KW V1, Stabi wechseln ja oder nein ? ? ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • KW V1, Stabi wechseln ja oder nein ? ? ?

      Hi.

      Ich hab da mal ne Frage an unsere Fahrwerksprofis.

      Ich will mir demnächst ein Gewindefahrwerk von KW Variante 1 einbauen und es auch so tief wie möglich schrauben. Fahrzeugdaten: 1.4 16V, leichtgewicht mit dünner Antriebswelle und 215/40/17 Bereifung.

      Nun meine Frage, muß ich den Stabi mit wechseln bzw. den KW Stabiumrüstsatz mit verwenden ? ? ?

      Danke, für eure Hilfe.

    • RE: KW V1, Stabi wechseln ja oder nein ? ? ?

      Du kannst bis ca. 3 cm vor Gewindeende vorne runterschrauben.. so stehts im Gutachten, zumindest bei mir. Wenn du weiter schrauben willst, dann ist zwingend nen anderer Stabi nötig.

      Ich hab nen 1,6er, vorne bis auf 31 cm Radmitte - Bördelkante runtergeschraubt, ohne Stabi, und da streift nix - leider halt auch ohne TÜV ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brainbug666 ()

    • @ Brainbug666

      und da ist der hacken, kein TÜV
      in meinen gutachten steht das ich das fahrwerk auf 32cm radmitte zu Börtelkante nur drehen darf wenn ich eine kleiner antriebswelle(rechts) als 42cm durchmesser habe und der stabi umrüstsatz nr........ verbaut ist. alles was tiefer ist ist dann ohne tüv.

    • Original von Ronny979
      @ Brainbug666

      und da ist der hacken, kein TÜV
      in meinen gutachten steht das ich das fahrwerk auf 32cm radmitte zu Börtelkante nur drehen darf wenn ich eine kleiner antriebswelle(rechts) als 42cm durchmesser habe und der stabi umrüstsatz nr........ verbaut ist. alles was tiefer ist ist dann ohne tüv.


      Was hatn der 1,6er für ne Antriebswellendicke?
    • Original von Ronny979
      @ Brainbug666

      und da ist der hacken, kein TÜV
      in meinen gutachten steht das ich das fahrwerk auf 32cm radmitte zu Börtelkante nur drehen darf wenn ich eine kleiner antriebswelle(rechts) als 42cm durchmesser habe und der stabi umrüstsatz nr........ verbaut ist. alles was tiefer ist ist dann ohne tüv.


      Ach so.

      Aber, auf alle fälle Stabi wechseln, oder ? ? ?

      Und wenn ich jetzt z.B. 30 cm von radmitte zur börtelkante habe und mir das der TÜV auch so einträgt, dann ist doch alles im grünen bereich oder ? ? ?

      Danke.
    • @ The Black Angel

      ja sicher ist dann alles im grünen bereich wenn er es dir einträgt. kann ich mir aber kaum vorstellen weil im gutachten steht das maximal 32 cm von radmitte zur börtelkante sein darf.

      @ Brainbug666

      keine ahnung was der 1.6 für eine hat aber auch wenn er eine kleinere als 42cm hat steht ja im gutachten das man auch denn umrüstsatz benutzen soll.aber egal, wenn es keine probleme gibt dann ist doch alles ok. können wir nur hoffen das du mal kein kind umfährst oder sowas.

    • Original von Ronny979
      @ The Black Angel

      ja sicher ist dann alles im grünen bereich wenn er es dir einträgt. kann ich mir aber kaum vorstellen weil im gutachten steht das maximal 32 cm von radmitte zur börtelkante sein darf.

      @ Brainbug666

      keine ahnung was der 1.6 für eine hat aber auch wenn er eine kleinere als 42cm hat steht ja im gutachten das man auch denn umrüstsatz benutzen soll.aber egal, wenn es keine probleme gibt dann ist doch alles ok. können wir nur hoffen das du mal kein kind umfährst oder sowas.


      Momentan fahre ich ja vollkommen legal auf der Straße, da ich nen TÜV Termin habe, so werde ichs wohl jetzt den Sommer durchmachen, mein TÜV mach Termine bis zu 6 Wochen aus. Dann bin bei ner kontrolle oder Unfall ausm Schneider.

      Öhm..hab ja vor irgendwann mal nen Airride einzubauen, aber ob das bis zu nächsten Saison klappt weß ich noch nicht.
    • Ich hab den 2.0er, der hat auch noch die dünne Antriebswelle (42 mm). Ich hab das Funtech Gewindefahrwerk (= KW1) drin und habe vorne 34 cm von Radnabenmitte bis Kotflügelkante. Alles auch so eingetragen, ohne bördeln und ohne Stabi, und ich fahre 8,5x18 ET 30 mit 225ern.

    • @ Borakus

      Man darf ja bis 32cm radmitte zu Börtelkante haben und du hast ja geschrieben du hast nur 34 cm, dadurch kann es evtl. sein das du kein Stabi brauchst.

    • Sollte ja auch nur mal ein Anhaltspunkt sein. Außerdem wird deiner 1.6er dann wohl auf jeden Fall die dünne Antriebswelle haben. ;) Viel weiter runter kann ich eh nicht, weils dann bei meinen 8,5 Zoll breiten Felgen innen mit den Verstelltellern eng wird.

    • RE: KW V1, Stabi wechseln ja oder nein ? ? ?

      Original von Brainbug666
      Du kannst bis ca. 3 cm vor Gewindeende vorne runterschrauben.. so stehts im Gutachten, zumindest bei mir. Wenn du weiter schrauben willst, dann ist zwingend nen anderer Stabi nötig.

      Ich hab nen 1,6er, vorne bis auf 31 cm Radmitte - Bördelkante runtergeschraubt, ohne Stabi, und da streift nix - leider halt auch ohne TÜV ;)


      Zeig ma Pics von deinem 1,6er (weil ich auch haben)!! :P
      Bei welcher Felgengröße??