe :)

      Ich hatte in den vergangenen Monaten zunehmend Probleme mit seltsamen Rucklern beim Beschleunigen.
      Ziemlich schwierig zu beschreiben, aber ich versuchs einmal.

      Wenn ich beispielsweise berg hoch beschleunigt habe, hat das DSG zurück geschaltet und kurz darauf ging ein Ruck durch das Auto, eher schon ein Schlag, als ob für eine halbe Sekunde der Kraftschluss abreißt und wieder einsetzt.
      Gleiches Problem auch, wenn ich auf manuell gefahren bin (egal ob 3,4,5 oder 6. Gang) und das Gaspedal durchgetreten habe. Meistens so zwischen 2500-4000 Umdrehungen. Anfangs war es nur ein Ruck, jedoch wurde es immer schlimmer. Entweder war es ein harter Schlag, oder es folgten mehrere hintereinander, dafür aber "weicher".
      Nach zwei Probefahrten, wobei der Werkstattmeister dann bei der Zweiten das Problem selbst auch gezielt auslösen konnte, kam er zu dem Schluss, dass die Mechatronik defekt sein müsste, da die Schläge für Zündaussetzer zu hart seien.

      Vorgestern machte ich dann zusammen mit einem Kollegen und VCDS an Bord eine Messfahrt. Anzeigen ließen wir uns die Werte für Zündaussetzer auf allen Zylindern (MWB 014,015,016,017). Dabei habe ich es geschafft, auf der Autobahn auf einer Strecke von 300m knapp 80! Zündaussetzer in Zylinder 2 zu produzieren. Analog dazu auch die Schläge durchs Auto. Zylinder 4 hatte auch einige, 1+2 unter 5 Aussetzern.

      Soweit so gut.

      Gestern hab ich dann die Zündspulen untereinander getauscht, um festzustellen ob denn die Aussetzer in den Zylindern mit den Spulen mitwandern.

      Jetzt kommt's!

      Seit dem, absoult keine Zündaussetzer, auf keinem Zylinder und das DSG schaltet butterweich!! :thumbsup:

      Nun die Frage, warum ?( Evtl. Kontaktprobleme? Beschädigungen an den Zuleitungen konnte ich keine ausmachen...
      Wenn die Zündspulen kaputt wären, dann müsste der Fehler doch weiterhin bestehen...

      Für Ideen wäre ich dankbar :rolleyes:

      VCDS ( VAG-COM ) Codierungen (alle VAG Fahrzeuge ab 1990) im Saarland --> PN me!

    • In letzter / längerer Zeit mal die Zündkerzen wecbseln lassen? Wenn nix mehr ist immoment würde ich fast sagen dass die Zündkabel falsch zugeordnet waren.

      Das Problem müsste man sich mal genauer anschauen.

      Allzeit gute Fahrt.

    • Naja, also heute morgen wieder ein zwei Ruckler auf der Autobahn dabei gewesen..

      Zündkerzen wurden bei 60TKM neu gemacht, hab aktuell um die 85TKM.

      Die Zündkabel sind ja genau abgelängt, von daher denke ich nicht dass man da was vertauschen kann.

      Was mich allerdings verwundert hat, dass auf den Zündspulen jeweilse eine 1,2,3 und 4 im Plastik eingegossen ist, die Reihenfolge aber nicht der der Einbaulage entspricht.

      ?(

      VCDS ( VAG-COM ) Codierungen (alle VAG Fahrzeuge ab 1990) im Saarland --> PN me!

    • Auf den Zündkabeln sollte aber eine Zahl drauf stehen für den richtigen Zylinder, und die müssten dann auch mit der Zündspule übereinstimmen.

      Zündreihenfolge müsste 1-3-4-2 sein oder 1-2-4-3, das weiß ich jetzt auch nicht genau. Also dementsprechend müssten auch die Kabel zugeordnet werden.

      Jetzt wäre nochmal interessant wo die Zündaussetzer lagen (vllt. sind auch die Einspritzventile beschädigt).

      Allzeit gute Fahrt.

    • sitzen die zündspulen nicht direkt über der zündkerze? Oo
      und der stecker geht direkt zur endstufe im STG, da sollten also keine zündkabel sein...

      und wenn tatsächlich ein stecker vertauscht wurde..
      dann hätte er analog zu den aussetzern auf zylinder zwei auch noch aussetzer auf dem vertauschten zylinder..
      kann man also ausschließen.

      ich tippe eher auf eine schlechte kontaktierung, beispielsweise durch eine dünne oxidschicht.
      durch das abziehen des steckers wurde diese "runtergekratzt" und nun hast du wieder halbswegs vernünftigen kontakt.

    • Moin,

      Zündkabel gibts beim TSI nur beim 1,2 Liter ;)

      Und die Zuleitungen zu den Zündspulen sind wie schon geschrieben "Idiotensicher" da sie nur einmal passen.

      Ich würde alle Zündspulen und die Kerzen neu machen, dann sollte erstmal ruhe sein, wenns nicht doch ausm Getriebe kommt.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • kleines Update:

      Hab meinen Golf heute aus der Werkstatt abgeholt. Mechatronik wurde ersetzt. Der Meister meinte dann, er hätte mal nachgesehen was die Zündaussetzer verursacht hat. Sie haben die Zündkerzen! getauscht (die erst seit 25000km drin waren) und schwups waren die Zündaussetzer komplett verschwunden. An den Kerzen selbst ist absolut nix zu sehen, aber evtl. hilfts ja mal jemand weiter =)

      VCDS ( VAG-COM ) Codierungen (alle VAG Fahrzeuge ab 1990) im Saarland --> PN me!

    • DSG ja :thumbup: aber irgendwas stimmt noch nicht so 100%. Muss ich ma beobachten :S

      VCDS ( VAG-COM ) Codierungen (alle VAG Fahrzeuge ab 1990) im Saarland --> PN me!