Probleme nach Austauch von Hydrostößel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Probleme nach Austauch von Hydrostößel

      Hi Leute,
      ich habe ein paar Probleme mit dem Auto meiner Freundin und hoffe auf fachkundigen Rat von euch, auch wenn es sich nicht um einen Golf handelt ;)

      Fzg ist ein Opel Astra GTC, 1.6 Liter Benziner.
      Es geht mir nicht um ganz klare, fahrzeugspezifische Erklärungen, sondern eher um allgemeine Erläuterungen.

      Zur Geschichte:
      Meine Freundin hatte einen Unfall, Seitenspiegel wurde vom gegnerischen Fzg mitgenommen und in die Seitenscheibe gedrückt, sodass diese zu Bruch ging.

      Ich habe also das Fzg in die Werkstatt gebracht, bei der ich seit langem Kunde bin, und sagt ausdrücklich dass ich vorerst nur einen Kostenvoranschlag für die Vollkasko möchte.
      Am nächsten Tag rufe ich nochmal an und will den Auftrag erteilen, die Scheibe und den Spiegel zu reparieren (jedoch nicht die leicht verkratzte Tür, da das Fzg sowieso in den nächsten Wochen verkauft wird)
      Der Kfz-Meister teilte mir dann mit dass schon mit allem, auch der Tür begonnen wurde und dass außerdem ein Hydrostößel defekt sei und sich die Reperatur auf ca 250-300 Euro belaufe, darauf sage ich ihm, dass er die Stößel reparieren soll, aber sonst nichts, weil dass Fzg eben bald verkauft wird
      So, und jetzt zu den Problemen:
      1. Lackiert der Komiker einfach die Tür, aber gut, da wird man sich schon iwie einig
      2. Nach den Öffnungszeiten wollte ich das Auto abholen, der Innenraum ist extrem feucht, es stinkt und der Wagen springt nicht an weil kein Benzin mehr im Tank war (aber eine Tankrechnung über 20 Euro von der Werkstatt!)
      Also fülle ich Sprit nach und will losfahren, allerdings nimmt das Auto absolut kein Gas an...es fährt sich als hätte man 10 PS. Wenn man dann mal über 2500 rpm kommt, dann fährt es sich wieder ein bisschen besser aber nur bis man in den höheren Gang schaltet und eben wieder im Drehzahlkeller ist.

      Jetzt dachte ich mir anfangs, dass es wohl daran liegt weil der Tank komplett leer ist, also bin ich ne ganze Weile rumgefahren, die Probleme bestehen allerdings weiterhin und nach dem Abstellen springt dass Auto bis jetzt auch nicht mehr an.
      Also rufe ich wieder in der Werkstatt an, dass die den Karren abholen, der Chef erzählt mir aber die ganze Zeit irgendwas von einem Diesel und lauter anderes wirres Zeug...weshalb eine Vermutung von mir ist, dass irgendjemand in der Werkstatt den Wagen falsch betankt hat?! Könnten die Probleme vom Auto von so einer falschen Betankung kommen?
      Morgen kommt das Auto wieder in die Wekstatt, allerdings vertraue ich diesen Typen absolut nicht mehr, weshalb ich mich unter anderem hier mal erkundigen möchte.

      Zweites Problem:
      Die Rechnung der Hydrostößel (250-300 Euro) beläuft sich jetzt auf 500 weil er noch einen angeblich angebissenen Schlauch vom Kühlsystem wechseln musste und einen kompletten Ölwechsel inkl Filter gemacht hat.
      Jetzt weiß ich dass nicht beauftragte Reparaturen trotzdem bezahlt werden müssen, aber hier handelt es sich ja nicht um Reperatur (zumindenst nicht beim Öl) und zweitens habe ich vorher ausdrücklich gesagt er soll nichts machen, außer den Stößeln.
      Nachdem die Sache mit den aktuellen Motorproblemen geklärt ist, werde ich ihm wohl die Rechnung um die nicht beauftragten Positionen kürzen, aber kann ich dass so einfach machen?

      So, jetzt ist mein Roman fertig.
      Ich hoffe mir kann jemand einen Rat geben, hauptsächlich geht es mir um die Motorprobleme und um die Frage ob es sein kann dass der Opel Diesel statt Benzin abbekommen hat

      Danke schonmal ;)

      EDIT: Vielleicht kann ein Mod das Thema in den richtigen Bereich verschieben. Es ist nur aus Versehen hier gelandet

      edit by Ralfer: da es sich um eine mögliche Auseinandersetzung mit der Werkstatt handelt glaube ich, dass der Beitrag hier am besten aufgehoben ist

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ralfer ()