Nach Ölwechsel kein Öldruck mehr

    • R32 Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Nach Ölwechsel kein Öldruck mehr

      Hallo,
      ich habe ein ölwechsel mit Filter gemacht.
      Wenn ich jetzt länger schnell mit hoher Drezahl fahre, und danach wider auf. normaler Drehzahl gehe, zeig der mir zu wenig Öldruck an.
      Aber nur wenn ich den mal trete wenn ich den normal fahr kommt nix.
      Hat einer eine Idee woran das liegt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Linx () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

    • fehlerspeicher auslesen... evtl öldruckschalter tot...


      gruß thomas

      Wenn es mit Gewalt nicht geht dann geht's mit viel Gewalt...und wenn's mit viel Gewalt nicht geht dann geht es mit Feuer... :D
    • sterzi schrieb:

      es war 5w 30 von castrol drine und ist auch wider rein gekommen . ich habe das öl aber für 40€ gekauft und vermute langsam das dass nicht das richtige öl ist was in der verpackung wahr.

      Hallo,

      Vielleicht ist der Druckregelbolzen in der Ölpumpe defekt, wechsel lieber auf das 0W40 von Mobil 1 das fahren fast alle R32 fahrer :)

      mfg
    • 0w40 würd ich im VR6 nicht empfehlen. Ebenso 5w30er Werksöle (Castrol).
      Das Mobil 1 0w40 hat über 3 analysierte Ölwechselintervalle im Vergleich zum Addinol Super-Light 5w40 viel zu hohe Verschleißwerte produziert.
      Bei Eisen, Kupfer, Blei und Zinn. Das sind Kettenwerkstoffe(Eisen) und Lagermetalle.
      Eisen war bei Mobil im Schnitt 20-24mg/kg und Addinol 9-11mg/kg
      Die VR6 produzieren sehr viel Blowbyflüßigkeit und tragen viel Wasser und Sprit ins Öl. Hier ist ein 5w40er besser in Bezug auf die Restschmierfähigkeit und Viskosität, bzw. den Viskositätsindex.

      Wieviel Druck hast Du gemessen?
      Es kann einiges sein was in Frage kommt. Auffällig dass es direkt nach dem Ölwechsel erst geschah.
      Die Ölpumpe ist beim 4er ein Dauerthema. Bei nem Bekannten hielten die keine 25000km. Vielleicht löste sich beim Wechsel Dreck und verklemmte den Bolzen.
      Könnte aber auch sein dass Du etwas zuviel rein hast, dann kann es aufschäumen durch die Nockenwellenzapfen.

      Oder biste an ein Kabel oder Sensor gestoßen? (Wackler, Anriss?)


      EDIT: Falsches Öl bzw Fälschung könnte auch in Frage kommen.
      Passierte unserem user geckogmbh in A3Q-Forum. Er holte Mobil 1 in der Bucht. Danach klang der Motor komisch, Druck und Temperatur stimmten nicht mehr. Bei Mobil zumindest isses bekannt dass hier etliche Gebinde Fälschungen in der Bucht landeten.

      EDIT Edit: Die erhöhten Verschleißwerte liessen sich bei 1.4 TSI Vergleichsmotoren reproduzieren

      [customized] - NWT powered

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paramedic_LU ()