Problem! 10'er Spurplatte, Radbolzen zu lang, trotzdem reingeschraubt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • mir ist heut n missgeschick passiert.ich wollte vorne ne 10er spurplatte verbauen und habe einen zu langen radbolzen(nur einen)hineingewürgt :( hab das jetzt wieder rückgängig gemacht und jetzt gibt es ganz ekelhafte geräusche beim fahren bzw beim bremsen,die abs leuchte leuchtet auch auf.kann mich schonmal jemand vorwahnen was das alles ist jetzt und wo ich da so mit den kosten bei der repi liege??
      danke euch, gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von maniac ()

    • Hast Du DIr mal Deinen ABS Sensor bzw. diesen Lochstreifen angeschaut, wie der aussieht?
      Wie sieht der ABS Sensor aus?

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • Hast Du evt. ne DigiCam um ein paar Bilder davon zumachen?
      Wenn das dieser gelochte RIng ist, dann ist das dieser Ring für die Messung der Drehgeschwindigkeit der ABS Sensoren. Mit Chance hast Du den nur verborgen und den ABS Sensor abgerissen. Vielleicht hilft hier das richten des Rings und das wieder anbringen des Sensors.
      Mit Pech ist schonmal mindestens der ABS Sensor aufgrund des Feindkontaktes über den Jordan.

      Kleiner TIP ich weiss jetzt nicht wieviele hier mitlesen.
      Aber die meisten Threads werden ja wegen Problemen eröffnet. Es wäre hilfreich eine passendere Überschrift zuwählen ;) *nicht bös gemeint

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • ja genau irgendsoein gelochter ring ist das...wenn ich bremse dann geht jetzt immer kurz bevor der wagen zum stillstand kommt das abs an,also dieses ruckeln im bremspedal...ja stimmt hätte ich mal anders benennen sollen.sorry.nein hab ich leider nicht.

    • Hast Du mal probiert den Ring zurichten?
      Ich würde mal empfehlen:
      Gang raus-> Wagen aufbocken-> Rad ab-> diesen Induktionsring (oder wie auch immer dieser Lochstreifen heiss) richten bis das ganze wirklich wieder sauber läuft und der Abstand zum ABS Sensor nicht mehr variert. Alles zusammenbauen und eine Probefahrt machen, wenn das Problem weg ist Glück gehabt. Da Dein ABS beim bremsen aus langsamer fahrt noch regelt scheint der ABS Sensor noch intakt zusein.
      Ansonsten wird hier nur der Austausch des Bleches abhilfe schaffen evt. noch ein neuer ABS Sensor.

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • Das mit dem richten kannst du vergessen. Der Spalt zwischen Sensor in Ring darf nicht mehr als 5% varieren. Ausserdem dürfte der Sensor wohl auch hin sein.

      Da bleibt dann wohl nur eines.....
      Radnabe abziehen und Sensor + Ring ersetzen.