Golf 6 2.5l us-import

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 6 2.5l us-import

      hallo



      spiele mit dem gedanken eines neuen fahrzeuges. mir ist ein golf 6 2.5l 170ps bj 2010 (us-import) aufgefallen. soweit ich weiß ist es ein 5 zylindermotor. leider finde ich keine daten über den motor. hat hier jemand erfahrungen mit diesen fahrzeug? auf was muss ich bei einen us-import noch achten? (deutsche papiere hat er schon).



      hätte einige fragen u.a.:

      - motor zuverlässig oder hat er mängel/kinderkrankheiten?

      - hat der motor zahnriehmen oder kette?

      - verbrauch? (schätze 9l muss man rechnen) super oder super + tanken?

      - wartungsintervalle?

      - was haltet ihr von den motor? da ich viel kurzstrecke in zukunft fahre (unter 10km pro tag), halte ich die tfsi nicht brauchbar für mich (turbo). denke der 2.5er motor ist dafür besser geeignet und hält mehr aus... oder?



      würde mich über antworten freuen! vielen dank



      mfg

    • Es müsste sich dabei um einen Abkömmling des VR6 (z.b. 3.2 im Audi oder R32), also um einen VR5 handeln. Ich glaube diesen Motor gab es auch im Golf IV schon aber ob er in Deutschland (in evtl. anderen Modellen) auch angeboten wurde weiß ich net, nur das ich mal ein Youtube-Videos gesehen habe mit tollem Sound :) Dürfte halt nicht unstabiler sein als die anderen VR-Motoren. Ich denke mal das turbos auch Kurzstrecken aushalten, der Golf 7 kommt doch ganz ohne Hausfrauenmotoren aus (1.4 und 1.6 Sauger)... Kauf Dir einen 1.8 TSI Sondermodell, das ist der Basismotor in vielen Audi-Modellen (>=A5) und somit wohl robust, sparsam aber auch schneller als der 5-Ender, denn ich hab noch von keinem gelesen, der nach einem Prüfstandlauf weniger als 180 PS hatte (Marketing, GTD mit 170 PS >2200,- € teurer) Der Importgedöns ist sicher auch net ohne...

    • es ist der Basismotor vom RS3. Also ein feines Motörchen. Ich würde zu einer lpg anlage raten, dann hast du einen robusten und günstigen Motor, denn du nicht oft sehen wirst :thumbsup: Um welche austattungslinie handelt es sich?

    • Don_Paffi schrieb:

      Es müsste sich dabei um einen Abkömmling des VR6 (z.b. 3.2 im Audi oder R32), also um einen VR5 handeln. Ich glaube diesen Motor gab es auch im Golf IV schon aber ob er in Deutschland (in evtl. anderen Modellen) auch angeboten wurde weiß ich net, nur das ich mal ein Youtube-Videos gesehen habe mit tollem Sound :) Dürfte halt nicht unstabiler sein als die anderen VR-Motoren. Ich denke mal das turbos auch Kurzstrecken aushalten, der Golf 7 kommt doch ganz ohne Hausfrauenmotoren aus (1.4 und 1.6 Sauger)... Kauf Dir einen 1.8 TSI Sondermodell, das ist der Basismotor in vielen Audi-Modellen (>=A5) und somit wohl robust, sparsam aber auch schneller als der 5-Ender, denn ich hab noch von keinem gelesen, der nach einem Prüfstandlauf weniger als 180 PS hatte (Marketing, GTD mit 170 PS >2200,- € teurer) Der Importgedöns ist sicher auch net ohne...


      Hallo, nein das ist ein Reihen 5-Zylinder mit 170 PS und 240 NM. Kurzstrecken mag kein Motor, ich würde an deiner stelle mindestens einmal die Woche eine längere Strecke fahren.