Drucksensor für Abgas (G450)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Drucksensor für Abgas (G450)

      Hi,

      als ich vorhin mein Fehlerspeicher ausgelesen habe ist mir aufgefallen, dass folgende Meldung auftauchte:

      Quellcode

      1. 001139 - Drucksensor 1 für Abgas (G450)
      2. P0473 - 000 - Kurzschluss nach Plus
      3. Freeze Frame:
      4. Fehlerstatus: 01100000
      5. Fehlerpriorität: 2
      6. Fehlerhäufigkeit: 7
      7. Kilometerstand: 90257 km
      8. Zeitangabe: 0
      9. Datum: 2000.00.00
      10. Zeit: 07:44:51
      11. Freeze Frame:
      12. Drehzahl: 1134 /min
      13. Geschwindigkeit: 18.0 km/h
      14. Last: 25.9 %
      15. Spannung: 14.44 V
      16. Kilometerstand: 310 km
      17. Temperatur: 264.0°C
      18. Druck: 1846.2 mbar
      Alles anzeigen


      Ich wollte morgen eigentlich die Glühkerzen tauschen und die Brücke, welche darüber liegt, da dort ebenfalls ein Fehler im Speicher hinterlegt ist.

      Nach Rechersche im Internet stellte ich fest, dass nach dem Tausch des Sensors zwingend ein Update des Motorsteuergeräts notwendig ist. Allerdingsfahre ich seit ca 60tkm eine Software von XBM, die dann naütlrich weg wäre.
      Jetzt zu meiner Frage, ist es korrekt, dass das Motorstg eine neue Software von VW bekommt, nachdem der Abgasdrucksensor getauscht wurde? und die zweite Frage, wo befindet sich der besagte Sensor? (da ja Kurzschluss nach Plus könnte es ja auch sein, dass die Leitung durch ist oder?!)

      Danke für die Antworten

      Gruß


      p.s. Golf 5 BJ 2007 MJ 2008 1.9 TDI 90tkm
    • so, ich habe das Problem gelöst und zwar habe ich mir einen neuen Differenzdruckgeber besorgt (bei VW) und diesen dann gegen den alten getauscht. Anschließend habe ich per vcds die llernwerte zurückgesetzt.


      Quellcode

      1. 01 Motorstg --> Codierung 2-11 und dann Logincode 30605 für Anpassung Drucksensor
      2. - danach 10 Sekunden Zündung aus

      Jetzt funktioniert wieder alles. Da es ein bekanntes Problem bei den TDIs ist, vielleicht für den ein oder anderen Interessant. Eine Werkstatt muss man dafür in jedem Fall nicht aufsuchen!
    • Servus!
      Deine aussage ist nicht ganz richtig, Differenzdruckgeber oder auch gesagt Geber für Differenzdruck muss nach tausch an das Motorsteuergerät angepasst werden da es in zukunft sonst probleme mit dem DPF gibt.Zusätzlich beim anpassen werden nämlich die lernwerte und Istwerte des DPF übertragen.Und bei nicht getunten Autos wird zusätzlich ein Motkrsteuergerätupdate durchgeführt.

      Lg

      VCDS vorhanden :)
    • Offenbar hat es mich auch erwischt. Seit gestern nimmt der Wagen hin und wieder kein Gas mehr an und fällt auf LL-Drehzahl ab. Nach ein paar Sekunden läut alles wieder as wäre nichts gewesen...
      Eine Warnleuchte kommt nicht.


      Ich habe auch schon ein wenig im Netz gesucht und keine wirklich eindeutige Aussage gefunden - Kann man den Sensor wirklich nicht via VCDS anlernen?

      Das Ersatzteil kostet rd. 40€, für Einbau und Anlernen will der Händler nochmal 150€ haben - das Geld würde ich gern sparen :)

    • Wenn das so wäre, ist ja alles gut.
      Habe nur in anderen Foren gelesen, dass das eben nicht reicht und zwingend ein Update des Motor-SG gemacht werden muss. Das könnte ich mir aber nur erklären, wenn das Ersatzteil z.B. eine andere Kennlinie hat als das original Teil...

    • GTI-BX1 schrieb:

      Differenzdruckgeber oder auch gesagt Geber für Differenzdruck muss nach tausch an das Motorsteuergerät angepasst werden da es in zukunft sonst probleme mit dem DPF gibt.


      Hier würde mich bzw. meinen Codierer auch das WIE und WOinteressieren :!:

      Gewechselt habe ich meinen nämlich auch im letzten Jahr schon
    • marcel_wob schrieb:

      Wenn das so wäre, ist ja alles gut.
      Habe nur in anderen Foren gelesen, dass das eben nicht reicht und zwingend ein Update des Motor-SG gemacht werden muss. Das könnte ich mir aber nur erklären, wenn das Ersatzteil z.B. eine andere Kennlinie hat als das original Teil...


      Hi,
      ich habe das ebenfalls im Internet gelesen, als ich mich mit der Sache befasst hatte. Die Leute, welche die Aussagen über das zwingende Update des Motorsteuergeräts gemacht haben, sind meistens User mit etwas weniger Erfahrung und Sachverstand. Daher habe ich mir abgeleitet, dass die Leute vielleicht gar nicht wissen, was mit VCDS alles möglich/machbar ist und sich mit dem System noch nie beschäftigt haben.
      Wenn man weiterliest findet man in den meisten Fällen von "kompetent wirkenden" Usern Erklärungen, wo eben das Anlernen des Sensors via VCDS erklärt wird.

      Ich für meinen Teil bin zu dem Entschluss gekommen, dass die Sache mit dem Wechsel und der Rückstellung der Lernwerte gegessen ist.

      Gruß
    • Und, hat es damit bei Dir geklappt?

      Falls ja, habe ich jetzt endlich einen Grund, mir ein VCDS anzuschaffen :-))

    • Hi,
      ja, wie im zweiten Post oben von mir beschrieben, ging alles problemlos. Habe ja auch die Vorgehensweise in VCDS mit gepostet. Dann sollten die Lernwerte zurückgesetzt sein und daher muss man auch nicht zum :) fahren. Geht alles recht problemlos;)
      Gruß

    • Raus / Rein -> Fertig

      Der misst ja "nur" den Druck/Gegendruck vom DPF und gibt die Daten dann weiter.
      Da meiner meinung nach die Messwerte nicht zurückgesetzt werden müssten, das lernt sich ja sicherlich wie vieles andere an den Autos wieder von selbst an bzw stellt sich ein, habe ich da nichts weiter gemacht.
      Der wechsel ist ja in wenigen Minuten erledigt, geht ja ratzfatz

    • Ja genau, da stimme ich dir zu! Genau das habe ich mich eben auch gefragt, aber da es eben einen extra logincode für die Rücksetzung der Lernwerte gab, habe ich mir gedacht, das ich auf Nummer sicher gehe und es eben mitmache. Der Fehler erlischt ja so oder so nach dem Tausch, egal ob man neu anlernt oder nicht. Vondaher denke ich das das Update des Motorstg ein wenig über das Ziel hinaus schießt. Hinzu kommt, dass dann alle Personen, die ein Chiptuning fahren dieses danach neu aufspielen lassen müssten. Wenn das tatsächlich so wäre -so denke ich- würde man im Internet wesentlich mehr über das Motorstg Update im Zusammenhang mit dem Sensor lesen.

      Vondaher kepp on rolling :thumbup:

      p.s. das VW für dieses kleine Ding 60€ nimmt ist echht ein Kracher. Bauen totalen Müll ein (der Sensor ist ja eine bekannte Schwäche bei den TDIs) und verdienen sich dann noch dum und dämlich an ihrem eigenen Fehler....